Firmenartwork Valve
Firmenartwork Valve (Bild: Valve Software)

Jeri Ellsworth Valve-Insiderin erzählt von Machtkämpfen

In der Öffentlichkeit stellt sich Valve Software als Firma mit traumhaften Arbeitsbedingungen dar. Das stimme nicht, sagt Jeri Ellsworth, ehemalige Leiterin der Hardwareabteilung. Indirekt deutet sie an, dass Valve Projekte wie die Steam Box möglicherweise nicht veröffentlichen möchte.

Anzeige

"Sie haben mir alles versprochen, und mich dann hinterrücks ausgeschaltet", sagt Jeri Ellsworth über ihren ehemaligen Arbeitgeber Valve Software. Der gilt spätestens seit der Veröffentlichung eines internen Handbuchs als Traumarbeitgeber mit flachen Hierarchien. Die ehemalige Leiterin des Hardwarelabors sieht das inzwischen anders, wie sie in einem langen Podcast-Interview von Grey Area erzählt.

Ellsworth war im Februar 2013 mit rund 25 Kollegen entlassen worden. Sie berichtet, dass zumindest ihr Team strukturell um gut den Faktor 100 unterbesetzt gewesen sei. Nach ihren Angaben steht bei Valve teure Spezialhardware für mehrere Millionen US-Dollar einfach nur herum, weil es unmöglich sei, einen Mitarbeiter für 40.000 US-Dollar im Jahr anzustellen, der sich um sie kümmern könne.

Auf die Anmerkung der Interviewerin, dass das alles klingen würde, als ob Valve seine Hardwarepläne - in deren Mittelpunkt die Steam Box steht - langsam sterben lassen möchte, antwortet Ellsworth ausweichend. Dafür gebe es zwar keine Belege, aber zumindest ihr Projekt sei beendet worden. Auf nonverbale Art scheint die ehemalige Valve-Mitarbeiterin der These zuzustimmen.

Über die Arbeit bei Valve sagt sie auch, dass kleine Teams tatsächlich gut funktionieren würden. Vieles in dem Handbuch sei wahr. Andererseits: Es gebe keine offizielle Hierarchien, sehr wohl aber verborgene. Wie an der Highschool gebe es "die beliebten Kids, die Macht angehäuft haben, dann die Problemtypen und alle dazwischen. Die dazwischen sind alle okay, aber die Problemtypen arbeiten gegen einen." Diese Firmenstruktur habe dazu geführt, dass sie ihr Team trotz zahlreicher vielversprechender Kandidaten nicht vergrößern konnte, weil jeder neue Mitarbeiter eine Bedrohung für die Etablierten sei.


oBsRVr666 10. Jul 2013

Danke DigitPete und inb4, YMMD :D

flasherle 09. Jul 2013

laut anzeige war ich auch schon öfter bei 2ms, allerdings bei meinem eigenen gaming server :P

koflor 09. Jul 2013

Habe ich mir beim Lesen des Artikels auch gedacht.

Fawlty 09. Jul 2013

Wieso sollten Leute, die andere unterhalten sollen, denn auch selbst Lust an Projekten...

cry88 09. Jul 2013

Wenn diese Hardware nicht garantiert 41k am Jahresende einbringt wird das natürlich so...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur (m/w) Telekommunikationstechnik
    EWR GmbH, Remscheid
  2. (Junior) PHP- / Webentwickler (m/w)
    über ACADEMIC WORK, München
  3. Scientific Employees (m/w) for the division Audio & Multimedia
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Mitarbeiter (m/w) für die Stabstelle im Bereich IT-Prozesse
    Hoffmann GmbH Qualitätswerkzeuge, München

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Mad Max: Fury Road Sammleredition (3D-Steelbook & Interceptor-Modell) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Warrior [Blu-ray]
    5,99€
  3. NEU: Blu-rays je 7,97 EUR oder günstiger
    (u. a. Dallas Buyers Club, Mud - Kein Ausweg, The Body, Die Höhle, Sylvester Stallone vs. Dolph...

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Lenovo Yoga Tab 3 Pro

    10-Zoll-Tablet mit eingebautem 70-Zoll-Projektor

  2. Smartwatches

    Motorola stellt neue Moto 360 und Moto 360 Sport vor

  3. Umfrage

    Jeder vierte Nutzer hat Probleme beim Streaming

  4. Asus GX700

    Übertakter-Notebook läuft mit WaKü und geheimer Nvidia-GPU

  5. Testlauf

    Techniker Krankenkasse zahlt Ärzten Online-Videosprechstunde

  6. Mate S im Hands On

    Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display

  7. Smartwatch

    Huawei Watch kostet so viel wie Apple Watch

  8. Sonys Xperia-Z5-Modellreihe im Hands on

    Das erste Smartphone mit 4K-Display

  9. Für unterwegs und Homeoffice

    Telekom bietet den neuen Service "One Number"

  10. Copyrightstreit um Happy Birthday

    Kinderlieder gegen Time Warner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Elite Bundle Xbox One startet ein bisschen schneller
  2. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  3. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  2. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

  1. Re: Und Tschüss ....

    lestard | 01:43

  2. Amazon-Prime-Inhalte jetzt für 'alle' herunterladbar

    ruedigerr | 01:43

  3. Re: omg...

    Clarissa1986 | 01:37

  4. Re: Mein 10-jähriges Jubiläum steht an.

    Atalanttore | 01:22

  5. Re: Einen SPORT-Wagen schwerer machen . . .

    SchmuseTigger | 01:18


  1. 22:20

  2. 21:45

  3. 21:17

  4. 18:20

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 17:24

  8. 16:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel