Firmenartwork Valve
Firmenartwork Valve (Bild: Valve Software)

Jeri Ellsworth Valve-Insiderin erzählt von Machtkämpfen

In der Öffentlichkeit stellt sich Valve Software als Firma mit traumhaften Arbeitsbedingungen dar. Das stimme nicht, sagt Jeri Ellsworth, ehemalige Leiterin der Hardwareabteilung. Indirekt deutet sie an, dass Valve Projekte wie die Steam Box möglicherweise nicht veröffentlichen möchte.

Anzeige

"Sie haben mir alles versprochen, und mich dann hinterrücks ausgeschaltet", sagt Jeri Ellsworth über ihren ehemaligen Arbeitgeber Valve Software. Der gilt spätestens seit der Veröffentlichung eines internen Handbuchs als Traumarbeitgeber mit flachen Hierarchien. Die ehemalige Leiterin des Hardwarelabors sieht das inzwischen anders, wie sie in einem langen Podcast-Interview von Grey Area erzählt.

Ellsworth war im Februar 2013 mit rund 25 Kollegen entlassen worden. Sie berichtet, dass zumindest ihr Team strukturell um gut den Faktor 100 unterbesetzt gewesen sei. Nach ihren Angaben steht bei Valve teure Spezialhardware für mehrere Millionen US-Dollar einfach nur herum, weil es unmöglich sei, einen Mitarbeiter für 40.000 US-Dollar im Jahr anzustellen, der sich um sie kümmern könne.

Auf die Anmerkung der Interviewerin, dass das alles klingen würde, als ob Valve seine Hardwarepläne - in deren Mittelpunkt die Steam Box steht - langsam sterben lassen möchte, antwortet Ellsworth ausweichend. Dafür gebe es zwar keine Belege, aber zumindest ihr Projekt sei beendet worden. Auf nonverbale Art scheint die ehemalige Valve-Mitarbeiterin der These zuzustimmen.

Über die Arbeit bei Valve sagt sie auch, dass kleine Teams tatsächlich gut funktionieren würden. Vieles in dem Handbuch sei wahr. Andererseits: Es gebe keine offizielle Hierarchien, sehr wohl aber verborgene. Wie an der Highschool gebe es "die beliebten Kids, die Macht angehäuft haben, dann die Problemtypen und alle dazwischen. Die dazwischen sind alle okay, aber die Problemtypen arbeiten gegen einen." Diese Firmenstruktur habe dazu geführt, dass sie ihr Team trotz zahlreicher vielversprechender Kandidaten nicht vergrößern konnte, weil jeder neue Mitarbeiter eine Bedrohung für die Etablierten sei.


oBsRVr666 10. Jul 2013

Danke DigitPete und inb4, YMMD :D

flasherle 09. Jul 2013

laut anzeige war ich auch schon öfter bei 2ms, allerdings bei meinem eigenen gaming server :P

koflor 09. Jul 2013

Habe ich mir beim Lesen des Artikels auch gedacht.

Fawlty 09. Jul 2013

Wieso sollten Leute, die andere unterhalten sollen, denn auch selbst Lust an Projekten...

cry88 09. Jul 2013

Wenn diese Hardware nicht garantiert 41k am Jahresende einbringt wird das natürlich so...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler / Softwareentwicklerin für den Bereich Datenmanagement
    BBF GmbH, München und Dresden
  2. ABAP Software Ingenieur (m/w) für Entwicklung und Support
    REALTECH AG, Walldorf
  3. Business Intelligence Consultant (m/w)
    BIVAL GmbH, Ingolstadt
  4. Systemadministrator/in Schwerpunkt E-Mail und DNS
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heidelberg

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GTA V BIS 01.02. MIT VORBESTELLER-BONUS: Grand Theft Auto V [PC Download] mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.
  2. NEU: Assassins Creed Unity PC Download
    29,97€
  3. GTA 5 (PC) mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Mitteilungszentrale erhält iTunes-Widget

  2. Datenschutz

    Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion

  3. Quartalsbericht

    Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

  4. Quartalsbericht

    Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar

  5. Operation Eikonal

    Telekom sieht sich als Abschleppdienst des BND

  6. Android

    Microsoft will wohl in Cyanogen investieren

  7. Wirtschaftsminister

    NRW will 100 Millionen Euro in Breitbandausbau stecken

  8. Word, Excel, Powerpoint

    Microsoft veröffentlicht neue Office-Apps für Android

  9. 3D-Filme im Flugzeug

    Gear VR fliegt in Qantas' A380 mit

  10. Verkehrsgerichtstag

    Nehm will Mautdaten zur Verbrechensaufklärung nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. King Of The Hill AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory
  2. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  3. Grafiktreiber im Test AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling

    •  / 
    Zum Artikel