Nexus-7-Vorstellung
Nexus-7-Vorstellung (Bild: Kimihiro Hoshino/AFP/Getty Images)

Jelly-Bean-Tablet Googles Nexus 7 kommt im August für 200 Euro

Ab dem 30. August 2012 soll Googles Android-Tablet Nexus 7 in Deutschland verfügbar sein - online. Ab dem 3. September 2012 wird das Jelly-Bean-Tablet dann auch in den Regalen deutscher Händler stehen. Das 8-GByte-Modell wird 200 Euro kosten.

Anzeige

In Googles Play Store soll das Nexus 7 ab dem 30. August 2012 auch in Deutschland angeboten werden, berichtet Netbooknews.de mit Verweis auf eine sehr zuverlässige Quelle. Bisher ist die Hardwarerubrik von Googles Onlineshop in Deutschland leer. Denn auch Nexus-Smartphones lassen sich derzeit nicht ohne weiteres aus Deutschland bei Google direkt bestellen.

Ab dem 30. August 2012 wird Google demnach den Hardwarebereich des Play Store für Deutschland aktivieren. Ob es dann ab kommender Woche darüber auch das zusammen mit Samsung entwickelte Galaxy Nexus geben wird, ist noch nicht bekannt. Das Galaxy Nexus kann seit langem in Deutschland gekauft werden, aber nicht direkt bei Google.

  • Im US-Shop kann das Nexus 7 bestellt werden.
  • Nexus 7
Nexus 7

Seit Anfang Juli 2012 steht fest, dass Google das Nexus 7 Anfang September 2012 zum Preis von 250 Euro auf den deutschen Markt bringen wird. Das Blog Androidnext.de hatte sich den Termin vom Elektronikfachmarkt Saturn bestätigen und konkretisieren lassen: Demnach will Saturn das Nexus 7 ab dem 3. September 2012 anbieten.

Nexus 7 kommt in beiden Versionen nach Deutschland

Auf Nachfrage erklärte Google, dass das Nexus 7 in beiden Varianten in Deutschland angeboten wird. Bisher war nur bekannt, dass das Nexus 7 mit 16 GByte kommen wird. Aber auch das 8-GByte-Modell will Google hierzulande verkaufen. Die Euro-Preise entsprechen dabei den US-Dollar-Preisen. So gibt es das 8-GByte-Modell für 200 Euro und das Nexus 7 mit 16 GByte für 250 Euro. Anders als bei den deutschen Preisen kommen bei den US-Preisen noch Steuern dazu.

Ob das Nexus 7 auch in Deutschland mit einem Einkaufsgutschein für den Play Store angeboten wird, ist noch unklar. In den USA erhalten Nexus-7-Käufer einen Gutschein im Wert von 25 US-Dollar, um damit Android-Anwendungen im Play Store zu erwerben.

Nexus 7 hat keinen Speicherkartensteckplatz

In den USA war das 16-GByte-Modell des Nexus 7 Ende Juli 2012 rund 1,5 Wochen nicht lieferbar. Das Nexus 7 hat keinen Steckplatz für Speicherkarten, so dass keine weiteren Daten mehr auf dem Tablet gespeichert werden, sobald der interne Speicher voll ist und der Anwender keine Daten löschen möchte.

Google schwebt vor, dass Nexus-7-Käufer ihre Daten in Googles Cloud-Diensten auslagern. Dann können Nutzer aber nur auf die Daten zugreifen, wenn eine WLAN-Verbindung in der Nähe ist. Denn ein Mobilfunkmodem hat das auf Mobilität zugeschnittene Nexus 7 nicht. Das mit Asus entwickelte Android-Tablet läuft mit Android 4.1 alias Jelly Bean und hat einen 7 Zoll großen Touchscreen.

Nachtrag vom 23. August 2012, 12:22 Uhr

Google hat Golem.de  bestätigt, dass der deutsche Marktstart des Nexus 7 unmittelbar bevorsteht. Ab welchem Tag das Jelly-Bean-Tablet hierzulande zu haben sein wird, wollte Google nicht sagen. Das Unternehmen bestätigte, dass es das Nexus 7 zunächst nur online geben wird. Erst danach kommt es in den regulären Handel.

Bisher war noch unklar, ob Google beide Ausführungen des Nexus 7 in Deutschland anbieten wird. Nun hat Google auf Nachfrage erklärt, dass es das Nexus 7 sowohl in der 8-GByte- als auch in der 16-GByte-Ausführung in Deutschland anbieten wird.

Nachtrag vom 23. August 2012, 12:49 Uhr

Die Preise in Euro und US-Dollar sind laut Google identisch: Das Nexus 7 mit 16 GByte wird für 250 Euro, das 8-GByte-Modell für 200 Euro in Deutschland zu haben sein. Zu den US-Preisen kommen allerdings noch Steuern dazu. Aufgrund der neuen Erkenntnisse wurde der Meldungstext entsprechend angepasst.


Der_Paddy 27. Aug 2012

Geh ich doch mal von aus. Es wurde ja gesagt 30.08. Heute ist der 27. Passt ja dann. ^_...

cicero 26. Aug 2012

... was mich aber stört ist dass ich kein Dateisystem zur Verfügung habe. Das empfinde...

cicero 26. Aug 2012

Die Kunden, die einen iPad kaufen, kaufen ihn spaßeshalber. Dürfte auf Android-Produkte...

Anonymer Nutzer 26. Aug 2012

LOL! Hattest du schon mal ein iPhone in der Hand? Ich war vor einigen Monaten mal so...

Zyz 26. Aug 2012

Alter?! Das wird jedes mal angesprochen! Das ist schon irgendwie zum Troll-Spamstandard...

Kommentieren



Anzeige

  1. Head of Ad Management (m/w)
    Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Teamleiter Webdesign (m/w)
    redblue Marketing GmbH, München
  3. Senior C/C++ Developer (m/w)
    ipoque GmbH, Leipzig
  4. Software-Entwickler/-in für Bildverarbeitung und sensorbasierte Sortieranlagen
    TOMRA Sorting Solutions über GiPsy® Beratungsgesellschaft für Personal und Organisation mbH, Mülheim-Kärlich

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. PlayStation 4 - Konsole (500GB, generalüberholt inkl. 12 Monate Herstellergarantie)
    269,00€
  2. EXKLUSIV BEI MICROSOFT: Halo 5: Guardians Limited Collector's Edition für Xbox One
    249,99€
  3. Xbox One Limited Edition Halo 5: Guardians Bundle
    499,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kaspersky Antivirus

    Sicherheitssoftware warnt vor Änderungen am Computer

  2. Supernerds

    Angst schüren gegen den Überwachungswahn

  3. O2-Netz

    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

  4. Landkreistag

    Warum der Bund den Glasfaserausbau nicht fördert

  5. Millionen Tonnen

    Große Mengen Elektronikschrott verschwinden aus Europa

  6. Autosteuerung

    Uber heuert die Jeep-Hacker an

  7. Contributor Conference

    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

  8. Flexible Electronics

    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

  9. Private Cloud

    Proxy für Owncloud soll Heimnutzung erleichtern

  10. Geheimdienste

    NSA kann weiter US-Telefondaten sammeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Autonomes Fahren: Auf dem Highway ist das Lenkrad los
Autonomes Fahren
Auf dem Highway ist das Lenkrad los
  1. Autonome Autos Daimler würde mit Google oder Apple kooperieren
  2. Testbetrieb Öffentliche Straßen für autonom fahrende Lkw freigegeben
  3. Ford Autonomes Auto mit Couch patentiert

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  2. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben
  3. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei

  1. Re: Ganz einfache Antwort! :)

    marcel. | 00:27

  2. Re: Kündigungsfrist ?

    DWolf | 00:27

  3. Die Lanxessarena

    mikaso | 00:09

  4. Re: "E-Schrott" am besten bei ebay verkaufen

    Jocularous | 00:02

  5. Re: Problem ist die sich verbreitende Resignation

    LinuxNerd | 00:02


  1. 00:01

  2. 12:57

  3. 11:23

  4. 10:08

  5. 09:35

  6. 12:46

  7. 11:30

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel