One S
One S (Bild: HTC)

Jelly Bean Android 4.1.1 für HTCs One S mit Snapdragon S3 ist da

Für das One S mit Snapdragon-S3-Prozessor wird in Deutschland das Update auf Android 4.1.1 alias Jelly Bean verteilt. One-S-Besitzer mit Qualcomms Snapdragon-S4-Prozessor erhielten das Update von HTC für das Smartphone bereits vor rund drei Monaten.

Anzeige

Das Jelly-Bean-Update für das One S in der C2-Ausführung wird derzeit in Deutschland drahtlos verteilt. Die Verteilung erfolgt in mehreren Schüben, so dass es einige Tagen dauern kann, bis Android 4.1.1 alle Gerätebesitzer erreicht hat. Im Android-Hilfe-Forum wurde die Updateverteilung für das One S C2 bestätigt, das bei keinem Netzbetreiber gekauft wurde. Außerdem wird es bereits für das Smartphone verteilt, wenn es bei Vodafone erworben wurde.

Die C2-Version des One S hat im Unterschied zum Basismodell einen anderen Prozessor erhalten. Ursprünglich kam das One S mit Qualcomms Snapdragon-S4-Prozessor auf den Markt. Im Sommer 2012 kam dann zusätzlich die C2-Variante, die nur noch den Snapdragon-S3-Prozessor bekommen hatte. Als Grund dafür wurden Qualcomms damalige Lieferprobleme des Snapdragon S4 genannt.

Für das One-S-Modell mit Snapdragon S4 wurde das Jelly-Bean-Update bereits im Dezember 2012 verteilt. Somit mussten die Besitzer des C2-Modells also rund drei Monate länger auf das Update warten.

Neuerungen von Android 4.1

Mit dem Update auf Android 4.1.1 erhalten Besitzer des One S die Sense-4+-Oberfläche und Optimierungen an der eingebauten Kamera. Durch Optimierungen beim Power Management wird eine längere Akkulaufzeit versprochen.

Nach dem Update auf Android 4.1 sollte es weniger Ruckler bei der Bedienung geben. Zudem wurden die Touchscreen-Funktionen erweitert, damit das Display besser auf Berührungen reagiert. Verbesserungen gab es auch im Browser und bei den Widgets. Der persönliche Assistent Google Now ist nun vorinstalliert, der sich Suchanfragen und Surfgewohnheiten des Nutzers merkt und grafisch darstellt. Damit soll der Nutzer automatisch über wichtige Neuerungen informiert werden.


mav1 03. Apr 2013

Und warum hat man jetzt genau drei Monate länger gebraucht um das auf einen S3 zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Administrator/in im Bereich Zentrale Unternehmensserver
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Software Quality Engineer (m/w)
    Interhyp AG, München
  3. Leiter Software- und Systemtest (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Professional Services Specialist (m/w)
    picturemaxx AG, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Fire TV Stick
    39,00€
  2. G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    57,90€
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Ausschuss

    Obleute drohen mit Klage auf Herausgabe der Spionage-Listen

  2. Geheimdienst-Affäre

    BND plante Operation ohne Wissen des Kanzleramtes

  3. Android-Entwicklung

    Sony-Smartphones können jetzt direkt in Recovery booten

  4. Musik-Streaming

    Simfy ist offenbar am Ende

  5. Trine 3 angespielt

    Die dritte Dimension macht's charmant chaotischer

  6. Ebay-Verkaufsgebühren

    Versandkosten werden bei Angeboten gebührenpflichtig

  7. Regelmäßiger Neustart notwendig

    Boeing entdeckt Softwarefehler im Dreamliner

  8. Windows 10 als gestaffelter Release

    Erst die PCs, dann die Smartphones

  9. Christopher Lauer

    Ex-Pirat wirft Google Industriespionage bei Verlagen vor

  10. Messsucherkamera

    Neue Leica fotografiert und filmt nur in Schwarzweiß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Razer Blade 2015 im Test: Das bisher beste Gaming-Ultrabook
Razer Blade 2015 im Test
Das bisher beste Gaming-Ultrabook
  1. Gaming-Ultrabook Razers New Blade 2015 ist der schnellste flache 14-Zöller

Urheberrecht: Computerspiele können kaum legal archiviert werden
Urheberrecht
Computerspiele können kaum legal archiviert werden
  1. Spielepresse IDG verkauft Gamestar an die Mediengruppe Webedia
  2. Konsolenhersteller Energiesparen ja, aber nicht beim Spielen
  3. Simplygon "Assets machen 70 Prozent eines Spiele-Budgets aus"

Schöpfung 2.0: Bis zum Designerbaby ist es nicht mehr weit
Schöpfung 2.0
Bis zum Designerbaby ist es nicht mehr weit
  1. Luftfahrt Nasa testet verformbare Tragflächen
  2. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  3. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

  1. Re: Bis Sommer sollten sie auch warten

    Clouds | 06:47

  2. Re: Irgendwann braucht es Roboter die Konsumieren

    Dorsai! | 06:46

  3. Re: Ob Spotify der nächste ist?

    plutoniumsulfat | 06:46

  4. Re: MI Schuld!

    neocron | 06:45

  5. Re: "Bundesregierung wartet auf Erlaubnis"

    holysmoke | 06:07


  1. 13:49

  2. 13:12

  3. 12:30

  4. 11:05

  5. 10:00

  6. 09:26

  7. 11:50

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel