Jeff Huber im Jahr 2007
Jeff Huber im Jahr 2007 (Bild: Pinar Ozger/Getty Images)

Jeff Huber Auch der Chef von Google Maps tritt zurück

Der Chef von Google Maps gibt seinen Posten auf, und wechselt auf eine Stelle in die Sparte Google X, die er jedoch nicht leiten wird. Gestern zog sich bereits Android-Schöpfer Andy Rubin als Leiter des Android-Projekts zurück.

Anzeige

Der Umbau im Google-Management geht weiter. Google Senior Vice President Jeff Huber, der den Bereich Geo und Commerce mit Google Maps leitet, tritt zurück. Das berichtet das Blog des Wall Street Journal, All Things Digital, unter Berufung auf einen Insider. Er war dort verantwortlich für die Google-Produkte Payment, Wallet, Offers, Shopping, Local Search, Maps & Earth und Travel.

Google wird den Konzernbereich in zwei Teile aufspalten. Die Google-Managerin Susan Wojkicki wird den Bereich Commerce übernehmen und weiterhin Googles Anzeigengeschäft führen. Alan Eustace wird verantwortlich für den Bereich Geo, und damit für Google Maps.

Huber wird in den Bereich Google X wechseln, der aber weiter von Google-Mitbegründer Sergey Brin geleitet wird.

Google hat dem Wall Street Journal den Wechsel Hubers bestätigt. Er sei ein außergewöhnlicher Topmanager und wolle nach seiner Arbeit für "sehr komplizierte Bereiche" nun "in einer Startup-Umgebung arbeiten".

Sein früherer Bereich war mit 2.500 Beschäftigten nach Motorola Mobility der größte bei Google. Die Sparte Geo mit Local Search, Maps & Earth und Travel hat 1.100 Vollzeitbeschäftigte und 6.000 freie Mitarbeiter.

Android-Schöpfer Andy Rubin zog sich gestern als Leiter des Android-Projekts zurück, um eine neue Aufgabe bei Google zu übernehmen, wie Google-Chef Larry Page mitteilte. Was das sein wird, verriet Page aber noch nicht. Die Leitung von Android solle künftig Sundar Pichai zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben übernehmen. Der Google-Manager ist für die Themen Chrome und Apps verantwortlich.


sssssssssssssss... 15. Mär 2013

Unwahrscheinlich bei mehreren Fällen

mxcd 15. Mär 2013

Hmm ... wenn Android in Zukunft kein eigenständiger Bereich mehr ist, könnte das darauf...

Kommentieren




Anzeige

  1. Systems & Improvement Coordinator (m/w)
    Faurecia Autositze GmbH, Augsburg
  2. Online Produkt Manager / Product Owner (m/w)
    Dievision Agentur für Kommunikation GmbH, Berlin oder Hannover
  3. Systemarchitekt/in Projekt Internet der Dinge
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. SAP Inhouse-Berater (m/w)
    Zott SE & Co. KG, Mertingen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. PS4-Spiele reduziert
    (u. a. Lego der Hobbit 26,72€, The Crew 29,19€, Assassins Creed Unity 29,19€, The Wolf Among...
  2. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18
  3. Games-Downloads Angebote
    (u. a. Bioshock Infinite 7,49€, Xcom Enemy Unknown 4,99€, Boderlands 2 7,49€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. First Flight

    Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor

  2. Prandtl-m

    Nasa will den Mars mit einem Gleitflugzeug erkunden

  3. Turtle-Entertainment-Übernahme

    MTG Media investiert 78 Millionen Euro in E-Sport

  4. Intel Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt

  5. Gello

    Cyanogenmod zeigt Browser mit umfangreichen Einstellungen

  6. Anhörung

    Telekom will bald Super Vectoring anbieten

  7. VoLTE

    Vodafone ermöglicht LTE-Telefonie mit dem iPhone 6

  8. Sicherheit

    Fehler im Debugger macht Android-Systeme angreifbar

  9. Raumfahrt

    Jan Wörner wird neuer Direktor der Esa

  10. Anonymes Surfen

    Die Tor-Zentrale für zu Hause



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

  1. Re: Teuer...

    Bouncy | 14:40

  2. Re: Die batman Spiele sind einfach super

    Clown | 14:40

  3. Re: Ernsthaft?

    Pascal Thüringer | 14:39

  4. Re: Ich weiß, dass hier viele Technikbegeisterte...

    plutoniumsulfat | 14:38

  5. Re: Schade um Scrolls

    Elgareth | 14:37


  1. 13:53

  2. 13:20

  3. 12:35

  4. 12:09

  5. 12:05

  6. 11:15

  7. 11:07

  8. 10:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel