Javascript: jQuery verzichtet auf GPL
JQuery ist nur noch unter der MIT-Lizenz verfügbar. (Bild: jQuery)

Javascript jQuery verzichtet auf GPL

Die jQuery-Foundation verzichtet künftig auf die duale Lizenzierung und streicht die GNU GPL. Die Javascript-Bibliothek ist zur Vereinfachung nur noch unter der MIT-Lizenz erhältlich.

Anzeige

Wegen einiger Unklarheiten in den Codebeiträgen und vor allem zur Vereinfachung der Lizenzierung steht jQuery ab sofort nur noch unter der MIT-Lizenz zur Verfügung, wie die jQuery-Foundation in ihrem Blog mitteilt. Bisher war die Javascript-Bibliothek sowohl unter der MIT-Lizenz als auch unter der GNU GPL verfügbar. Falls es später für Entwickler notwendig sein sollte, erlaubt die MIT-Lizenz aber das Relizenzieren unter der GPL, worauf die Foundation auch explizit hinweist.

Am Code und den Funktionen von jQuery selbst hat sich durch den Schritt jedoch nichts geändert. Dafür verfügen die meisten jQuery-Projekte nun über eine Datei, in der die beitragenden Urheber aufgeführt werden. Um weitere Probleme zu vermeiden, bittet die jQuery-Foundation Beitragende zudem darum, einem Contributor License Agreement (CLA) zuzustimmen. Darüber hinaus sollen jQuery-Team-Mitglieder ihr Urheberrecht mittels Copyright Assignment Agreement (CAA) an die Foundation übertragen.

Der Lizenzhinweis auf der Webseite und im Code auf Github wurde inzwischen entsprechend geändert.


Schnarchnase 14. Sep 2012

Mich nicht. Ich halte die GPL auch nicht für eine schlechte Lizenz, ob sie das Ziel Code...

Schnarchnase 14. Sep 2012

Für den Codeaustausch mit anderen Javascript-Bibliotheken, Mootools und Prototype stehen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior SPS-Programmierer (m/w)
    Aker Solutions, Erkelenz
  2. (Senior) Geoinformatiker (m/w)
    365FarmNet Group GmbH & Co. KG, Berlin und/oder Gütersloh
  3. Softwareentwickler (m/w) Benutzerinterface / HMI Senior
    KACO new energy GmbH, Neckarsulm
  4. Qualitätsmanager (m/w)
    365FarmNet Group GmbH & Co.KG, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Icann

    Länderdomains sind kein Eigentum

  2. LG

    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

  3. Square Enix

    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

  4. Google und Linaro

    Android-Fork für Modulsmartphone Ara

  5. Wachstumsmarkt

    Amazon investiert 2 Milliarden US-Dollar

  6. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker

  7. Accelerated Processing Unit

    Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

  8. F1 2014

    New-Gen-Konsolen fahren hinterher

  9. Vectoring

    Telekom wird 100-MBit/s-VDSL anfangs für 35 Euro anbieten

  10. Mtgox

    Polizei ermittelt wegen Diebstahls



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

    •  / 
    Zum Artikel