Anzeige
JQuery wird kleiner.
JQuery wird kleiner. (Bild: jQuery)

Javascript-Bibliothek jQuery 1.9 fertig, 2.0 als Beta veröffentlicht

Die populäre Javascript-Bibliothek jQuery ist in der Version 1.9 erschienen, die Version 2.0 liegt in einer Betaversion vor. Wesentlicher Unterschied der beiden Versionen: jQuery 2.0 unterstützt den Internet Explorer 6, 7 und 8 nicht mehr.

Anzeige

Weniger ist mehr, so das Motto der jQuery-Entwickler bei der neuen Version 1.9: Diverse veraltete Funktionen wurden entfernt, um das API zu vereinfachen und die Codebasis zu reduzieren. Die entsprechenden Funktionen wurden in jQuery 1.7 und 1.8 bereits als veraltet (deprecated) markiert. Darüber hinaus wurde das API um Doppeldeutigkeiten bereinigt. Eine Übersicht über die Änderungen gibt ein Upgrade-Guide für jQuery 1.9.

Zu den Neuerungen von jQuery 1.9 gehört die Möglichkeit, .css() ein Array zu übergeben, um mit einem Aufruf mehrere CSS-Eigenschaften anzufragen. Zudem stehen einige weitere CSS3-Funktionen browserübergreifend zur Verfügung, auch in alten Versionen des Internet Explorers (IE). Mit der neuen Methode .finish() können alle Animationen, die auf einem Element angewendet werden, abgeschlossen werden.

Darüber hinaus bietet jQuery 1.9 Source-Mapping-Unterstützung für die minimierte Version der Bibliothek, was das Debugging vereinfachen soll.

jQuery Migrate

Um für Entwickler den Umstieg auf die neue Version zu vereinfachen, steht das Plugin jQuery Migrate zur Verfügung. Es zeigt veraltete und entfernte Funktionen an, kann aber in manchen Fällen auch das Verhalten älterer jQuery-Versionen wiederherstellen. Das Plugin läuft unter jQuery 1.9 und 2.0.

Entwickler, die schon bisher eine aktuelle Version von jQuery Core verwendet und auf als veraltet markierte APIs verzichtet haben, sollten ohne Code-Anpassungen auf die neue Version umsteigen können, so die jQuery-Entwickler. Dennoch raten die jQuery-Entwickler, das Migrationsplugin zu nutzen, da es Fehler anzeigt, sollte es Probleme mit der neuen Version geben.

jQuery-2.0-Beta

Zusammen mit jQuery 1.9 erschien auch eine Beta von jQuery 2.0. Dabei handelt es sich letztendlich um jQuery 1.9 ohne Unterstützung für alte Internet-Explorer-Versionen. So unterstützt jQuery 2.0 Microsoft-Browser nur noch ab der Version 9.0, wodurch die Entwickler größere Code-Teile entfernen konnten.

Gedacht ist jQuery 2.0 vor allem für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets, wo der IE in den Versionen 6 bis 8 keine Rolle spielt. Auf normalen Webseiten kann mit Hilfe von Conditional Comments für ältere IE-Versionen aber auch gezielt jQuery 1.9 eingebunden werden. Das hat vor allem Vorteile für Nutzer solcher Webseiten, denn wenn diese moderne Browser verwenden, müssen sie dadurch weniger Code mit jedem Seitenaufruf herunterladen. Obwohl die Entwickler mit der Entfernung des IE-spezifischen Code noch nicht fertig sind, ist jQuery 2.0 bereits 10 Prozent kleiner als jQuery 1.9.

Sowohl jQuery 1.9 als auch 2.0 können über das jQuery-CDN direkt in Webseiten eingebunden werden, jQuery 1.9 kann zudem unter jquery.com/download heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
lisgoem8 16. Jan 2013

IE6,7,8,9 aber von 10 lese ich nichts. Und wo bleibt der IE10 für Windows 7 eigentlich...

redmord 15. Jan 2013

Der Fehler wird bei dir ja bereits in jquery-1.9.0.min.js gefunden. Das hat mit migrate...

redmord 15. Jan 2013

Die Core-Variante wird kein IE6-8 mehr unterstützen. Es soll aber optionale...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektmanager (m/w)
    AFI - P.M. Belz Agentur für Informatik GmbH, Köln
  2. Systemtechniker (m/w)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Hamburg, Oldenburg
  3. Leiter IT Mittelstand (m/w)
    über JobLeads GmbH, Karlsruhe
  4. Java Software-Entwickler (m/w)
    Clausohm-Software GmbH, Neverin, Berlin, Aachen

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    27,99€
  3. NUR BIS SONNTAG: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  2. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  3. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  4. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  5. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro

  6. Nach Kritik

    Pornhub überarbeitet sein Bounty-Programm

  7. Forschung

    Forcephone macht jedes Smartphone Force-Touch-tauglich

  8. Unity

    Jobplattform für Entwickler und neues Preismodell

  9. Internetzugang

    Deutsche Telekom entschuldigt sich vergeblich bei Bushido

  10. Basistunnel

    Bestens vernetzt durch den Gotthard



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Xeon E3-1500 v5 Intel bringt schnellere Skylakes mit On-Package-Speicher
  2. Tri-Radio-Plattform Qualcomm bringt das Dreifach-WLAN
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Re: Wenn Tim Cook aus dem Fenster springt.....

    Teebecher | 18:04

  2. Wahrscheinlichkeiten

    Gormenghast | 18:03

  3. Re: Kundendienst der Telekom ist trotzdem...

    Galde | 18:01

  4. Re: Und da schiesst sich die AFD auf Boateng ein

    Little_Green_Bot | 17:59

  5. Re: Braucht man sich kein Pfefferspray mehr kaufen...

    Kondratieff | 17:57


  1. 17:31

  2. 17:26

  3. 16:48

  4. 16:35

  5. 15:40

  6. 14:13

  7. 13:50

  8. 13:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel