Stabile Verison Node.js 0.10 veröffentlicht
Stabile Verison Node.js 0.10 veröffentlicht (Bild: Node.js)

Javascript auf dem Server Node.js v0.10 veröffentlicht

Node.js ist in der stabilen Version 0.10 erschienen, die einige grundlegende Neuerungen enthält, allen voran das Streams2-API.

Anzeige

Zu den wichtigsten Neuerungen in Node.js 0.10 gehört das Streams2-API, an dem schon seit längerer Zeit gearbeitet wurde. Es soll weitgehend kompatibel mit dem Streams-API aus Node.js 0.8 sein, aber besser funktionieren. Weil Node.js das neue API auch intern verwendet, soll das gesamte API in der neuen Version deutlich konsistenter sein.

Da das neue Streams2-API als Modul entwickelt wurde, setzten es schon heute 37 andere Node.js-Module ein. Wer das alte Streams-API weiterverwenden will, kann in Node.js dieses als Modul einbinden.

Die Funktion process.nextTick() arbeitet in Node.js 0.10 schneller: Damit lassen sich Funktionen leicht später ausführen, eben im nächsten Schritt. Das funktionierte bisher in aller Regel bevor eine weitere Ein- oder Ausgabe-Operation abläuft, nur unter Last konnte sich das Verhalten ändern. In der neuen Version soll process.nextTick() nun zuverlässig arbeiten und immer direkt nach dem vorangegangenen Code ausgeführt werden.

In Sachen Garbage Collection machen die Node.js-Entwickler einen Schritt zurück und überlassen diese wieder komplett Google Javascript-Engine V8. Bislang versuchte Node.js den Speicher aufzuräumen, wenn die CPU nicht benötigt wurde, das aber funktioniert nicht so gut wie erhofft. Die Änderung soll sich nicht in Benchmarkergebnissen niederschlagen, aber dafür sorgen, dass Applikationen schneller reagieren.

Bis auf wenige Bereiche ist Node.js 0.10 zudem schneller geworden, was dessen Entwickler in Benchmarks zeigen.

Änderungen gab es auch bei der Entwicklung von Node.js selbst: So sorgt Jenkins dafür, dass Node.js nach jedem Commit neu erzeugt und eine Reihe von Tests durchgeführt wird. Demnächst soll es zudem automatisch generierte Nightly Builds geben, und im nächsten Schritt der Build-Prozess komplett automatisiert werden.

Darüber hinaus bieten mehr Firmen Support für Node.js an: StronLoop hat eine Node.js-Distribution auf Basis von Node.js 0.10 veröffentlicht, für die das Unternehmen kommerziellen Support anbietet, und unter The Node Firm haben sich einige der Kernentwickler von Node.js zusammengetan, um Unternehmen beim Einsatz von Node.js zu unterstützen. Zu ihren Kunden gehören unter anderem Skype und Qualcomm.

Node.js v0.10.0 steht unter nodejs.org/download zum Download bereit.


Tapsi 12. Mär 2013

Muss ich schon wieder zustimmen! Das ist sogar richtig. Natürlich haben einige Sprachen...

dabbes 12. Mär 2013

sudo npm install node -g

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur für modellbasierte Entwicklung / FPGA-Programmierung (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  2. CMS-Architekt (m/w) mit dem Schwerpunkt Enterprise Web-CMS
    adesso AG, Berlin, Dortmund, Stuttgart
  3. Fachreferent (m/w) HGÜ-Technik und Datenmanagement
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Java Backend Entwickler (m/w)
    NKK Programm Service AG, Regensburg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. BESTSELLER: Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    32,99€
  2. The Dark Knight (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€ - Release 31.03.
  3. 2 TV-Serien auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. Arrow, Person of Interest, Boardwalk Empire, Falling Skies, Shameless)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gigaset

    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

  2. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta

  3. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  4. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  5. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  6. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  7. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  8. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  9. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  10. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2
  3. Bastelrechner Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Re: Typisch bei der Firmenpolitik

    Cyrion | 02:58

  2. Re: Kompaktleuchtstofflampe

    1ras | 02:45

  3. Re: Ohne SATA leider uninteressant

    am (golem.de) | 02:34

  4. Re: Was ist Moba?

    PrefoX | 02:28

  5. Re: April, April,....

    Keksmonster226 | 02:14


  1. 19:04

  2. 17:03

  3. 16:09

  4. 15:47

  5. 15:02

  6. 13:23

  7. 13:13

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel