Java SE 7 Update 11: Oracle schließt Java-Lücke
Java 7 Update 11 schließt Sicherheitslücke. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Java SE 7 Update 11 Oracle schließt Java-Lücke

Mit einem Patch außerhalb der Reihe hat Oracle die Ende vergangener Woche bekanntgewordene Sicherheitslücke in Java 7 beseitigt. Nutzer sollten dringend auf die neue Version Java SE 7 Update 11 umsteigen.

Anzeige

Oracle schließt mit Java SE 7 Update 11 die in der vergangenen Woche bekanntgewordene Zero-Day-Lücke in Java, die in den vergangenen Tagen bereits aktiv ausgenutzt wurde. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) riet Nutzern aufgrund der Sicherheitslücke, für die zunächst kein Patch existierte, Java zu deinstallieren.

Darüber hinaus verändert das Update die Standardeinstellung des Java Security Level von "mittel" auf "hoch". Dadurch können unsignierte Java-Web-Apps nur noch nach ausdrücklicher Bestätigung des Nutzers ausgeführt werden. Bei der zuvor geltenden Einstellung "mittel" wurden solche Apps ungefragt ausgeführt, solange der Nutzer die aktuelle Java-Version installiert hatte. So will Oracle verhindern, dass Sicherheitslücken künftig unbemerkt ausgenutzt werden können.

Java SE 7 Update 11 steht unter oracle.com ab sofort zum Download bereit. Oracle rät Anwendern, das Update möglichst schnell einzuspielen.


Allahu Snackbar 17. Jan 2013

Ungefragt? Die Wahl hat man schon.

Schnapsbrenner 14. Jan 2013

xD Geil ist auch, dass der ältere Artikel beliebter ist und bei Golem weiter oben steht...

S-Talker 14. Jan 2013

Bei normaler Software geht man davon aus, dass sie sicher ist, bis das Gegenteil...

Spaghetticode 14. Jan 2013

Damit der Dieb anschließend damit seine Malware signieren kann, denn dann kann er ja die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Testingenieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Software Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  3. Netzwerktechniker / Administrator (m/w)
    Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. IT Supporter (m/w)
    H.C. Starck GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

    •  / 
    Zum Artikel