Abo
  • Services:
Anzeige
Die US-Justiz stellt sich im Urheberrechtsstreit mit Oracle gegen Google.
Die US-Justiz stellt sich im Urheberrechtsstreit mit Oracle gegen Google. (Bild: flickr.com/toprankonlinemarketing - CC-BY 2.0)

Java-Rechtsstreit: US-Justiz befürwortet Urheberrecht auf APIs

Die US-Justiz stellt sich im Urheberrechtsstreit mit Oracle gegen Google.
Die US-Justiz stellt sich im Urheberrechtsstreit mit Oracle gegen Google. (Bild: flickr.com/toprankonlinemarketing - CC-BY 2.0)

Im Rechtsstreit um die Java-APIs unterstützen führende Beamte der US-Justiz die Position von Oracle, das von einem strengen Urheberschutz ausgeht. Der Android-Hersteller Google hofft weiter auf eine Verhandlung vor dem Obersten Gerichtshof der USA, um diese Position anzufechten.

Anzeige

In der Frage, ob Google für sein Android-Betriebssystem durch die Nutzung von Java-APIs gegen das Urheberrecht verstößt, stellt sich die US-Justiz nun auf die Seite von Oracle, die von Rechtsverletzungen ausgeht. In einer Stellungnahme für den Supreme Court der Vereinigten Staaten forderten der Generalstaatsanwalt und führende Beamte des US-Justizministeriums, dass der Fall nicht verhandelt werden sollte, berichtet das Wirtschaftsmagazin Fortune.

Zwar bleibt es den Richtern überlassen, sich für oder gegen eine Anhörung in dem Fall zu entscheiden. Der Generalstaatsanwalt vertritt aber offiziell die Meinung der US-Regierung, der das Gericht in vielen Fällen folgt. Die Chance, dass Google mit seiner Berufung erfolgreich ist, werde damit kleiner, heißt es.

Google respektiere die Einschätzung durch die Beamten, zeige sich aber enttäuscht über die Schlussfolgerungen. Das Unternehmen hoffe weiterhin, "das Konzept der Interoperabilität verteidigen zu können, das traditionell zu Neuerungen in der Software-Industrie beigetragen hat". Oracle hingegen sieht sich durch die abgegebene Beurteilung natürlich bestätigt.

Wie strikt sind APIs geschützt?

In der Auseinandersetzung zwischen den beiden Unternehmen führt Google an, dass die Verwendung der Java-APIs nicht gegen das Urheberrecht verstoße, da die Schnittstellen nicht zu schützen seien und damit allen zur Verfügung stehen müssten. In erster Instanz folgte Richter William Alsup dieser Argumentation und entschied, dass die 37 von Oracle angeführten APIs nicht urheberrechtlich geschützt sind.

Ein Berufungsgericht hob diese Entscheidung auf. Oracle verlangt eine Entschädigung von mehr als einer Milliarde US-Dollar. Google hofft, diese Zahlungen vermeiden zu können, was letztlich nur gelingen wird, wenn der Supreme Court für Google entscheidet. Ob sich das Gericht überhaupt mit dem Fall beschäftigt, ist noch unklar. Eine Entscheidung dazu wird aber in den kommenden Wochen erwartet.

Mit der Übernahme von Sun für 7,4 Milliarden US-Dollar sicherte sich Oracle auch die Rechte an Java.


eye home zur Startseite
bofhl 22. Jan 2016

Am Anfang hätte nicht mehr als Java-Embedded als Basis benutzt werden dürfen! Also...

bofhl 22. Jan 2016

Das "Falsch" bezog sich auf deine Angabe das einfach mal die Interfaces von SUN/Oracle...

JensM 28. Mai 2015

Ich freu mich schon auf die Verfilmung von Java. :)

hyperlord 28. Mai 2015

Nein, das Problem ist eben gerade nicht, der Einsatz von Java. Da nutzt man in der Regel...

bofhl 28. Mai 2015

Zumal diese APIs zum Teil "uralt" sind!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Pforzheim
  2. Studioline Photostudios GmbH, Kiel
  3. GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG, Hannover oder Hamburg
  4. TUI Cruises GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Modulares Smartphone

    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  2. Yoga Book

    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

  3. Huawei Connect 2016

    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

  4. 20 Jahre Schutzfrist

    EU-Kommission plant das maximale Leistungsschutzrecht

  5. CCP Games

    Eve Online wird ein bisschen kostenlos

  6. Gear S3 im Hands on

    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

  7. Geleakte Zugangsdaten

    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

  8. Forerunner 35

    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

  9. Nahverkehr

    Hamburg und Berlin kaufen gemeinsam saubere Busse

  10. Zertifizierungsstelle

    Wosign stellt unberechtigtes Zertifikat für Github aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Weltraumforschung: DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
Weltraumforschung
DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lernroboter-Test Besser Technik lernen mit drei Freunden

OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test: Ein Oneplus Three, zwei Systeme
OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test
Ein Oneplus Three, zwei Systeme
  1. Android-Smartphone Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen
  2. Oneplus Three Update soll Speichermanagement verbessern
  3. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three

Kritische Infrastrukturen: Wenn die USV Kryptowährungen schürft
Kritische Infrastrukturen
Wenn die USV Kryptowährungen schürft
  1. Ripper Geldautomaten-Malware gibt bis zu 40 Scheine aus
  2. Ransomware Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor
  3. Livestreams Ein Schuss, ein Tor, ein Trojaner

  1. Re: Verlage die Geld wollen....

    Trockenobst | 01:19

  2. Re: Los schickt das Ding da hoch...

    teenriot* | 01:12

  3. 841N(D) und WF2419 fehlen hier...

    fuddadeluxe | 01:07

  4. Ob die behindert sind...

    petergriffin | 01:02

  5. Re: ¤100 für Windows?

    petergriffin | 00:56


  1. 22:19

  2. 20:31

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 18:16

  6. 18:00

  7. 17:59

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel