Anzeige
Die US-Justiz stellt sich im Urheberrechtsstreit mit Oracle gegen Google.
Die US-Justiz stellt sich im Urheberrechtsstreit mit Oracle gegen Google. (Bild: flickr.com/toprankonlinemarketing - CC-BY 2.0)

Java-Rechtsstreit: Google verliert vor oberstem US-Gericht

Die US-Justiz stellt sich im Urheberrechtsstreit mit Oracle gegen Google.
Die US-Justiz stellt sich im Urheberrechtsstreit mit Oracle gegen Google. (Bild: flickr.com/toprankonlinemarketing - CC-BY 2.0)

Das könnte für Google teuer werden: Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten hat bestätigt, dass Oracle ein Copyright auf seine Java-APIs zusteht. Jetzt wird vor dem Bezirksgericht weiterverhandelt.

Anzeige

Der mehrjährige Streit zwischen Oracle und Google um die Nutzung der Java-APIs in Android geht womöglich in die letzte Runde: Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten hat eine Berufung Googles abgewiesen und damit ein früheres Urteil eines Berufungsgerichts bestätigt, wonach Oracle Copyright-Ansprüche auf Java-Schnittstellen zustehen. Jetzt muss Google vor dem Bezirksgericht beweisen, dass es die Java-APIs unter Fair-Use-Konditionen benutzt hat. Oracle fordert Schadensersatz in Milliardenhöhe.

Im Mai 2015 stellte sich die US-Justiz auf Oracles Seite. In einer Stellungnahme für den Supreme Court der Vereinigten Staaten hätten der Generalstaatsanwalt und führende Beamte des US-Justizministeriums gefordert, dass der Fall nicht verhandelt werden sollte, berichtete das Wirtschaftsmagazin Fortune. Dem kam das Supreme Court jetzt nach und verwies den Fall wieder zurück an das Bezirksgericht, vor dem der Rechtsstreit seit Jahren verhandelt wird.

In der Auseinandersetzung zwischen den Unternehmen führte Google an, dass die Verwendung der Java-APIs nicht gegen das Urheberrecht verstoße, da die Schnittstellen nicht zu schützen seien und damit allen zur Verfügung stehen müssten. In erster Instanz folgte Richter William Alsup dieser Argumentation und entschied, dass die 37 von Oracle angeführten APIs nicht durch Copyrights geschützt sind.

Ein Berufungsgericht hob diese Entscheidung auf. Oracle verlangt eine Entschädigung von mehr als einer Milliarde US-Dollar. Google hoffte natürlich, diese Zahlungen vermeiden zu können - was letztlich nur gelingen konnte, wenn der Supreme Court für Google entschieden hätte. Kann sich Google vor Gericht noch mit Fair Use durchsetzen, dürfte die Geldstrafe wohl nur geringer ausfallen. Eine Patentklage konnte Oracle jedoch nicht durchsetzen.


eye home zur Startseite
twil 04. Jul 2015

Das ganze ist nichts anders als ein durch das Gericht Erlaubtes Parasitieren seitens...

Lala Satalin... 01. Jul 2015

Google würde Go nutzen.

Atalanttore 01. Jul 2015

Außerhalb der USA gelten US-Gerichtsurteile zum Glück noch nicht.

spiderbit 30. Jun 2015

ja javascript eine sprache mit der ich mich auch anfreunden muesste, aber macht sinn die...

bstea 30. Jun 2015

Du findest auch eine Aussage wo er genau das Gegenteil sagt. Noch ein Zeichen, warum Sun...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-) Berater (m/w) Business Intelligence / Data Warehouse
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. Leiter (m/w) Strategische Weiterentwicklung im Bereich Disposition
    TÜV SÜD Gruppe, München
  3. Software Tester / Test Engineer Schwerpunkt Automatisierung (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. Software-Entwickler (m/w)
    Aufzugswerke Schmitt+Sohn GmbH & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telefónica

    Nutzer im E-Plus-Netz surfen bald langsamer

  2. Download

    Netflix-Offline soll wohl noch dieses Jahr kommen

  3. Neue Windows Server

    Nano bedeutet viel mehr als einfach nur klein

  4. B150M Mortar Arctic

    MSI bringt weißes und günstiges Mainboard

  5. Homeland Security

    Frage nach Facebook-Konto bei Einreise in die USA geplant

  6. Weltraumteleskop

    Nasa verlängert Hubble-Mission

  7. Freedom 251

    3,30-Euro-Smartphone soll am 30. Juni kommen

  8. Mobiles Internet

    Telefónica schaltet LTE-Netz im Untergrund zusammen

  9. Videostreaming

    Fire TV spielt Amazons Videos wieder mit Mehrkanalklang

  10. Markenrechte

    Comodo will keine Rechte an Let's Encrypt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

  1. Re: Bluetooth muss standard werden!

    Phreeze | 12:56

  2. Re: Dann kauft halt kein iPhone!

    DaObst | 12:56

  3. Re: Man muss schon die Namen der Eltern angeben

    AllAgainstAds | 12:56

  4. Re: Unter Preis verkaufen - in Europa legal?

    LennStar | 12:55

  5. Re: Das größte Problem ist,...

    AussieGrit | 12:55


  1. 12:45

  2. 12:29

  3. 12:05

  4. 12:02

  5. 11:36

  6. 11:27

  7. 11:21

  8. 10:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel