Abo
  • Services:
Anzeige
Java-Update soll Sicherheitslücke schließen.
Java-Update soll Sicherheitslücke schließen. (Bild: Stephen Lam/Reuters)

Java: Erfolgreicher Angriff auf Apple

Java-Update soll Sicherheitslücke schließen.
Java-Update soll Sicherheitslücke schließen. (Bild: Stephen Lam/Reuters)

Nach Facebook wurde auch Apple Opfer eine Angriffs. Über eine Sicherheitslücke in Java verschafften sich die Angreifer Zugriff auf die Rechner einiger Apple-Mitarbeiter. Apple hat ein entsprechendes Java-Update veröffentlicht.

Bislang unbekannte Hacker haben sich Zugang zu den Rechnern einiger Apple-Mitarbeiter verschafft und dort Schadsoftware installiert, so Apple in einer Stellungnahme. Dabei nutzten die Angreifer die gleiche Sicherheitslücke in Java aus, die am vergangenen Freitag bereits erfolgreich für einen Angriff auf Facebook verwendet wurde.

Anzeige

Die Java-Sicherheitslücke wurde auch für Angriffe auf andere Unternehmen missbraucht, so die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Apple. Zu den Ausmaßen der Angriffe machte Apple keine Angaben. Eine andere Quelle berichtet Reuters aber von mehreren hundert Firmen, die auf diesem Weg angegriffen wurden. Angeblich hängt auch der Angriff auf Twitter vom 1. Februar 2013 mit den Attacken auf Facebook und Apple zusammen. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg wurden mindestens 40 Firmen von Hackern aus Osteuropa angegriffen, die auf diesem Weg versuchten, Firmengeheimnisse zu stehlen.

Allerdings hätte wohl jeder Opfer der Angriffe werden können, denn der Exploit-Code könnte über die Website iPhoneDevSDK.com verteilt worden sein, berichten die New York Times und das Blog des Wall Street Journal, All Things D. Da nicht auszuschließen ist, dass die Website weiterhin zur Verbreitung von Malware missbraucht wird, sollte auf einen Besuch verzichtet werden.

Die Betreiber von iPhoneDevSDK.com bestätigten All Things D, dass Facebook darauf verwiesen habe, dass die Website Exploit-Code verteilt hat. Man bemühe sich derzeit sicherzustellen, dass das nicht der Fall ist, so die Betreiber in einer Stellungnahme. Sie weisen zudem darauf hin, dass Facebook angegeben habe, andere betroffene Unternehmen umgehend informiert zu haben. Nach eigener Aussage wurde iPhoneDevSDK.com bislang nicht von Facebook oder Strafverfolgungsbehörden kontaktiert.

Apple hat als Reaktion auf den Angriff ein Sicherheitsupdate veröffentlicht, das die Sicherheitslücke in Java schließen und die installierte Malware entfernen soll. Das Update für Mac OS X ab Version 10.7 deaktiviert zudem das Java-Applet-Plugin, sofern Java SE 6 verwendet wird.

In einer Stellungnahme an The Loop betonte Apple, dass seit Mac OS X 10.8 alias Lion Macs ohne Java ausgeliefert werden und Java als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme deaktiviert wird, wenn es 35 Tage lang nicht genutzt wurde.

Apple hat nach eigenen Angaben bislang keine Hinweise darauf, "dass Daten Apple verlassen hätten".


eye home zur Startseite
TITO976 21. Feb 2013

Und wenn einem die Argumente ausgehen, holt man einfach den "Jünger" wieder aus der...

couchpotato 21. Feb 2013

Und aufgrund dieser Einstellung ist er es nicht.

Moe479 20. Feb 2013

mehere sachen: 1. um systemverzeichnisse zu lesen sind browser nuneinmal nicht da. wer...

k@rsten 20. Feb 2013

Wenn ihr lieben Leser im Kommentarbereich schon ein OS-Flameware startet, sollte das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HOHENFRIED e.V., Bayerisch Gmain
  2. SICK AG, Karlsruhe
  3. über Robert Half Technology, Mosbach
  4. über Robert Half Technology, Raum Mosbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  2. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)
  3. 142,44€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  2. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  3. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  4. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

  5. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  6. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  7. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  8. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland

  9. Kaufberatung

    Das richtige Solid-State-Drive

  10. Android-Smartphone

    Huawei bringt Nova Plus doch nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Systemüberwachung Facebook veröffentlicht Osquery für Windows
  2. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  3. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt

  1. Re: Bei dem Samsung Gelumpe

    plutoniumsulfat | 23:55

  2. Re: Ist das jetzt der Tiefpunkt Golem?

    karl123 | 23:50

  3. Re: 40 Gigabit ist günstiger als 10GbE!

    grslbr | 23:49

  4. Re: endlich wird's den deutschen autobauern mal...

    Ach | 23:48

  5. Re: Mit 41 kWh 400km Reichweite

    thesmann | 23:43


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel