Anzeige
Jakob Nielsen gefällt das Grundkonzept von Windows 8 nicht.
Jakob Nielsen gefällt das Grundkonzept von Windows 8 nicht. (Bild: Jakob Nielsen)

Jakob Nielsen: Designexperte kritisiert verwirrende Bedienung von Windows 8

Jakob Nielsen gefällt das Grundkonzept von Windows 8 nicht.
Jakob Nielsen gefällt das Grundkonzept von Windows 8 nicht. (Bild: Jakob Nielsen)

Der Designexperte Jakob Nielsen hat sich die Bedienung von Windows 8 angesehen und kritisiert dessen Grundkonzept. Er hat aber Hoffnung, dass mit Windows 9 alles besser wird.

Das Grundkonzept von Windows 8 mit den zwei Bedienungswelten wurde bereits in Tests von Fachmedien kritisiert, auch von Golem.de. Nun hat der Designexperte Jakob Nielsen Microsofts neue Windows-Version untersucht und sich vor allem auf die Bedienbarkeit konzentriert. Für eine Studie hat Nielsen sich angesehen, wie zwölf Windows-Nutzer mit dem neuen System zurechtkamen.

Anzeige

Nielsen stört sich ebenfalls an den beiden Bedienungskonzepten von Windows 8 und kommt zu ähnlichen Ergebnissen wie bisherige Tests. Auch er bemängelt, dass das Betriebssystem nicht mehr intuitiv zu bedienen sei, weil der Anwender zwischen zwei komplett unterschiedlichen Bedienkonzepten wechseln muss.

Nach Auffassung von Nielsen hat Windows 8 zu viele verborgene Bedienungselemente. So koste es viel Einarbeitungszeit, bis Nutzer daran dächten, die Charms aufzurufen, die sich unter anderem öffnen, wenn mit dem Finger von rechts in den Bildschirm gefahren wird. Das führe aber dazu, dass wichtige Bedienungsfunktionen nicht mehr für den Anwender erkennbar seien.

Die unzureichende Implementierung der Charms-Funktion führt Nielsen zufolge zudem dazu, dass Nutzer diese nicht gern verwenden. Denn in vielen Applikationen arbeiten zahlreiche Charms-Funktionen nicht. Anwender vergessen daher diese Funktionen besonders schnell, weil sie den Eindruck haben, sie funktionierten ohnehin nicht zuverlässig. Nach Auffassung von Nielsen ist der Verzicht auf Bedienungselemente etwa für Mobiltelefone durchaus sinnvoll, bei Tablets schon nicht mehr und bei großen Desktop-PCs vollkommen überflüssig.

Bedienungsgesten sind zu kompliziert

Einige Bedienungsgesten von Windows 8 findet Nielsen zu kompliziert. Besonders stört er sich an der Geste, mit der eine Übersicht über die zuletzt aufgerufenen Anwendungen geöffnet wird. Dazu muss der Nutzer mit dem Finger von links in den Bildschirm wischen, dann wieder zurückfahren und schließlich den Finger nach oben oder unten bewegen. Diese Geste misslinge häufig und dann würden andere Funktionen ausgeführt, bemängelt Nielsen.

Windows 8 müsste eigentlich Window 8 heißen 

eye home zur Startseite
GerritStraub 27. Sep 2013

Modern UI (Metro) macht Sinn und Spaß auf meinem 12" Touchscreen Laptop, um Inhalte zu...

synoon 26. Nov 2012

und sie wird ständig aktualisiert^^

gaym0r 26. Nov 2012

Du hast Teil 2 nicht geguckt.

megaheld 24. Nov 2012

Naja, seit Win8 ist Windows ein AppTop-System, also worst of both worlds.

megaheld 24. Nov 2012

SO hätte es laufen müssen: Win7-Optik und Look&Feel (insbesondere Aero/Glass, Startmenü...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  3. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  4. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Warum ist Eyeo gut, weil Adblocker gut sind?

    Rulf | 06:14

  2. sind wir hier bei der Bild oder was?

    mitch77 | 06:14

  3. Re: Notoperation...

    User_x | 05:36

  4. Re: wirkt Werbung?

    User_x | 05:29

  5. Re: Und was wollen die jetzt genau damit??

    User_x | 05:22


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel