Anzeige
Google Glass
Google Glass (Bild: Google)

Jailbreak Googles Datenbrille gehackt

Wenige Tage nach der Veröffentlichung der Entwicklerversion von Google Glass hat Cydia-Gründer Jay Freeman alias Saurik die Datenbrille gehackt. Es ist ihm nach eigenen Angaben gelungen, die volle Kontrolle über das Android-Betriebssystem zu erlangen und es zu modifizieren.

Anzeige

Cydia-Gründer Jay Freeman (Saurik) hat Googles Datenbrille Google Glass gehackt. Ihm sei es gelungen, vollständigen Zugang zum Android-Betriebssystem der Entwicklerversion zu erlangen und es zu modifizieren, teilte er per Twitter mit.

Als er entdeckt habe, dass Android 4.0.4 auf Glass läuft, habe er sofort damit begonnen, bekannte Exploits zu nutzen, um sich Zugang zu verschaffen, sagte Freeman dem Wirtschaftsmagazin Forbes. Der vergangenes Jahr veröffentlichte Exploit des Hackers B1nary sei der Schlüssel gewesen.

"Ich habe zwei Stunden gebraucht, während ich mit Freunden zu Abend gegessen habe", sagte Freeman. Er habe sich angeschaut, wie B1narys Exploit für Android-Tablets und Telefone funktioniert, und habe das auf Glass angewendet, "was recht einfach war".

Er habe ein Betriebssystem-Backup modifiziert und wieder auf das Gerät gespielt. Durch einen Trick sei es ihm während des Updatevorgangs gelungen, der Datenbrille weiszumachen, dass die Software auf einem Emulator läuft, wie ihn Android-Entwickler auf ihren Computern nutzen. Damit habe er vollen Zugriff als Root-Nutzer gehabt, was ein von ihm veröffentlichtes Foto seines Google-Glass-Displays beweise.

Was könnte ein Nutzer mit dem Jailbreak anfangen? Das Unternehmen behält sich unter anderem vor, die Datenbrille bei Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen dauerhaft aus der Ferne zu deaktivieren. Diese Funktion könnte zum Beispiel durch einen Jailbreak umgangen oder entfernt werden.

Mitte April hatte Google damit begonnen, erste Versionen seiner Datenbrille an Entwickler auszuliefern. Rund 2.000 Exemplare der sogenannten Explorer-Edition soll Google verschickt haben. Die Endkundenvariante soll laut Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt 2014 auf den Markt kommen. Ob die von Freeman angewandte Jailbreak-Methode damit funktionieren wird, ist fraglich.


kitingChris 30. Apr 2013

Aus Herstellersicht... Meine Argumentation war aus Nutzersicht ;)

g0r3 29. Apr 2013

Dirty Sheep schnallt einfach nicht, dass es sich hier um ein explizit für Entwickler...

Phreeze 29. Apr 2013

Junge...er weiss nicht einmal wie man seit/seid auseinander hält, und du kommst mit...

SilviaRaznatovi 29. Apr 2013

Bullshit. Von A-Z keine Ahnung von der Materie haben aber Sinnloses Zeug schreiben und...

tbone 29. Apr 2013

Google hat sich bereits geäußert und gesagt, die Leute haben 1500$ ausgegeben, die Brille...

Kommentieren


Confluence: Karl Bauer / 28. Apr 2013

Google Glass - Googles Datenbrille gehackt



Anzeige

  1. Software-Architekt/in Statische Code Analyse
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Head of HR Automation & Innovation (m/w)
    Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. IT-Anwendungsbetreuer SAP FI/CO (m/w)
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. IT-Administrator (m/w)
    Lawo GmbH, Wiesbaden

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Steam Premium Überraschungsspiel
    2,95€
  2. Xbox One 1 TB Tom Clancy’s The Division Bundle
    399,99€
  3. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Umbau

    Die Mediencenter Cloud der Telekom ist offline

  2. Fertigungstechnik

    Globalfoundries baut Forschungszentrum für EUV-Lithographie

  3. Gehackte Finanzinstitute

    Kriminelle greifen die Infrastruktur von Banken an

  4. Streaming

    Mobiler Datentraffic steigt um das Siebenfache

  5. Recht auf Vergessenwerden

    Google sperrt Links für alle europäischen Nutzer

  6. Abodienst

    Humble Bundle finanziert neue Indiegames

  7. 28HPCU-Fertigung

    ARM und UMC machen Smartphone-Chips günstiger

  8. Poseidon-Gruppe

    Über ein Jahrzehnt internationale Cyberattacken

  9. EU-Datenschützer

    Ein langer böser Brief an Facebook

  10. Graphite-Bibliothek

    Wenn Schriftarten zur Sicherheitslücke werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

  1. Re: Angriffsfläche verringern

    chithanh | 23:30

  2. Geht mit google.com trotzdem

    Pwnie2012 | 23:29

  3. Re: Frage an Golem - Werbung für Betrüger

    gaym0r | 23:28

  4. Re: Das mit den Amazon-Diensten verstehe ich nicht

    hutzlibu | 23:28

  5. Re: An alle "Zensur!"-Schreier

    Pwnie2012 | 23:27


  1. 18:25

  2. 17:27

  3. 17:24

  4. 17:14

  5. 16:51

  6. 16:23

  7. 15:54

  8. 15:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel