Abo
  • Services:
Anzeige
Google Glass
Google Glass (Bild: Google)

Jailbreak: Googles Datenbrille gehackt

Google Glass
Google Glass (Bild: Google)

Wenige Tage nach der Veröffentlichung der Entwicklerversion von Google Glass hat Cydia-Gründer Jay Freeman alias Saurik die Datenbrille gehackt. Es ist ihm nach eigenen Angaben gelungen, die volle Kontrolle über das Android-Betriebssystem zu erlangen und es zu modifizieren.

Cydia-Gründer Jay Freeman (Saurik) hat Googles Datenbrille Google Glass gehackt. Ihm sei es gelungen, vollständigen Zugang zum Android-Betriebssystem der Entwicklerversion zu erlangen und es zu modifizieren, teilte er per Twitter mit.

Anzeige

Als er entdeckt habe, dass Android 4.0.4 auf Glass läuft, habe er sofort damit begonnen, bekannte Exploits zu nutzen, um sich Zugang zu verschaffen, sagte Freeman dem Wirtschaftsmagazin Forbes. Der vergangenes Jahr veröffentlichte Exploit des Hackers B1nary sei der Schlüssel gewesen.

"Ich habe zwei Stunden gebraucht, während ich mit Freunden zu Abend gegessen habe", sagte Freeman. Er habe sich angeschaut, wie B1narys Exploit für Android-Tablets und Telefone funktioniert, und habe das auf Glass angewendet, "was recht einfach war".

Er habe ein Betriebssystem-Backup modifiziert und wieder auf das Gerät gespielt. Durch einen Trick sei es ihm während des Updatevorgangs gelungen, der Datenbrille weiszumachen, dass die Software auf einem Emulator läuft, wie ihn Android-Entwickler auf ihren Computern nutzen. Damit habe er vollen Zugriff als Root-Nutzer gehabt, was ein von ihm veröffentlichtes Foto seines Google-Glass-Displays beweise.

Was könnte ein Nutzer mit dem Jailbreak anfangen? Das Unternehmen behält sich unter anderem vor, die Datenbrille bei Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen dauerhaft aus der Ferne zu deaktivieren. Diese Funktion könnte zum Beispiel durch einen Jailbreak umgangen oder entfernt werden.

Mitte April hatte Google damit begonnen, erste Versionen seiner Datenbrille an Entwickler auszuliefern. Rund 2.000 Exemplare der sogenannten Explorer-Edition soll Google verschickt haben. Die Endkundenvariante soll laut Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt 2014 auf den Markt kommen. Ob die von Freeman angewandte Jailbreak-Methode damit funktionieren wird, ist fraglich.


eye home zur Startseite
kitingChris 30. Apr 2013

Aus Herstellersicht... Meine Argumentation war aus Nutzersicht ;)

g0r3 29. Apr 2013

Dirty Sheep schnallt einfach nicht, dass es sich hier um ein explizit für Entwickler...

Phreeze 29. Apr 2013

Junge...er weiss nicht einmal wie man seit/seid auseinander hält, und du kommst mit...

SilviaRaznatovi 29. Apr 2013

Bullshit. Von A-Z keine Ahnung von der Materie haben aber Sinnloses Zeug schreiben und...

tbone 29. Apr 2013

Google hat sich bereits geäußert und gesagt, die Leute haben 1500$ ausgegeben, die Brille...


Confluence: Karl Bauer / 28. Apr 2013

Google Glass - Googles Datenbrille gehackt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn (bei Frankfurt am Main), München, Hannover, Hamburg
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...
  2. (heute Box-Sets reduziert u. a. Zurück in die Zukunft Trilogie 12,97€, Mission Impossible 1-5...
  3. 129,90€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 148€)

Folgen Sie uns
       

  1. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  2. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  3. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  4. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  5. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  6. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  7. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  8. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  9. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  10. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Inhaltlich falsch - leider

    teenriot* | 00:41

  2. Von Windvd gibt es auch eine neue Version mit 4K...

    Markus_T_witter | 00:34

  3. Re: Port umlenken

    Apfelbrot | 00:31

  4. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    lear | 00:30

  5. Re: Mehr Zeit mit PowerDVD als mit Filmschauen...

    trundle | 00:25


  1. 00:03

  2. 15:33

  3. 14:43

  4. 13:37

  5. 11:12

  6. 09:02

  7. 18:27

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel