Google Glass
Google Glass (Bild: Google)

Jailbreak Googles Datenbrille gehackt

Wenige Tage nach der Veröffentlichung der Entwicklerversion von Google Glass hat Cydia-Gründer Jay Freeman alias Saurik die Datenbrille gehackt. Es ist ihm nach eigenen Angaben gelungen, die volle Kontrolle über das Android-Betriebssystem zu erlangen und es zu modifizieren.

Anzeige

Cydia-Gründer Jay Freeman (Saurik) hat Googles Datenbrille Google Glass gehackt. Ihm sei es gelungen, vollständigen Zugang zum Android-Betriebssystem der Entwicklerversion zu erlangen und es zu modifizieren, teilte er per Twitter mit.

Als er entdeckt habe, dass Android 4.0.4 auf Glass läuft, habe er sofort damit begonnen, bekannte Exploits zu nutzen, um sich Zugang zu verschaffen, sagte Freeman dem Wirtschaftsmagazin Forbes. Der vergangenes Jahr veröffentlichte Exploit des Hackers B1nary sei der Schlüssel gewesen.

"Ich habe zwei Stunden gebraucht, während ich mit Freunden zu Abend gegessen habe", sagte Freeman. Er habe sich angeschaut, wie B1narys Exploit für Android-Tablets und Telefone funktioniert, und habe das auf Glass angewendet, "was recht einfach war".

Er habe ein Betriebssystem-Backup modifiziert und wieder auf das Gerät gespielt. Durch einen Trick sei es ihm während des Updatevorgangs gelungen, der Datenbrille weiszumachen, dass die Software auf einem Emulator läuft, wie ihn Android-Entwickler auf ihren Computern nutzen. Damit habe er vollen Zugriff als Root-Nutzer gehabt, was ein von ihm veröffentlichtes Foto seines Google-Glass-Displays beweise.

Was könnte ein Nutzer mit dem Jailbreak anfangen? Das Unternehmen behält sich unter anderem vor, die Datenbrille bei Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen dauerhaft aus der Ferne zu deaktivieren. Diese Funktion könnte zum Beispiel durch einen Jailbreak umgangen oder entfernt werden.

Mitte April hatte Google damit begonnen, erste Versionen seiner Datenbrille an Entwickler auszuliefern. Rund 2.000 Exemplare der sogenannten Explorer-Edition soll Google verschickt haben. Die Endkundenvariante soll laut Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt 2014 auf den Markt kommen. Ob die von Freeman angewandte Jailbreak-Methode damit funktionieren wird, ist fraglich.


kitingChris 30. Apr 2013

Aus Herstellersicht... Meine Argumentation war aus Nutzersicht ;)

g0r3 29. Apr 2013

Dirty Sheep schnallt einfach nicht, dass es sich hier um ein explizit für Entwickler...

Phreeze 29. Apr 2013

Junge...er weiss nicht einmal wie man seit/seid auseinander hält, und du kommst mit...

SilviaRaznatovi 29. Apr 2013

Bullshit. Von A-Z keine Ahnung von der Materie haben aber Sinnloses Zeug schreiben und...

tbone 29. Apr 2013

Google hat sich bereits geäußert und gesagt, die Leute haben 1500$ ausgegeben, die Brille...

Kommentieren


Confluence: Karl Bauer / 28. Apr 2013

Google Glass - Googles Datenbrille gehackt



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) Java
    CCV Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Senior Java-Ent­wick­ler / Java-Archi­tekt (m/w)
    AKDB, Regens­burg
  3. Junior Systemingenieur/in oder Techniker/in für die Weiterentwicklung vernetzter Infotainmentfunktionen
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Ingolstadt
  4. Junior / Trainee IT-Produktmanager Personalmanagement (m/w)
    GIP Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme, Offenbach am Main

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Die Pinguine aus Madagascar [3D Blu-ray]
    23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Blu-rays je 5 EUR
    (u. a. Kill Bobby Z, Brotherhood, Cold Blooded, Dead Man Running)
  3. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Django Unchained, Rush, Das erstaunliche Leben des Walter Mitty,

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  2. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  3. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  4. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  5. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  6. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  7. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  8. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  9. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  10. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
Sentry Eye Tracker ausprobiert
Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
  1. Mad Catz Mobiler Alleskönner-Controller Lynx 9 vorgestellt
  2. Smartpen Livescribe 3 lernt Android
  3. Eingabegerät Apple erhält Patent für funkenden Stift

Präsenz ist die neue Immersion: Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
Präsenz ist die neue Immersion
Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
  1. WebVR Oculus-Support im Firefox Nightly
  2. Virtual Reality Facebook sucht Oculus-Experten
  3. Magic-Leap-Patente AR-Brille lässt Herzen in OP-Sälen schweben

    •  / 
    Zum Artikel