Abo
  • Services:
Anzeige
Bei iTunes Connect gab es ein Sicherheitsproblem.
Bei iTunes Connect gab es ein Sicherheitsproblem. (Bild: Screenshot: Golem.de)

iTunes Connect: Hallo, fremdes Benutzerkonto

Bei iTunes Connect gab es ein Sicherheitsproblem.
Bei iTunes Connect gab es ein Sicherheitsproblem. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Zahlreiche Nutzer von Apples Entwickler-Portal iTunes Connect landeten am Donnerstagabend nach dem Einloggen in völlig fremden Konten. Anschließende Aktionen konnten offenbar nicht vorgenommen werden, dennoch stellt der Fehler einen groben Sicherheitsverstoß dar.

Anzeige

Auf Twitter berichten zahlreiche Nutzer, dass sie am Abend des 29. Januar nach dem Einloggen in Apples Entwickler-Portal iTunes Connect in den Konten vollkommen fremder Mitglieder gelandet sind. Die Zeitangaben gelten für die Westküste der USA, in Deutschland war es also bereits früher Freitagmorgen.

Im fremden Konto gelandet

Nach dem Einloggen fanden zahlreiche Mitglieder nicht die Übersicht ihrer für iOS und Mac OS X entwickelten Apps vor, sondern die anderer Entwickler. So berichtet Mac Rumors vom Entwickler Bay Phillips, der plötzlich mit Blackberry assoziierte Apps angezeigt bekam, die nicht von ihm stammen.

Mac Rumors konnte das Problem nachstellen. Offenbar war es nicht möglich, weitere Aktionen innerhalb des fremden Kontos durchzuführen. Dann erschien der Hinweis "Unable to process request", woraufhin der Nutzer zu seinem eigenen Konto weitergeleitet wurde. Auch Verkaufsinformationen und Informationen zu Kreditkarten waren wohl nicht einsehbar.

Offenbar kein Schaden entstanden

Dennoch stellt der Fehler einen schwerwiegenden Sicherheitsverstoß dar: Dass Konten bei der Anmeldung verwechselt werden und zumindest oberflächlich fremde Informationen einsehbar sind, sollte keinesfalls vorkommen.

Apple vermerkte das Problem in seiner internen Fehlerdatenbank. Die vorläufige Lösung war recht brachial, aber wirksam: Apple schaltete den Zugang zu iTunes Connect für einige Stunden ab. Mittlerweile arbeitet der Dienst laut Apple wieder fehlerfrei. Einen Kommentar zu den Gründen oder Ursachen des Fehlers hat das Unternehmen nicht abgegeben.


eye home zur Startseite
User_x 01. Feb 2015

hidden feature ;)

ChristianKG 01. Feb 2015

Können schon, es tut es einfach nicht :D

Replay 01. Feb 2015

Ist ist ja kein Problem, wenn mal ein Fehler irgendwo auftaucht - wenn dieser Fehler...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  2. beeline GmbH, Köln
  3. Broetje-Automation, Rastede
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 329,00€
  2. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: Naja, ganz so klar ist das auch nicht

    logged_in | 02:50

  2. Re: Ping-Zeiten

    Smincke | 02:38

  3. Tja schweizer Qualität ist auch ein Mythos....

    bernstein | 02:21

  4. Re: Es wird immer was vergessen

    server07 | 02:04

  5. Re: Und für so einen Rotz..

    My1 | 01:46


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel