Abo
  • Services:
Anzeige
Windows XP
Windows XP (Bild: Microsoft)

IT-Sicherheit: Noch 40.000 Windows-XP-Rechner bei der Rentenversicherung

Windows XP
Windows XP (Bild: Microsoft)

Bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) arbeiten noch 40.000 Rechner mit Windows XP. Doch das 13 Jahre alte Betriebssystem sei "um eigene Sicherheitskomponenten ergänzt" worden, erklärte die DRV.

Anzeige

Bei der Deutschen Rentenversicherung Bund und ihrer Regionalträger sind noch 40.000 Arbeitsplatzrechner mit dem veralteten Betriebssystem Windows XP von Microsoft ausgestattet. Das berichtet das ARD-Politikmagazin Kontraste. Microsoft hatte die technische Unterstützung für das 13 Jahre alte Betriebssystem am 8. April 2014 eingestellt.

Die Rentenversicherung erklärte Kontraste: "Die Version des Betriebssystems Windows XP, die bei der Rentenversicherung noch zum Einsatz kommt, ist um eigene Sicherheitskomponenten ergänzt worden." Auch würde es keine direkte Verbindung von Geräten, die weiterhin Windows XP nutzen, mit dem Internet geben. Darüber hinaus seien bei der Deutschen Rentenversicherung mehrstufige Firewall-Systeme sowie ein Virenschutz im Einsatz, betonte ein Sprecher Selbstverständliches.

  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
  • Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)
Windows XP (Screenshot Golem.de/Andreas Sebayang)

Die Datenschutzbeauftragte des Landes Brandenburg, Dagmar Hartge, sagte Kontraste: "Das System Windows XP wird jeden Tag problematischer, schwächer und angreifbarer, und die Maßnahmen, die ich auf der anderen Seite treffe, können das nicht mehr ausgleichen."

Die Berliner Verwaltung organisierte über das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ) für 300.000 Euro einen verlängerten Support mit Microsoft. Dieser Vertrag lief am 14. April 2015 aus. Laut einer parlamentarischen Anfrage des Piraten Simon Weiß vom 3. März 2015 ist nach Auskunft des Herstellers eine Verlängerung des Supports für Windows XP um ein weiteres Jahr möglich. Die Kosten der XP-Supportverlängerung betrugen bisher bereits rund 300.000 Euro.

Golem.de hat bei der Deutsche Rentenversicherung angefragt, ob sie an dieser Supportverlängerung teilnimmt. Die Berliner Piraten fragten wir, ob die Berliner Verwaltung die erneute Supportverlängerung in Anspruch genommen hat. Die Meldung wird nach Eingang der Informationen aktualisiert.


eye home zur Startseite
Strongground 11. Mai 2015

Spiritogre schrieb Richtig, totaler Blödsinn dass XP erst mit dem Ablauf des Supports...

Spiritogre 08. Mai 2015

1. Welche Software liegt nur in 64Bit vor und funktioniert nicht mehr unter XP? Das sind...

Kleba 08. Mai 2015

Zitat aus dem Artikel: Welche XP-spezifischen Angriffe sollen denn abgewehrt werden, wenn...

Spiritogre 07. Mai 2015

Diese Panikmache, auch in vielen Foren von selbsternannten Computerprofis geht mir...

spiderbit 07. Mai 2015

Sicher bin kein Experte bei Behoerdenanforderungen, lass mich daher gerne belehren Aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Frankfurt am Main, Leinfelden-Echterdingen, München
  4. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 129€)
  2. 59,99€/69,95€

Folgen Sie uns
       


  1. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  2. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  3. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  4. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  5. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  6. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  7. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  8. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  9. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  10. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  2. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Desktop-Android - Clickbait at it's best!

    ve2000 | 15:17

  2. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Spiritogre | 15:08

  3. Re: Gute Idee, doch in Zeiten von KI nicht...

    Slurpee | 14:57

  4. Re: Daten-GAU

    logged_in | 14:55

  5. Re: Handzeichen ist trotzdem Pflicht

    B.I.G | 14:46


  1. 15:18

  2. 13:51

  3. 12:59

  4. 15:33

  5. 15:17

  6. 14:29

  7. 12:57

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel