Abo
  • Services:
Anzeige
IT-Projekte: Welche IT-Freiberufler 76 Euro pro Stunde verlangen
(Bild: John Adkisson/Reuters)

IT-Projekte: Welche IT-Freiberufler 76 Euro pro Stunde verlangen

IT-Projekte: Welche IT-Freiberufler 76 Euro pro Stunde verlangen
(Bild: John Adkisson/Reuters)

Freie Admins können weiterhin die niedrigsten Honorare einfordern. Insgesamt steigen die Stundensätze das fünfte Jahr in Folge.

Anzeige

IT- und Engineering-Selbstständige verlangen einen Stundensatz von 76 Euro. Das ergab eine Auswertung der Jobbörse für Freiberufler, Gulp Information Services, vom 29. Oktober 2014. Damit steigen ihre Forderungen das fünfte Jahr in Folge.

Vor zehn Jahren, im August 2004, forderten die Freelancer ein Durchschnittshonorar von 64 Euro und damit zwölf Euro weniger. Seitdem ging es fast ununterbrochen aufwärts - mit einem leichten Knick, der durch die Finanzkrise in den Jahren 2008 und 2009 ausgelöst wurde.

Wie schon in den vergangenen Jahren konnten Projektleiter und Berater überdurchschnittlich hohe Honorare, derzeit 84 beziehungsweise 81 Euro, fordern. Neu ist, dass nun auch die IT-Trainer mit ihren Forderungen über dem Schnitt liegen. Sie haben ihre Stundensatz-Erwartung um sechs Euro auf nun 80 Euro erhöht. Immer wieder haben die Trainer ihre Forderungen erhöhen können. In den vergangenen fünf Jahren ergab das eine Steigerung um insgesamt 13 Euro - so viel wie für keine andere Gruppe.

Die Qualitätssicherungsexperten machten ebenfalls einen Sprung: um drei auf 70 Euro. Bei Projektleitern, Engineering-Experten und Administratoren blieben die Stundensatz-Forderungen in den vergangenen zwölf Monaten unverändert. Zwischen den Admins, die ganz unten liegen, und den Projektleitern als Spitzenreitern liegen also unverändert 23 Euro.

Die Gehälter von angestellten Fachkräften in der IT-Wirtschaft sind um 2,8 Prozent gestiegen. Führungskräfte kommen auf ein Plus von 1,9 Prozent. Zu diesem Ergebnis kam die Vergütungsstudie IT-Funktionen von Personalmarkt und der Computerwoche, die am 20. Oktober 2014 vorgelegt wurde. Die Spitzengehälter von Führungskräften liegen im Durchschnitt bei 118.000 Euro pro Jahr und werden von IT-Leitern verdient. Am unteren Ende der Gehaltsskala liegen Mitarbeiter im Anwender-Support (41.700 Euro) und Web-Designer (38.000 Euro).


eye home zur Startseite
kinderschreck 03. Nov 2014

Und bei den Löhnen? Ich hab früher als Angestellter in den alten Zeiten kurz vor der...

kinderschreck 03. Nov 2014

Dann aber bitte auch nicht vergessen dass die 0,03% Regel nur für Fahrten zum regelmä...

kinderschreck 30. Okt 2014

Dein Steuerberater will aber für eine EÜR weniger und die darfst Du als Freiberufler...

oSu. 30. Okt 2014

Für die Bezahlung würde ich nicht mal aufstehen.

kopfspringer 30. Okt 2014

Die höhe der zu erklimenden Mauer richtet sich nach dem eigenen Bestreben den Arsch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. init AG, Karlsruhe
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg, Neutraubling


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,97€
  2. 110,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. Re: Datenschutz / Täterschutz

    cuthbert34 | 22:45

  2. Re: Das Spiel ist okay (auf der PS4)

    cuthbert34 | 22:40

  3. Re: CM13 von SultanXDA...

    moepvieh | 22:39

  4. Re: Wie bescheuert muss man eigentlich sein

    NaruHina | 22:39

  5. Re: Warum berichtet ihr eigentlich nicht von Wire?

    Wallbreaker | 22:38


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel