IT-Projekte Stundensätze der IT-Freiberufler steigen 2013 weiter

Im Jahr 2013 steigen die Stundensätze der IT-Freiberufler weiter. Statt 74 Euro pro Stunde sind es nun 79 Euro.

Anzeige

IT- und Engineering-Selbstständige erhalten im Schnitt einen Stundensatz von 79 Euro. Das ergab eine Auswertung der Jobbörse für Freiberufler, Gulp Information Services, vom 14. März 2013. An der Umfrage nahmen 2.107 Selbstständige teil. Nach einer Gulp-Umfrage vom September 2012 konnten IT-Freiberufler 74 Euro pro Stunde fordern.

Dabei arbeiten die Freiberufler 18 Tage pro Monat an Projekten für Kunden, drei Tage benötigen sie für Projektakquise, Verwaltung und Weiterbildung. "Das sind gute drei unbezahlte Arbeitstage pro Monat, die IT-/Engineering-Freelancer für ihr eigenes Unternehmen aufwenden. Das ist einer von mehreren Gründen dafür, dass der direkte Vergleich zwischen dem Gehalt eines Festangestellten und dem Stundensatz eines Freelancers immer hinken wird", sagte Stefan Symanek, Marketingleiter von Gulp.

Nur 34,1 Prozent arbeiten zu Stundensätzen von unter 70 Euro, bei 17,3 Prozent fließen über 100 Euro pro Stunde.

Nach der Studie erwarten 53,8 Prozent der IT-Freelancer, dass ihr Stundensatz im Jahr 2013 nicht weiter steigt. 40,9 Prozent geben an, dass sie ihren Preis anheben werden. Bereits 44,7 Prozent der IT-Freelancer erhalten in ihrem derzeitigen Projekt einen höheren Stundensatz als in dem vorhergehenden Projekt.

Die Freiberufler sind mit ihrer Beschäftigungsform zufrieden: 93,8 Prozent der IT-Freelancer sagen von sich, dass sie aus Überzeugung selbstständig sind. Zusätzlich geben 88,4 Prozent an, dass sie mit ihrer momentanen beruflichen Situation zufrieden sind. Und 78,9 Prozent sind der Meinung, dass einem Selbstständigen nach den Abzügen mehr zum Leben übrigbleibt, als einem Festangestellten.

In Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten kamen 82,5 Prozent der IT-Projekte ohne Vermittler zustande. In Großunternehmen mit mehr als 5.000 Beschäftigten sind es 18,6 Prozent.


meintagwerk 26. Sep 2013

Für diejenigen, die nachvollziehen möchten, wie so ein Stundensatz zu Stande kommt und...

peterpan1 02. Apr 2013

......... das hätte ich nicht gedacht! Mein Bruder studiert grad noch Informatik und...

FreelanceDE 20. Mär 2013

Freiberufler sind Personen, die kein Gewerbe ausführen, sondern Dienstleistungen allein...

spiderbit 19. Mär 2013

k meinte dann halt Gewährleistung... das ist ja noch schlimmer, bei der Garantie steht...

Phreeze 15. Mär 2013

600euro am Tag, da gibts ne Menge die über 1000 kosten.

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg
  4. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Statt Asus

    Google will Nexus 8 angeblich mit HTC produzieren

  2. 25 Jahre Gameboy

    Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

  3. Digitalkamera

    Panono macht Panoramen im Flug

  4. Nach EuGH-Urteil

    LKA-Experten wollen weiter Vorratsdatenspeicherung

  5. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  6. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  7. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  8. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  9. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  10. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

    •  / 
    Zum Artikel