Topware bringt das Weltraumspiel zum Iron-Sky-Film.
Topware bringt das Weltraumspiel zum Iron-Sky-Film. (Bild: Topware)

Iron Sky Invasion Weltraumschlacht gegen Mond-Nazis

Eine Nazi-Invasion vom Mond bekämpfen: Topware und das Entwicklerstudio Reality Pump entwickeln das Weltraum-Actionspiel zum Trash-Film Iron Sky. Dessen Darsteller tauchen auch in den Zwischensequenzen von Iron Sky: Invasion auf.

Anzeige

Die Dreharbeiten für Iron Sky: Invasion sind laut Topware Interactive beendet. Für die Zwischensequenzen des von Reality Pump entwickelten Weltraumspiels wurden die Schauspieler des Filmvorbilds verpflichtet. Das soll für Stimmung sorgen und offenbar an Klassiker wie Wing Commander erinnern. Außerdem wird so die Handlung des Spiels noch besser mit dem überdrehten Satirefilm "Iron Sky - Wir kommen in Frieden!" (2012) verknüpft. Das Spiel selbst soll schon fertig sein, zumindest für PC und Mac.

  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - hier sind japanische Banzais zu sehen.(Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - das australische Dundee-Raumschiff (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - die Rheingold-Untertasse der Mond-Nazis (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - die Rheingold-Untertasse der Mond-Nazis (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Weltraumschlacht im Spiel (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Weltraumschlacht im Spiel (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Weltraumschlacht im Spiel (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Weltraumschlacht im Spiel (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - die britische Weltraum-Spitfire (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - die britische Weltraum-Spitfire (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - die Walküre, eine kleinere Untertasse der Mond-Nazis  (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Weltraum-Zeppelin der Nazis (Screenshot: Topware)
Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)

In den Zwischensequenzen werden etwa Julia Dietze und Stephanie Paul auftauchen. Dietze spielte in Iron Sky die weibliche Hauptrolle Renate Richter, Paul die an die republikanische US-Politikerin Sarah Palin angelehnte Rolle der US-Präsidentin. Für die finalen Videoaufnahmen im hauseigenen Studio von Topware waren auch weitere Schauspieler wie die Deutschen Claus Wilke und Kaspar Eichel zugegen. Der Filmstar Udo Kier, im Film der Erzbösewicht Wolfgang Kortzfleisch, ist allerdings nicht mit dabei.

  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - hier sind japanische Banzais zu sehen.(Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - das australische Dundee-Raumschiff (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - die Rheingold-Untertasse der Mond-Nazis (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - die Rheingold-Untertasse der Mond-Nazis (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Weltraumschlacht im Spiel (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Weltraumschlacht im Spiel (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Weltraumschlacht im Spiel (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Weltraumschlacht im Spiel (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - die britische Weltraum-Spitfire (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - die britische Weltraum-Spitfire (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - die Walküre, eine kleinere Untertasse der Mond-Nazis  (Screenshot: Topware)
  • Iron Sky: Invasion - Weltraum-Zeppelin der Nazis (Screenshot: Topware)
Iron Sky: Invasion - Ausschnitt aus den Filmaufnahmen für die Zwischensequenzen (Bild: Topware)

Im Spiel geht es wie im Film um eine fiktive nahe Zukunft, in der die Nazis hinter dem Mond überlebt haben und nun einen Angriff auf die Erde starten. In verschiedenen Raumschiffen gilt es deshalb in Iron Sky: Invasion, die Nazi-Flotte zurückzuschlagen.

Wenn die Nazi-Raumschiffe Rheingold und Walküre die ersten Angriffe fliegen, muss sich der Spieler entscheiden, ob er eher die schnelle und wendige Spitfire der Briten oder die schwere Banzai aus Japan einsetzen will. Auch der Bomber Dundee von der Australian National Space Exploration Agency wird auf Seiten der alliierten Flotte vertreten sein. Die Schiffsmodelle aus dem Film sollen dabei originalgetreu übernommen worden sein.

Reality Pump setzt für Iron Sky: Invasion seine Grace-2-Engine ein; die Vorgängerin Grace 1 kam in Two-Worlds zum Einsatz. Das Spiel wurde bereits vor dem Kinostart entwickelt; das ist deshalb bemerkenswert, weil es zu dem Zeitpunkt noch nichts mit Iron Sky zu tun hatte. Erst nach Filmstart kam man bei Reality Pump auf die Idee, beides zu kombinieren, da es laut Topware gut zueinander passte.

Anders als das filmische Vorbild wird das Spiel Iron Sky: Invasion nicht per Crowd-Funding finanziert. Für Topware ist es eher ein kleineres Projekt. Wichtiger für den Publisher ist das für Anfang 2013 angekündigte Action-Adventure Raven's Cry, in dem sich der Spieler vor historischem Hintergrund als Pirat durchschlagen muss.

Iron Sky: Invasion soll am 9. November 2012 für Windows-PCs und Macs erscheinen - in der Packung sind beide Versionen enthalten. Die Sammleredition "Götterdämmerung" wird neben dem Spiel auch den Film auf DVD enthalten, eine Variante mit Blu-ray-Disc gibt es nicht. Kurze Zeit später soll es auch für Konsolenbesitzer heißen: Männer, an die Waffen - die Mond-Nazis kommen!


Neuro-Chef 22. Okt 2012

Dito. Pitch Black und Chronicles Of Riddick hab' ich hier im Regal, Iron Sky im Amazon...

Endwickler 16. Okt 2012

Ich wiederum fand, dass man ihm sehr deutlich das niedrige Budget ansah und die wenigen...

Weltverbesserer 16. Okt 2012

Ich erinnere mich sehr gut an die deutsche Version von Indy 3. Sie war geschnitten. Und...

fratze123 15. Okt 2012

Wäre irgendwie sinnvoll, bevor man kommentiert...

9life-Moderator 15. Okt 2012

Das Spiel ist ohnehin nicht spielbar, da man als Deutscher, Deutsche bekämpfen soll...

Kommentieren



Anzeige

  1. Verfahrensentwickler (m/w)
    kubus IT GbR, Dresden, Bayreuth
  2. (Senior) Consultant SAP BI IP (m/w)
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  3. System Administrator Helpdesk (m/w)
    Schwäbische Hüttenwerke Automotive GmbH, Bad Schussenried
  4. Mitarbeiter IT Support (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Asus-Cashback-Aktion
    bis zu 45€ Cashback beim Kauf einer Aktions-Grafikkarte
  2. PREISSTURZ: Gainward GeForce GTX Titan X
    999,00€
  3. NEU: Canon Cashback-Aktion (bitte auf die Cashback-Preise klicken!)
    bis zu 200,00€ zurück erhalten

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. One Earth Message

    Bilder und Töne für Außerirdische

  2. Tropico 5

    Espionage mit El Presidente

  3. Tessel

    Offenes Entwicklerboard soll wie Io.js verwaltet werden

  4. Hack auf Datingplattform

    Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht

  5. Angriff auf kritische Infrastrukturen

    Bundestag, bitte melden!

  6. Mark Shuttleworth

    Canonical erwägt offenbar Börsengang

  7. Amazon

    Fire TV Stick für 29 Euro

  8. Umfrage

    US-Bürger misstrauen Regierung beim Umgang mit Daten

  9. Mozilla

    Firefox personalisiert Werbung mit Browserverlauf

  10. Tracking auf Unternehmensseiten

    Verbraucherschützern gefällt der Gefällt-mir-Knopf nicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  2. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"
  3. NSA Streit um Selektoren-Liste zwischen Gabriel und Steinmeier

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

  1. Re: Fingerabdrucksensoren

    Tzven | 00:09

  2. Re: Und bald die Krankenkasse

    plutoniumsulfat | 00:06

  3. Re: Shuttleworth macht den Exit

    CraWler | 00:04

  4. Probleme mit Nvidia

    ndakota79 | 00:03

  5. Re: Nach einer Laufzeit von 20 Jahren und...

    plutoniumsulfat | 00:00


  1. 18:43

  2. 15:32

  3. 15:26

  4. 15:09

  5. 14:21

  6. 14:08

  7. 13:54

  8. 13:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel