Abo
  • Services:
Anzeige
iRobot Scooba 450
iRobot Scooba 450 (Bild: iRobot)

iRobot Scooba 450 Neuer Wischroboter von iRobot soll besser arbeiten

"Um besser zu reinigen, mussten wir anders reinigen", erklärt iRobot-Chef Colin Angle. Dafür ist der Scooba 450 auch das bisher teuerste Gerät aus der Nasswisch-Roboterserie.

Anzeige

IRobot hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas einen verbesserten Wischroboter vorgestellt. Der Roboterhersteller erklärt, dass der Scooba 450 durch einen neuen Reinigungsprozess ein dreifach besseres Ergebnis als die bisherigen Modelle erreichen soll. Laut Hersteller werden durch das Gerät zum Preis von 599 US-Dollar bis zu 99,3 Prozent aller Bakterien beseitigt.

Bisher hat das börsennotierte Unternehmen aus Bedford im US-Bundesstaat Massachusetts die Nasswisch-Roboter Scooba 230 für 179 Euro und Scooba 390 zum Preis von 429 Euro im Programm.

"Es steckt eine Menge Forschung hinter dem neuen Scooba 450", sagte iRobot-Chef Colin Angle. "Um besser zu reinigen, mussten wir anders reinigen."

Das Vorgängermodell Scooba 390 hatte bei Amazon auch einzelne sehr negative Rezensionen erhalten. Danach merkte sich der Scooba 390 die Bodenbereiche nicht, die bereits gereinigt wurden.

Der Scooba 450 weicht die zu reinigende Fläche erst ein, schrubbt dann den Boden und holt schließlich das Schmutzwasser mit einem Gummiwischer ins Innere des Gerätes. Die Bürsten reinigen laut Hersteller mit rund 600 Umdrehungen pro Minute.

Die aktualisierte iAdapt Responsive Navigation Technology sei für das Reinigen nasser Böden optimiert worden. Damit könne der Scooba 450 überall dort gestartet werden, wo auch ein Wischmopp eingesetzt wird.

Der neue Scooba reinigt den Angaben zufolge mit zwei Programmen entweder in 40 Minuten einen Bereich von fast 28 Quadratmetern oder in 20 Minuten eine Fläche von 14 Quadratmetern. Der Scooba 450 arbeitet mit dem gleichen Wandladegerät und den gleichen Akkus wie die iRobot-Roomba-Staubsaugerroboter. Der Scooba Drydock Charging und Drying Stand kostet 79,99 US-Dollar.


eye home zur Startseite
Bouncy 09. Jan 2014

Stimmt, aber wie immer achten die meisten Leute bei Staubsaugern immernoch auf möglichst...

Bouncy 09. Jan 2014

Das klappt nicht weil schon kleinste Abweichungen - und sei es weil ein Rad auf dem...

DooMMasteR 08. Jan 2014

Roombas sind icht schlecht, gerade bei groszen gleichfoermige flaechen meine elter habe...

Bouncy 08. Jan 2014

Dann sollte die Waschmaschine aber auch Arme haben, um sich die Wäsche selbst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Raum Konstanz/Bodensee
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH, Berlin
  4. Joseph Vögele AG, Ludwigshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Palit Geforce GTX 1070 für 434,90€, Zotac Geforce GTX 1080 nur 689,00€, Samsung M.2 256...
  2. 199,00€
  3. 0,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  2. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  3. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  4. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  5. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  6. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  7. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  8. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  9. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  10. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

  1. Re: Wo ist der Haken?

    Funnyzocker | 03:31

  2. Re: Laut Winfuture wollen die sogar das Wort...

    Schläfer | 03:05

  3. Re: optische Täuschung

    Baladur | 02:59

  4. Re: Gut das ich das updatesystem "deinstalliert...

    AnonymerHH | 02:30

  5. [OT] Kabelrouter

    My1 | 02:09


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel