Logo der Internet Society zum IPv6-Start am 6. Juni 2012
Logo der Internet Society zum IPv6-Start am 6. Juni 2012 (Bild: Internet Society)

IPv6 Jetzt wird's ernst

Am heutigen 6. Juni 2012 ist IPv6-Tag, zum zweiten Mal, doch anders als 2011 wird es diesmal ernst. Die teilnehmenden Websites und Betreiber starten den Dauerbetrieb von IPv6.

Anzeige

Die IPv4-Adressen sind knapp. Die Internet Assigned Numbers Authority (Iana) hat bereits Anfang 2011 den letzten regulären IPv4-Adressblock verteilt. Dieser ging an Apnic, die IP-Adressen im asiatisch-pazifischen Raum vergibt. Danach erhielten alle regionalen Vergabestellen noch einen kompletten Adressblock. Die Ripe, die die IP-Adressen in Europa verteilt, verfügt derzeit noch über rund 34 Millionen IPv4-Adressen, diese werden aber innerhalb weniger Monate aufgebraucht sein. Allein in den vergangenen drei Monaten wurden rund 10 Millionen IPv4-Adressen vergeben.

Dennoch kommt IPv6 nicht richtig in die Gänge. Mit dem heutigen IPv6-Tag soll sich das ändern. Koordiniert von der Internet Society nehmen zahlreiche Websites und Provider den regulären IPv6-Betrieb auf.

Zu den Teilnehmern gehören unter anderem große Internetfirmen wie Google, Facebook, Youtube und Yahoo sowie diverse Routerhersteller und Provider in mehr als 100 Ländern. In Deutschland bietet aber weiterhin kein großer Provider IPv6-Adressen für Endkunden an. In Rechenzentren sieht das anders aus.

Die Telekom plant laut einem Bericht von Heise zum Jahresende einen Dual-Stack-Betrieb mit IPv4- und IPv6-Adressen, eine offizielle Ankündigung gibt es aber nach wie vor nicht.

Dabei sind auch noch wichtige Fragen ungeklärt: IPv6 bietet rund 340 Sextillionen IP-Adressen, ausreichend, um jedem Gerät eine eigene eindeutige IP zuzuweisen. Das aber ruft Datenschützer auf den Plan, die auch weiterhin eine dynamische Vergabe von IP-Adressen fordern. Bundesdatenschützer Peter Schaar spricht von "Autokennzeichen für jeden Internetnutzer", die andernfalls mit IPv6 möglich werden.


Martin F. 10. Jun 2012

Ist doch optimal. Ich kann den Rechner auch mal Tage laufen lassen, ohne dass Chat...

FaLLoC 08. Jun 2012

Die anderen wissen aber nicht, ob hinter dem Präfix eine Uni mit 50'000 Rechnern, ein...

blaub4r 06. Jun 2012

Nur weil die Deutschen sich nicht trauen ausserhalb der EM/WM eine Fahne zu tragen. Die...

tunnelblick 06. Jun 2012

ist das denn natives v6 oder "nur" eine tunnellösung? wie groß ist dein prefix? welchen...

keiner 06. Jun 2012

Dies soll ja auch nicht den Unterschied zwischen IPv4 und IPv6, sondern den Unterschied...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter (m/w) Elektronik- / Embedded Software-Entwicklung
    invenio GmbH Engineering Services, Rüsselsheim, Mannheim, Karlsruhe oder Stuttgart
  2. Informatikerin / Informatiker im Verwaltungsbereich
    Universität Passau, Passau
  3. Linux Systemadministrator DevOps Engineer (m/w)
    Continum AG, Freiburg
  4. Software-Entwickler .NET (m/w)
    SYSTECS Informationssysteme GmbH, Leinfelden-Echterdingen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Assassins Creed I - IV - Complete Edition [PC Download Bundle]
    40,97€
  2. TOPSELLER: Crysis 3 Origin-Code
    4,99€
  3. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain PS4
    69,99€ Release 01.09.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zweites Hearthstone-Adventure

    Der Preis ist heiß - nicht!

  2. Freifunker

    "WLAN-Gesetzentwurf bewirkt Gegenteil von öffentlichem WLAN"

  3. Wiko

    Neue LTE-Smartphones sollen um die 300 Euro kosten

  4. Near Field Magnetic Induction Hands on

    Drahtlos-Ohrhörer noch drahtloser

  5. LG

    Neue Android-Smartphones kosten ab 100 Euro

  6. Browserhersteller

    Firefox und Chrome erzwingen HTTP/2-Verschlüsselung

  7. Powerspy

    Stalking über den Akkuverbrauch

  8. LTE + Super Vectoring

    Hybridrouter der Telekom soll künftig 550 MBit/s bringen

  9. Huawei Mediapad T1 7.0

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem kostet 130 Euro

  10. Steam Machines

    Von A wie Alienware bis Z wie Zotac



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



BQ Aquaris E4.5 angesehen: Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
BQ Aquaris E4.5 angesehen
Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
  1. Aquaris E4.5 Canonical bringt das erste Ubuntu-Smartphone - schubweise

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. Die Woche im Video Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

Leistungsschutzrecht: Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht
Leistungsschutzrecht
Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht
  1. Anhörung im Bundestag Leistungsschutzrecht findet Unterstützer
  2. Google-Chef Eric Schmidt sieht schon wieder das Ende des Internets
  3. Europäisches Leistungsschutzrecht Oettinger droht wieder mit der Google-Steuer

  1. Re: Rechtssicherheit

    tingelchen | 18:35

  2. Re: typo

    tk (Golem.de) | 18:33

  3. Re: Microsoft sollte lieber auf die Kunden...

    exxo | 18:33

  4. Re: wiko rockt

    Rodrigogonzales | 18:30

  5. Re: Das ist so gewollt

    GodsBoss | 18:29


  1. 18:34

  2. 17:16

  3. 16:45

  4. 16:19

  5. 15:11

  6. 15:09

  7. 15:00

  8. 14:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel