Anzeige
Angreifer knackten einen Adminstrator-Account.
Angreifer knackten einen Adminstrator-Account. (Bild: iPhoneDevSDK)

iPhoneDevSDK Wie es zum Apple- und Facebook-Hack kam

Die erfolgreichen Angriffe auf Facebook und Apple erfolgten über die Website iPhoneDevSDK, ein populäres Forum für iOS-Entwickler. Ian Sefferman, Betreiber der Seite, erläutert, wie es dazu kam.

Anzeige

Das Forum iPhoneDevSDK war Ausgangspunkt für Angriffe auf mehrere Unternehmen, das räumte jetzt auch deren Betreiber Ian Sefferman ein. Seine Seite wurde von den Angreifern missbraucht, um Malware zu verteilen.

Nach aktuellem Kenntnisstand wurde der Account eines einzelnen Administrators geknackt und darüber das Theme des Forums geändert, so dass die Website fortan von den Angreifern platzierten Javascript-Code auslieferte. Dabei nutzten die Angreifer eine zu diesem Zeitpunkt unbekannte Lücke in Java aus, um die Systeme der Nutzer von iPhoneDevSDK anzugreifen, darunter auch Mitarbeiter von Apple und Facebook.

Wie lange die Angreifer ihren Schadcode über iPhoneDevSDK verteilten, wird derzeit noch untersucht. Sefferman geht aber davon aus, dass die Angreifer die Verteilung selbst am 30. Januar 2013 eingestellt haben.

Keine Information

Sefferman beklagt aber zugleich, dass weder Facebook noch eine andere Firma oder die Strafverfolgungsbehörden ihn kontaktiert haben. Er habe erst aus der Presse erfahren, dass Facebook darauf hingewiesen habe, dass seine Webseite der Ausgangspunkt für die Angriffe gewesen sein soll. Mittlerweile aber hat Sefferman Kontakt zu Facebook und steht im Austausch mit Facebooks Sicherheitschef Joe Sullivan.

Seine Website sei das meistgelesene Forum speziell für iOS-Entwickler und daher ständigen Angriffen ausgesetzt. Daher sei er mit seinem Forum im vergangenen Jahr zu Vanilla Forums umgezogen , da man das Thema Sicherheit dort sehr ernst nehme. Und nach aktuellem Stand hatte der Angriff auch nichts mit der Forensoftware an sich zu tun.

Sefferman geht derzeit davon aus, dass die Angreifer keine Nutzerdaten kompromittiert haben. Aus Vorsicht wurden dennoch alle gespeicherten Nutzerpasswörter gelöscht. Neue können über die Funktion "Passwort vergessen" angefordert werden.

Hinweis: Der Blogeintrag von Ian Sefferman ist im Artikel bewusst nicht verlinkt. Die URL lautet: http://iphonedevsdk.com/forum/site-news-announcements/111889-iphonedevsdk-compromised-what-happened-and-how-we-are-dealing-with-it.html.


eye home zur Startseite
kayozz 21. Feb 2013

Aktuell verteilt die Seite keinen Schadcode mehr. Aber auch bekannt ist, das der...

Kommentieren



Anzeige

  1. PHP Entwickler (m/w)
    VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Heinersreuth (bei Bayreuth)
  2. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. HR Experte (m/w) Prozessmanagement
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. XCOM 2
    25,00€
  2. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Pro Evolution Soccer 2015 - PC
    nur 4,98€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  2. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  3. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  4. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  5. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  6. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  7. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  8. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  9. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  10. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Weltraumbahnhöfe: Die Raketen vom Schwarzen Drachenfluss und anderswo
Weltraumbahnhöfe
Die Raketen vom Schwarzen Drachenfluss und anderswo
  1. Raumfahrt Erste Rakete in Wostotschny gestartet
  2. Raumfahrt Embryonen wachsen im All
  3. Raumfahrt Erdrutsch auf Ceres

LG Minibeam im Test: Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
LG Minibeam im Test
Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
  1. Huawei P9 im Test Das Schwarz-Weiß-Smartphone
  2. HTC Vive im Test Zwei mal zwei Meter sind mehr, als man denkt
  3. Panono im Test Eine runde Sache mit ein paar Dellen

HTC 10 im Test: Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
HTC 10 im Test
Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
  1. HTC 10 im Hands on HTCs neues Topmodell erhält wieder eine Ultrapixel-Kamera

  1. Re: Ich will kein Ultrasuperschweres Game, bei...

    DAASSI | 07:24

  2. Re: Black & White war ein echt mieses Spiel

    Sharra | 07:18

  3. Re: Der Frosch im Kochtopf ...

    nakamura | 07:16

  4. Forum gleich mit dicht gemacht...

    Sharra | 07:14

  5. Re: Konsolenschrott

    john4344 | 07:11


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel