Angreifer knackten einen Adminstrator-Account.
Angreifer knackten einen Adminstrator-Account. (Bild: iPhoneDevSDK)

iPhoneDevSDK Wie es zum Apple- und Facebook-Hack kam

Die erfolgreichen Angriffe auf Facebook und Apple erfolgten über die Website iPhoneDevSDK, ein populäres Forum für iOS-Entwickler. Ian Sefferman, Betreiber der Seite, erläutert, wie es dazu kam.

Anzeige

Das Forum iPhoneDevSDK war Ausgangspunkt für Angriffe auf mehrere Unternehmen, das räumte jetzt auch deren Betreiber Ian Sefferman ein. Seine Seite wurde von den Angreifern missbraucht, um Malware zu verteilen.

Nach aktuellem Kenntnisstand wurde der Account eines einzelnen Administrators geknackt und darüber das Theme des Forums geändert, so dass die Website fortan von den Angreifern platzierten Javascript-Code auslieferte. Dabei nutzten die Angreifer eine zu diesem Zeitpunkt unbekannte Lücke in Java aus, um die Systeme der Nutzer von iPhoneDevSDK anzugreifen, darunter auch Mitarbeiter von Apple und Facebook.

Wie lange die Angreifer ihren Schadcode über iPhoneDevSDK verteilten, wird derzeit noch untersucht. Sefferman geht aber davon aus, dass die Angreifer die Verteilung selbst am 30. Januar 2013 eingestellt haben.

Keine Information

Sefferman beklagt aber zugleich, dass weder Facebook noch eine andere Firma oder die Strafverfolgungsbehörden ihn kontaktiert haben. Er habe erst aus der Presse erfahren, dass Facebook darauf hingewiesen habe, dass seine Webseite der Ausgangspunkt für die Angriffe gewesen sein soll. Mittlerweile aber hat Sefferman Kontakt zu Facebook und steht im Austausch mit Facebooks Sicherheitschef Joe Sullivan.

Seine Website sei das meistgelesene Forum speziell für iOS-Entwickler und daher ständigen Angriffen ausgesetzt. Daher sei er mit seinem Forum im vergangenen Jahr zu Vanilla Forums umgezogen , da man das Thema Sicherheit dort sehr ernst nehme. Und nach aktuellem Stand hatte der Angriff auch nichts mit der Forensoftware an sich zu tun.

Sefferman geht derzeit davon aus, dass die Angreifer keine Nutzerdaten kompromittiert haben. Aus Vorsicht wurden dennoch alle gespeicherten Nutzerpasswörter gelöscht. Neue können über die Funktion "Passwort vergessen" angefordert werden.

Hinweis: Der Blogeintrag von Ian Sefferman ist im Artikel bewusst nicht verlinkt. Die URL lautet: http://iphonedevsdk.com/forum/site-news-announcements/111889-iphonedevsdk-compromised-what-happened-and-how-we-are-dealing-with-it.html.


kayozz 21. Feb 2013

Aktuell verteilt die Seite keinen Schadcode mehr. Aber auch bekannt ist, das der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter ERP Solutions (m/w)
    Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. Consultant Business Intelligence R&D IT (m/w)
    Bayer HealthCare AG, Berlin
  3. Customer Service Manager (m/w)
    Omikron Data Quality GmbH, Pforzheim
  4. Senior Application Engineer (m/w)
    IPS-Intelligent Process Solutions GmbH, Pullach im Isartal

Detailsuche


Top-Angebote
  1. 3D-Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic Park 11,97€, Die Hobbit Trilogie 49,97€, Hotel Transsilvanien 9,97€)
  2. Blu-ray-Box-Sets reduziert
    (u. a. Ocean's Trilogy 14,97€, The Wire 69,97€, Lethal Weapon 1-4 16,97€, Band of Brothers 17...
  3. FILM-TIEFPREISWOCHE: ÜBER 9.000 TITEL REDUZIERT

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Netzbetreiber

    Exklusives Vectoring der Telekom soll nur wenigen nützen

  2. Psyonix

    Rocket League erscheint für OS X und SteamOS

  3. Tool

    Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos

  4. Sport oder nicht?

    Was E-Sport dem Kirschkernweitspucken voraushat

  5. Valve Software

    HTC Vive erst 2016 in größeren Stückzahlen

  6. Microsoft

    Neuer Insider-Build von Windows 10

  7. Illegaler Onlinemarktplatz

    Agora setzt wegen Sicherheitsbedenken aus

  8. Rassismus

    Facebook sucht nicht nach Hetze gegen Flüchtlinge

  9. Project Rigel

    Neuer Photoshop für Smartphones und Tablets angekündigt

  10. IDC

    Apple soll 3,6 Millionen Apple Watches im Quartal verkauft haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Re: Übermacht Fussball

    thorben | 11:29

  2. Re: Linux

    Droids | 11:29

  3. Re: ich bin ja der Meinung dass das alles so...

    Prypjat | 11:29

  4. Re: Animiertes Hintergrundbild

    wapster | 11:28

  5. Re: Wieso unterbinden?

    Lapje | 11:28


  1. 11:10

  2. 10:58

  3. 10:54

  4. 10:00

  5. 09:36

  6. 09:26

  7. 09:17

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel