Abo
  • Services:
Anzeige
Chipfertigung im Reinraum von TSMC
Chipfertigung im Reinraum von TSMC (Bild: TSMC)

iPhone und iPad: Samsung verschiebt neue Chipfabrik wegen Apple-Konflikt

Chipfertigung im Reinraum von TSMC
Chipfertigung im Reinraum von TSMC (Bild: TSMC)

Apple und Samsung sind erbitterte Gegner, weshalb der US-Konzern seine ARM-SoCs und andere Chips für iPhone und iPad mehr und mehr bei TSMC fertigen lässt. Das hat Folgen für Samsung.

Samsung Electronics verschiebt den Bau einer neuen Chipfabrik, weil Apple seine Aufträge an den südkoreanischen Konzern reduziert hat. Das berichtet die taiwanische Branchenzeitung Digitimes aus Unternehmenskreisen. Die Chipfabrik Line-17 in Hwaseong, eine Stadt in der südkoreanischen Provinz Gyeonggi-do, soll Investitionen in Höhe von 3,7 bis 5,5 Milliarden US-Dollar erfordern. Geplant war, dass die neue Fabrik ab dem ersten Quartal 2014 mit der Massenproduktion beginnt.

Anzeige

Doch Samsung ist nicht mehr der Hauptlieferant für die ARM-SoCs und anderer Chips im iPhone und iPad, so die Branchenkreise. Der zu erwartende Rückgang der Aufträge von Apple habe dazu geführt, dass Samsung die Expansion seiner Prozessorfertigung überprüfen muss.

Samsung hatte den Plan für den Bau der neuen Fabrik in Hwaseong im Juni 2012 angekündigt. Die neue Fabrik soll Chips für mobile Endgeräte auf 12-Zoll-Wafern im 20-nm- und 14-nm-Verfahren fertigen. Apple wird seine Aufträge aber verstärkt an Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) vergeben. Der taiwanische Chiphersteller will ab Anfang 2013 erste Tests für die Fertigung im 20-nm-Verfahren starten.

Cnet berichtete Mitte Oktober 2012, dass Apple Konsequenzen aus dem erbitterten Patentstreit mit Samsung ziehe und andere Chiplieferanten suche. Künftig solle TSMC die Chips für Apple liefern. Apple interessiere sich sehr für TSMC, weil das Unternehmen Chips mit einer Strukturbreite von 20 Nanometern fertigt. Apple prüfe die Technik bereits seit August. Der Wechsel des Herstellers hat aber offensichtlich nicht nur mit der Fertigung zu tun: Das Verhältnis zwischen beiden Unternehmen sei inzwischen so schlecht, dass Apple nur noch seine vertraglichen Verpflichtungen erfüllen und dann einen anderen Lieferanten beauftragen werde, sagte eine namentlich nicht genannte Quelle aus der Chipindustrie Cnet.

Schon im vergangenen Jahr hatten Apple und TSMC vereinbart, dass die Taiwaner Prozessoren für Apple bauen sollen. A5X und A6 kommen aber noch von Samsung.


eye home zur Startseite
kitingChris 13. Nov 2012

Das übliche .... Die Lobeshymnen werden auch nicht wahrer je öfter man sie singt.

elgooG 07. Nov 2012

Samsung erspart sich nun eine gigantische Investition, weil wieder Kapazitäten frei sind...

Rogman 06. Nov 2012

Apple lässt die Chips von jemand anderem fertigen und Samsung fertigt dann mit den freien...

Quantumsuicide 06. Nov 2012

Wieso kommst du auf die idee, dass sich dadurch die 14nm Fertigung Verzögern würde...

dabbes 06. Nov 2012

nur gibts da wohl noch keine Entscheidung, weswegen Samsung zurecht den Bau verschiebt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Home Office und München
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. 81,50€

Folgen Sie uns
       


  1. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus

  2. Automute

    Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

  3. Neue Hardwaregeneration

    Tesla-Autopilot 2.0 nur bis 72 km/h aktiv

  4. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  5. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  6. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  7. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  8. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  9. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  10. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Re: Why not both?

    bofhl | 09:13

  2. Kleiner, leichter, besser!

    AllDayPiano | 09:10

  3. Re: Was für ein Fusch

    Fuchur | 09:10

  4. Re: Ergo:

    M.P. | 09:10

  5. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    neocron | 09:08


  1. 08:36

  2. 07:26

  3. 07:14

  4. 11:29

  5. 10:37

  6. 10:04

  7. 16:49

  8. 14:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel