Anzeige
Das neue iPhone 6S und das neue iPhone 6S Plus
Das neue iPhone 6S und das neue iPhone 6S Plus (Bild: Screenshot Golem.de)

iPhone 6S und 6S Plus: Neue iPhones kommen mit 3D Touch und besseren Kameras

Das neue iPhone 6S und das neue iPhone 6S Plus
Das neue iPhone 6S und das neue iPhone 6S Plus (Bild: Screenshot Golem.de)

Apple hat zwei neue iPhones vorgestellt: Das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus unterscheiden sich vom Design her nicht von den Vorjahresmodellen, bringen allerdings einige Hardware-Änderungen mit sich. Mit am interessantesten dürften die 3D-Touch-Displays sein.

Anzeige

Mit dem iPhone 6S und dem iPhone 6S Plus hat Apple wie erwartet zwei neue Smartphones vorgestellt. Wie die bisherigen S-Versionen unterscheiden sich auch die beiden neuen Geräte vom Design und der Größe nicht von den im vergangenen Jahr präsentierten Modellen, sie wurden aber mit einigen sinnvollen und teilweise innovativen Hardware-Verbesserungen versehen.

Die interessanteste Neuerung dürfte das 3D-Touch-Display sein, das bei beiden neuen Geräten zum Einsatz kommt. Die Bildschirme sind druckempfindlich und können zwischen einfachem Tippen, Tippen mit leichtem Druck und Tippen mit starkem Druck unterscheiden. Damit stehen dem Nutzer drei Druckstufen zur Verfügung - und nicht nur zwei, wie etwa bei der Apple Watch oder dem Force-Touch-Pad der neuen Macbooks.

  • Links das iPhone 6S, rechts das iPhone 6S Plus (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Die neuen iPhones unterstützen 3D Touch: Durch unterschiedlich starken Druck können Nutzer verschiedene Aktionen auslösen - etwa ein Shortcut-Menü bei einem App-Icon. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • So können Nutzer beispielsweise schnell auf die Selbstporträt-Funktion der Kamera-App zugreifen. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • In die neuen iPhones ist der A9-Prozessor eingebaut. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Der A9-Prozessor wurde bezüglich der CPU- und GPU-Leistung weiter verbessert. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Auch Touch ID ist bei den neuen iPhones wieder eingebaut - der Sensor soll doppelt so schnell Fingerabdrücke erkennen. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Die Hauptkamera hat jetzt 12 Megapixel. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Dank einer speziellen Isolierung der Rezeptoren soll Bildrauschen verhindert werden. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Ein mit der Kamera des neuen iPhone 6S aufgenommenes Foto (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Ein mit der Kamera des neuen iPhone 6S aufgenommenes Foto (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Standardmäßig ist bei den neuen iPhones die Live-Photos-Funktion aktiviert. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Mit Live Photos kann der Nutzer kleine Filme aufnehmen, die als Fotos angezeigt werden - drückt er stärker mit dem Finger auf das Display, wird das Video abgespielt. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Die Hauptmerkmale der neuen iPhones (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
Links das iPhone 6S, rechts das iPhone 6S Plus (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

So öffnet ein leichter Druck auf ein App-Icon ein Shortcut-Menü, das Schnellzugriffe zu bestimmten Funktionen der Anwendung bietet, etwa den Zugriff zur Frontkamera bei der Kamera-App. Im E-Mail-Client öffnet ein leichter Druck eine Vorschau der Nachricht; lässt der Nutzer wieder los, findet er sich in der Übersicht wieder. Drückt er während der Vorschau stärker auf das Display, öffnet sich die Nachricht komplett.

Im Kalender lassen sich mit einem druckvollen Klick Details zu Terminen aufrufen, bei der Karten-App lassen sich Routenangaben direkt starten. Auch einige Apps von Fremdherstellern unterstützen 3D Touch bereits, unter anderem Instagram, Facebook und Dropbox.

Apple ist mit ziemlicher Sicherheit der erste Hersteller, der ein Smartphone mit einem derartigen druckempfindlichen Display auf den Markt bringt. Huawei hat auf der Ifa 2015 zwar sein neues Smartphone Mate S ebenfalls in einer Version mit druckempfindlichem Display vorgestellt, für dieses Modell aber noch kein Veröffentlichungsdatum genannt. Der chinesische Hersteller nennt die Technik analog zu den Macbooks Force Touch.

Der Bildschirm des iPhone 6S hat weiterhin eine Diagonale von 4,7 Zoll, der des iPhone 6S Plus 5,5 Zoll. Die Auflösung beträgt unverändert 1.334 x 750 Pixel beim iPhone 6S und 1.920 x 1.080 Pixel beim iPhone 6S Plus.

Hauptkameras haben jetzt 12 Megapixel 

eye home zur Startseite
neocron 14. Sep 2015

ich besitze 2 Handies, die 4k Videos aufnehmen, und bearbeiten koennen. Das vorgestellte...

dominikgoebel 12. Sep 2015

Das macht Apple genau richtig. Jedes Jahr etwas teurer, so lange bis die Absatzzahlen...

hängaufdenab 11. Sep 2015

coole sache finde ich

Nasreddin 11. Sep 2015

Ja es scheint zum Glück mittlerweile ziemlich wahrscheinlich zu sein. Ganz sicher ist es...

helgebruhn 11. Sep 2015

Das ist falsch, Keynote nicht gesehen ? :) Alleine wie lange dauert es bei dir denn, ein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Software-Entwickler (m/w) Java/C++
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  3. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  4. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. TIPP: Ubisoft Blockbuster Sale
    (u. a. The Division 29,97€, Far Cry Primal 29,97€, Anno 2205 24,97€, Assassin's Creed...
  2. ANNO 2070 - Königsedition [PC Download]
    15,00€
  3. VORBESTELLBAR: Gran Turismo Sport - Steel Book Edition [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Sprachassistent Voßhoff will nicht mit Siri sprechen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Dann werden die Bussgelder auf die Kunden umverlegt

    mrgenie | 07:00

  2. Re: Na super

    DerVorhangZuUnd... | 06:53

  3. Re: Nein.

    barforbarfoo | 06:52

  4. Verstehe nicht was so schwer daran ist

    kelzinc | 06:50

  5. Re: Gute Idee aus Verbrauchersicht

    Ovaron | 06:49


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel