iPhone 5 "Das am einfachsten zu reparierende iPhone seit langem"

Das neue iPhone 5 von Apple ist nach Ansicht des US-Unternehmens iFixit.com deutlich einfacher zu reparieren als etwa das 4 oder 4s. Das haben die Experten beim Zerlegen des Geräts herausgefunden. Es gibt auch neue Erkenntnisse über den A6-Prozessor des Geräts.

Anzeige

Kurz nach dem Verkaufsstart des iPhone 5 haben die Experten des US-Reparaturdienstes iFixit.com das Smartphone zerlegt und danach ein positives Fazit gezogen. Die Verarbeitung sei gut und wenn doch mal was passiere, sei es "das am einfachsten zu reparierende iPhone seit langem", berichten die Spezialisten. Das Gerät sei deutlich schneller zu öffnen als die beiden Vorgänger 4 und 4S, was sich besonders bei einem Austausch des Displays bemerkbar mache. Allerdings verwende Apple erneut die mit dem iPhone 4 eingeführten pentaloben Schrauben, die wie ein fünfzackiger Stern aussehen. Anders als für die sonst üblichen Kreuzschlitzschrauben sei passendes Handwerkszeug nicht einfach zu bekommen.

  • Das iPhone 5 zerlegt (Bilder: iFixit/Reuters). Zuvor...
  • ... haben die Reperaturfachleute das Smartphone in zwei Hälften zerlegt. In der rechten fällt zuerst der große, von Sony zugelieferte Akku auf.
  • Auf der Leiste daneben befinden sich unter anderem der A6-Prozessor von Apple, der 4G-LTE-Chip von Qualcomm und der von Texas Instruments zugelieferte Prozessor, der den Touchscreen ansteuert.
  • Der A6-Prozessor befindet sich unterhalb einer Abdeckung,...
  • ... und verfügt laut aktueller Angaben über drei GPU-Kerne von PowerVR.
Das iPhone 5 zerlegt (Bilder: iFixit/Reuters). Zuvor...

Unterdessen sind neue Erkenntnisse über den im iPhone 5 verbauten A6-Prozessor aufgetaucht. Nach Angaben von Arstechnica.com verwendet der Chip eine Grafikeinheit mit drei Kernen. Bei der GPU handelt es sich wahrscheinlich um eine PowerVR SGX 543MP3 - was keine sehr große Überraschung wäre, schließlich kommt unter anderem im iPhone 4S und im iPad 3 eine SGX 543MP2 mit zwei Kernen zum Einsatz.

Schon länger war bekannt, dass der A6 zwei Kerne auf Basis der ARMv7-Architektur mit 1,02 GHz verwendet. Er verfügt über 32 KByte L1-Instruction-Cache und 32 KByte L1-Data-Cache, 1 MByte L2-Cache und keinen L3-Cache. Die Caches wurden im Vergleich zum A5 nicht vergrößert. Der Arbeitsspeicher des iPhone 5 ist 1.015 MByte groß.


Dorsai! 10. Sep 2013

Ich hab mal gelesen, dass Torx darauf abziehlt die Lebensdauer der Schrauben zu...

FreeRadical 09. Sep 2013

Solche Schrauben sind sochlche üblich bei Wegwerfprodukten mit fest verbauten Batterien...

Lord Gamma 24. Sep 2012

Hier der Scratch-Test von iFixit: http://www.youtube.com/watch?v=OSFKVq36Hgc

Raumzeitkrümmer 24. Sep 2012

Ein Techniker kostet 100 Euro die Stunde. Ein Körperteil-Modell kosten 1000.

Endwickler 24. Sep 2012

Ja, ich dachte mir auch, was das soll. Wenn man mit solchen Schrauben zu tun hat, kennt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Entwickler (m/w)
    Siemens AG, Erfurt
  2. Entwicklungsingenieur/in Hands Free Akustik
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  4. Tagungstechniker/IT Supporter/IT Techniker (m/w)
    BB onsite GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  2. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  3. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  4. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  5. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  6. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  7. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  8. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut

  9. Netcat

    Musikalbum als Linux-Kernel-Modul veröffentlicht

  10. Haswell Refresh

    Neue Xeon E3 mit bis zu 4,1 GHz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  2. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  3. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. Flappy 48 Zahlen statt Vögel
  2. Deadcore Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux
  3. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman

    •  / 
    Zum Artikel