iPhone 5 bereits 5 Millionen Mal verkauft
iPhone 5 bereits 5 Millionen Mal verkauft (Bild: Golem.de)

iPhone 5 Apple vertröstet Vorbesteller

Apple hat seit dem Marktstart am Freitag, dem 21. September 2012, bereits 5 Millionen iPhone 5 verkauft und kündigt an, dass sich so manche Bestellung verzögern wird.

Anzeige

Dass Apple zum Start des iPhone 5 einen neuen Verkaufsrekord würde verkünden können, war schon im Vorfeld klar. Obwohl Apples neues Smartphone wenig aufregende Neuerungen bietet, lagen doch schon nach 24 Stunden mehr als 2 Millionen Vorbestellungen für das Gerät vor.

Insgesamt konnte Apple über das erste Wochenende, an dem das iPhone 5 verkauft wurde, mehr als 5 Millionen Geräte absetzen. Dabei wird das Gerät derzeit nur in den USA, Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Japan, Singapur und Großbritannien verkauft.

Dabei übersteige die Nachfrage das derzeit verfügbare Angebot, so Apple. Kurz gesagt: Das iPhone 5 ist derzeit weitgehend ausverkauft. Zwar sei die Mehrzahl der Vorbestellungen ausgeliefert worden, viele Vorbesteller sollen ihr Gerät aber erst im Oktober 2012 erhalten. Laut Apple-Chef Tim Cook werden Läden regelmäßig mit neuen Geräten beliefert.

Ende dieser Woche, am 28. September 2012, will Apple das iPhone 5 aber weiterhin in 22 weiteren Ländern auf den Markt bringen, darunter Österreich und die Schweiz, Belgien, Dänemark, Finnland, Ungarn, Irland, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Polen, Spanien und Schweden. Bis Ende 2012 soll es in mehr als 100 Ländern verkauft werden.

  • iPhone 5 (Fotos: Nina Sebayang/Golem.de)
  • iPhone 5 (l.) im Vergleich zum iPhone 4S (r.)
  • iPhone 5
  • iPhone 5 mit neuem Anschluss namens Lightning
  • Apple liefert das iPhone 5 mit Lightning-Kabel und neuem Headset.
  • iPhone 5: Die Rückseite besteht nicht mehr komplett aus Glas.
  • Das iPhone 5 (unten) ist dünner als sein Vorgänger.
  • Die Kopfhörerbuchse für das Headset ist nicht mehr oben, ...
  • ... sondern nun unten neben dem Mikrofon.
  • Rückseite des iPhone 5 (oben) sieht deutlich anders aus als beim iPhone 4S.
  • Das iPhone 5 (unten) ist dünner als sein Vorgänger.
  • iPhone 5 mit Nano-SIM statt MicroSIM
  • iPhone 5 mit Nano-SIM statt Micro-SIM
  • Micro-USB (oben) im Vergleich zu Apples neuem Lightning-Anschluss
  • Die Anschlüsse sind fast gleich groß.
  • Lightning (oben) im Vergleich zum alten 30-Pin-Dock-Anschluss
  • iPhone 5 mit Lightning-Kabel
  • Das iPhone 5 hat mehr Platz.
  • Die Umlaute sind im Querformat angenehm zu bedienen.
  • In der App-Übersicht ist Platz für vier weitere Anwendungen.
  • iPhone 5
  • Navigation auf dem iPhone 5
  • Navigation auf dem iPhone 5
  • LTE lässt sich abschalten.
  • Navigation auf dem iPhone 5 im Hintergrund
  • Navigation auf dem iPhone 5 im Hintergrund
  • Jetpack bietet mehr Platz, aber nur auf der linken Seite.
  • Zombie Tsunami ohne Anpassung. Balken sind links und rechts zu erkennen.
  • Browser auf dem iPhone 5
  • Browser auf dem iPhone 5
  • Browser auf dem iPhone 5
  • Die Wetter-App ist etwas angepasst worden.
  • Geekbench-Daten
  • Bild mit dem iPhone 5...
  • ...und dem iPhone 4S
iPhone 5 (Fotos: Nina Sebayang/Golem.de)

In unserem Test schnitt das iPhone 5 ordentlich ab. Apple rennt in vielem nun der Konkurrenz hinterher, anstatt eigene Akzente zu setzen, wie dies in der Vergangenheit der Fall war. So gilt beim iPhone 5 dasselbe wie bei den Vorgängern: Wer ein iPhone haben möchte, aber noch keines hat, greift am besten zum aktuellen Gerät. Besitzer eines iPhone 4S haben kaum Gründe für einen Wechsel, und wer ohnehin vor einer Vertragsverlängerung steht, der kann bedenkenlos vom iPhone 4 auf das iPhone 5 wechseln. Dabei bleibt der Einstieg in die iOS-Welt aber teuer. In der Android-Welt gibt es LTE, einen großen Bildschirm und Dual-Band-WLAN für deutlich weniger Geld. Übrigens: Trotz der misslungenen neuen Karten-App wurden seit vergangenem Mittwoch bereits mehr als 100 Millionen Geräte auf iOS 6 aktualisiert.


JanZmus 27. Sep 2012

Ne, wenn du dich im Forum nicht verständlich ausdrücken kannst, dann ist das DEIN...

Trollfeeder 26. Sep 2012

Hier dürfte ja wohl das Verhältnis zwischen Abstand und Bildschirmgröße entscheidend...

ObiWan 25. Sep 2012

Woher Sie nur diese Infos haben? Ach ja, stand in der Bild-Zeitung: "Massenschlägerei in...

ObiWan 25. Sep 2012

Das ist aber nicht das Problem der Verbraucher, dass sie zig Modelle im Angebot haben.

oSu. 25. Sep 2012

Sehr gut erkannt. Dafür braucht auch nicht mal ein Studium sondern nur etwas...

Kommentieren


naanoo.tv / 25. Sep 2012

Apple iPhone 5 Unboxing & Review



Anzeige

  1. IT-Service Mitarbeiter (m/w) für den Anwender-Support
    DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. Gruppenleitung (m/w) SCADA Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  3. Teamleiter SAP BI/BO (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  4. IT-Anwendungs­betreuer / -Anwendungs­entwickler (m/w) HR-Informationssysteme
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: 15 EUR Rabatt auf das Microsoft Lumia 640
  2. NUR BIS DIENSTAG 09:00 UHR: Saturn Online Only Offers
    (alle Angebote versandkostenfrei u. solange der Vorrat reicht, u. a. Der Hobbit Trilogie (Steel...
  3. NEUE BLU-RAY-/DVD-AKTION: 7 Tage Tiefpreise bei Amazon
    (u. a. Blu-rays: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere 11,11€, The Scorpion King 1-3 Box 9...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iOS 9 soll auch auf alten Geräten flüssig laufen

  2. Sprite

    Fliegende Thermoskanne als Kameradrohne

  3. Android

    Schlüssel werden auf zurückgesetzten Smartphones nicht gelöscht

  4. Aria

    Gerät ermöglicht Smartwatch-Steuerung per Fingerschnippen

  5. Funktechnik

    Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

  6. Projekt Astoria

    Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

  7. Raumfahrt

    Marsrover Curiosity sieht wieder scharf

  8. Server-Prozessor

    Intels Skylake-EX bietet 28 Kerne und sechs Speicherkanäle

  9. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  10. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

  1. Re: Erklärungsanfrage an Golem.de

    lemete | 07:32

  2. Re: alles halb so wild

    elgooG | 07:29

  3. Dieses Jahr noch zu langweilig

    mz_001 | 07:16

  4. Re: Normaler Skylake-Xeon E3?

    HubertHans | 07:13

  5. Re: auch bei alterenativen distros und custom...

    exxo | 07:08


  1. 07:40

  2. 07:13

  3. 17:47

  4. 13:40

  5. 12:15

  6. 11:28

  7. 11:11

  8. 10:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel