iPhone 5 Apple könnte bald 1 Billion US-Dollar wert sein

Der Rekordvorverkauf des iPhone 5 schiebt die Apple-Aktie auf über 700 US-Dollar. Mit weiteren erfolgreichen Produkten scheint fast alles möglich. Aber auch Apple ist nicht unfehlbar.

Anzeige

Durch den Erfolg mit dem iPhone 5 hat die Apple-Aktie am 17. September 2012 erstmals einen Wert von über 700 US-Dollar erreicht. Damit bewegt sich der US-Konzern in Richtung eines Börsenwertes von 1 Billion US-Dollar. Die Aktie notierte zeitweise bei 701,79 US-Dollar und bei Handelsschluss mit 699,80 US-Dollar. Die Aktie stieg im Jahr 2012 um 73 Prozent.

Bei einem Aktienkurs von 600 US-Dollar hatte Apple laut früheren Berechnungen des IT-Blogs All Things D einen Börsenwert von 550 US-Milliarden US-Dollar. Bei 700 US-Dollar pro Aktie liegt der Börsenwert bei 603 US-Milliarden US-Dollar, und wenn die Aktie auf einen Kurs von über 1.070 US-Dollar steigt, dann wäre Apple 1 Billion US-Dollar wert, eine Eins mit 12 Nullen. Dafür müsste sich die Entwicklung aus dem vergangenen Jahr fortsetzen.

Apple übertraf im vorigen Jahr Exxon Mobil als wertvollstes börsennotiertes Unternehmen, nachdem es 2010 Microsoft als wertvollstes IT-Unternehmen überholt hatte. Der Umsatz stieg seit dem letzten Quartal vor der Rückkehr von Steve Jobs zu Apple im Jahr 1997 von 1,73 Milliarden US-Dollar auf 35 Milliarden US-Dollar im dritten Finanzquartal 2012. Apples Aktie übertraf den Wert von 400 US-Dollar im vergangenen Jahr, die Marke von 500 US-Dollar im Februar 2012 und den Wert von 600 US-Dollar im Juli 2012.

Allein der Umsatz mit dem iPhone erreichte im vergangenen Quartalszeitraum 16,2 Milliarden US-Dollar. Das waren 33 Prozent mehr als der gesamte Umsatz von Google und über 2 Milliarden weniger als Microsofts Umsatz von 18,6 Milliarden US-Dollar.

Auch Apple enttäuscht

Laut Prognosen von Analysten wird Apple bis Jahresende 58 Millionen iPhones absetzen und so einen Umsatz von 36,2 Milliarden US-Dollar generieren. Doch auch Apple ist nicht unfehlbar: Apple enttäuschte im dritten Quartal die Analystenerwartungen bei Umsatz und Gewinn. Auch beim iPhone-Verkauf wurden die Prognosen der Börsenexperten nicht erreicht.

Apple gab am 17. September 2012 bekannt, dass die Vorbestellungen für das iPhone 5 innerhalb der ersten 24 Stunden die Zwei-Millionen-Grenze überschritten haben, dies ist doppelt so viel wie der Rekordwert von 1 Million Stück beim iPhone 4S.

Das iPhone 5 wird in Deutschland in den Apple Retail Stores ab dem 21. September 2012 um 8 Uhr erhältlich sein. Laut unbestätigten Berichten soll im Oktober 2012 ein kleines iPad angekündigt werden, auch ein Apple-Fernseher dürfte in Vorbereitung sein.


Technikfreak 20. Sep 2012

Woher weisst du das? Von Microsoft weiss ich, dass für Font und grafische Oberflächen...

Technikfreak 19. Sep 2012

Das weiss ich schon, aber das sind immer auch die Ausreden von Leuten, denen keine...

Technikfreak 19. Sep 2012

Was denkst du, ein Studium muss doch für etwas wert sein.

Technikfreak 19. Sep 2012

stimmt doch nicht, ist alles eingekauft und durch Apple weiterentwickelt

Cohaagen 18. Sep 2012

Dann geh doch mal auf die Toilette, bevor es ein Unglück gibt ;)

Kommentieren




Anzeige

  1. Quality Assurance Engineer / Rollout and System Integration (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Softwareentwickler (m/w) Java EE
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg, Ingolstadt
  3. Junior Fleet IT Systems Manager (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg
  4. Trainee (m/w) für Telematik-Anwendungen im After Sales
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Marketplace

    Amazon-Händler verklagt Kunden wegen negativer Bewertung

  2. Elektromobilitätsgesetz

    Parken Elektro- und Hybridautos bald kostenlos?

  3. FlashQ

    Entfesselt blitzen mit Crowd-Unterstützung

  4. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  5. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  6. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  7. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  8. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  9. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  10. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energie: Wasser + Energie = Treibstoff
Energie
Wasser + Energie = Treibstoff

Die US-Marine erzeugt Flugzeugtreibstoff aus Meerwasser, einer praktisch unbegrenzt verfügbaren Ressource. Das funktioniert und ist zukunftsträchtig. Aber bitte mit einer umweltfreundlichen Stromquelle, sagt ein Experte.

  1. Windenergie Strom erzeugen mit Flügelschlag
  2. Greendatanet Autoakkus für Rechenzentren

Reprap: "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"
Reprap
"Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"

Ein 3D-Drucker gehört in jeden Haushalt, sagt der Reprap-Erfinder Adrian Bowyer. Er erklärt weshalb, und wieso wir schon auf dem besten Wege dahin sind.

  1. Lix Pen Winziger 3D-Druckstift malt Kunststoff in die Luft
  2. Micro 3D Printer 3D-Drucker für 220 Euro macht Furore auf Kickstarter
  3. 3D-Druck Hamburger Bibliothek stellt 3D-Drucker auf

Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

    •  / 
    Zum Artikel