Greg Kroah-Hartman will dem Linux-Kernel ein IPC-System hinzufügen.
Greg Kroah-Hartman will dem Linux-Kernel ein IPC-System hinzufügen. (Bild: Sebastian Oliva/CC-BY-SA 3.0)

IPC Linux-Kernel soll D-Bus erhalten

Der Linux-Kernel soll ein Kommunikationssystem erhalten, das eine vereinheitlichte Schnittstelle für D-Bus und andere IPC-Systeme bieten soll. Damit soll die Kommunikation zwischen Anwendungen und Systemkomponenten beschleunigt werden.

Anzeige

Der Kernel-Entwickler Greg Kroah-Hartman will ein einheitliches IPC-System für Linux entwickeln. Es soll ähnliche Funktionen bieten wie bereits vorhandene Systeme wie D-Bus, dessen Funktionen dann langfristig vom Kernel übernommen werden sollen. Damit soll die Interprozesskommunikation (Interprocess Communication, IPC) langfristig beschleunigt werden. Bislang scheiterte Kroah-Hartman aber mit ähnlichen Projekten wie AF_BUS an den anderen Kernel-Entwicklern.

Dem neuen IPC-System soll gleichzeitig eine Schnittstelle zum herkömmlichen D-Bus hinzugefügt werden, etwa unter dem Namen Libdbus. Anwendungen, die bisher die beiden D-Bus-Instanzen für die Kommunikation zwischen Anwendungen und System und Anwendungen untereinander nutzen, sollen gar nicht merken, dass der Kernel die IPC übernommen hat.

Vollständig neues System

Das IPC-System solle komplett neu geschrieben werden, erklärt Kroah-Hartman in seinem Blog. Seine AF_BUS-Socket-Patches seien damals von anderen Kernel-Entwicklern abgelehnt worden. Sie kommen lediglich in dem eigenen LTSI-Kernel zum Einsatz, der im automotiven Bereich genutzt wird.

Auch das in Android verwendete Binder kommt nicht infrage, so Kroah-Hartman. Stattdessen soll das neue IPC-System als Grundlage für Binder dienen.

Standardisierung der IPC-Systeme

Alison Chalken, die als selbstständige Softwareentwicklerin im Automobil-Bereich arbeitet und an der Entwicklung des neuen IPC-Sytems beteiligt ist, sieht den Schritt analog zur Umsetzung des Direct Rendering Module (DRM), das die Speicherverwaltung für Grafikkarten aus X11 in den Kernel verlegt. Nur dadurch sei ein Projekt wie Wayland überhaupt möglich. Die Verlegung des IPC-Systems in den Kernel sorge für eine notwendige Standardisierung.

Vor allem die Pläne der Gnome-Entwickler, verstärkt auf Apps mit Javascript zu setzen, könnten von dem neuen IPC-System profitieren. Nur mit einem Kernel-basierten IPC-System könnten Apps in einer sicheren Sandbox laufen.

Einen Zeitplan will Kroah-Hartman noch nicht präsentieren. Es gebe bereits genügend Entwickler, die an der Umsetzung des IPC-Systems arbeiteten.


datenwolf 13. Feb 2013

@ChilliConCarne Du hast meinen Talk entweder nicht genau verfolgt oder käust hier nur...

taschenorakel 11. Feb 2013

Da Binder hinter Googles verschlossenen Türen entwickelt wurde[*], wird's einfach zu...

taschenorakel 11. Feb 2013

Architektur: Der D-Bus-Daemon ist ein Message-Dispatcher und dupliziert damit die im...

hypron 11. Feb 2013

Wieso, haben doch alle mal Linux (also Ubuntu) installiert, also sind sie doch jetzt...

Thaodan 11. Feb 2013

Es geht vor allem darum das diese nicht mehr Aussreichen und das System blockieren, da...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Technical Director Internet Backbone (m/w)
    Deutsche Telekom Technik GmbH, Münster
  2. (Junior) PHP Developer (m/w) als Projektleiter für E-Commerce und ERP-Systeme
    über ACADEMIC WORK, München
  3. Softwareentwickler/in
    HELBAKO GmbH, Heiligenhaus
  4. Anwendungsbetreuer/in / Programmierer/in
    NEW Service GmbH, Mönchengladbach

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 546,75€
  2. TIPP: Bis zu 60 € Cashback von MSI
    (2 Produkte müssen gekauft werden - Mainboard + Grafikkarte)
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  2. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  3. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  4. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  5. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  6. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  7. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  8. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  9. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert

  10. Let's Play

    Machinima muss bezahlte Youtube-Videos kennzeichnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Autonomes Fahren: Wer hat die besten Karten?
Autonomes Fahren
Wer hat die besten Karten?
  1. Nokia Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf
  2. Nokia Here Daimler will eigene Karten aus Angst vor Hackerattacken
  3. Kartendienst Nokia Here geht für 2,5 Milliarden an deutsche Autobauer

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Ideapad Miix 700 im Hands On: Lenovo baut ein Surface
Ideapad Miix 700 im Hands On
Lenovo baut ein Surface
  1. Smartphones, Tablets und eine Smartwatch Asus' Zen-Armada
  2. Smartwatches Motorola stellt neue Moto 360 und Moto 360 Sport vor
  3. Notebooks mit neuem Intel-Prozessor Mit Skylake kommt meist USB-Typ-C

  1. Re: Nvidia wirds schon richten

    laserbeamer | 05:42

  2. Re: Mario Kart 64

    Tzven | 05:14

  3. Re: Fusionsreaktor in 35 Jahren?

    Oldy | 04:51

  4. Re: wer braucht sowas heute noch?

    Oldy | 04:46

  5. Re: Eigentlich bin ich Nvidia Fan...

    fipsi123 | 04:29


  1. 22:52

  2. 19:00

  3. 18:14

  4. 18:09

  5. 17:34

  6. 16:42

  7. 16:33

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel