Entertain Media Receiver
Entertain Media Receiver (Bild: Deutsche Telekom)

IP-TV Entertain to go bald auf dem Smartphone verfügbar

Die Telekom nennt Details zu dem mobilen IP-TV-Angebot Entertain to go. Livefernsehen und Video-on-Demand kommen damit zuerst übers heimische WLAN und später auch auf Smartphones. Doch die Verhandlungen mit den Sendern sind aufwendig.

Anzeige

Die Deutsche Telekom wird ihr IP-TV-Angebot aus dem Entertain-Bundle auch für Smartphones anbieten. Ein Telekom-Sprecher sagte Golem.de: "Im nächsten Jahr soll auch eine Mobilfunkvariante kommen". Christian P. Illek, Geschäftsführer Marketing der Telekom Deutschland, hatte Mitte Juni 2012 auf der Messe Anga Cable in Köln bereits erste Ankündigungen zu Entertain to go gemacht.

Entertain to go im Heimnetzwerk soll ab November 2012 starten. "Wir haben noch einige technische und vor allem lizenzrechtliche Herausforderungen vor uns, aber wir sind guten Mutes, das in diesem Jahr noch zu launchen", erklärte der Sprecher Golem.de. "Entertain to go wird zunächst über die WLAN-Variante kommen, weil den Sendern selbst für viele Inhalte die mobilen Rechte nicht vorliegen. Insofern dürfen wir das noch nicht zeigen. Doch darüber verhandeln wir im Moment und versuchen das schnellstmöglich zu klären. Im zweiten Schritt, im nächsten Jahr, soll dann im Endeffekt auch eine Mobilfunkvariante starten." Entertain to go soll es dann auch für Mobilfunkkunden der Telekom geben, die das Entertain-Paket nicht im Festnetz gebucht haben.

Entertain to go soll im ersten Schritt "natürlich für iOS" angeboten werden, so der Sprecher. "Android wird zeitgleich oder kurz danach kommen, und Windows Phone mit großer Wahrscheinlichkeit auch. Das machen wir bei all unseren Apps in dieser Reihenfolge", sagte er.

Beim Livefernsehen gebe es lizenzrechtliche Probleme. "Nicht alle 170 Sender aus dem Angebot von Entertain Comfort werden dabei sein. Wir müssen mit jedem Programmveranstalter einzeln sprechen." Nur die wichtigsten Sender würden bei Entertain to go angeboten.

Bei Videoload, dem Video-on-Demand-Angebot der Telekom, seien diese Fragen dagegen geklärt. Es soll darum "unbedingt" Teil von Entertain to go werden, sagte der Sprecher. Hier würden die mobilen Lizenzen von der Telekom bei den Filmstudios bereits miterworben oder gegenwärtig noch dazugebucht.

Zur Ifa 2012 kommt eine Remote-Control-App für alle Entertain-Kunden, die die Steuerung des Media-Receivers für Entertain IP-TV über das iPhone ermöglicht. "Er wird eine Sprachsteuerung geben, so lässt sich ein Sender beispielsweise einfach aufrufen, indem der Sendername genannt wird. Dann schaltet die App um", erklärte der Sprecher. Auch die Preise für Entertain to go würde die Telekom zur Ifa bekanntgeben.


elgooG 10. Jul 2012

Willkürliche Annahme & Behauptung Willkürliche Annahme & Behauptung Willkürliche...

Kommentieren




Anzeige

  1. Inbetriebnehmer / Programmierer (m/w)
    Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach
  2. IT-Administrator Second Level Support (m/w)
    Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH über PME - Personal- und Managemententwicklung, Offenbach am Main
  3. HW Engineer / Expert for Telematics & Connectivity Systems / Hardware Ingenieur (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Ulm
  4. Experte IT-Sicherheit (m/w)
    über FiEBES IN COMPANY Personalmarketing GmbH, Raum Südbayern

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TOP-PREIS: Crysis 3 Download
    2,99€
  2. TOP-PREIS: Dead Space 3 Download
    2,99€
  3. NEU: Caseking Early Christmas
    (u. a. VTX3D Radeon R9 290 X-Edition V2 4GB DDR5 229,90€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  2. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  3. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  4. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  5. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  6. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  7. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  8. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  9. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  10. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

    •  / 
    Zum Artikel