Abo
  • Services:
Anzeige
Google Drive 3.3 schützt den Datenzugriff mit Fingerabdrücken
Google Drive 3.3 schützt den Datenzugriff mit Fingerabdrücken (Bild: Google)

iOS-Version: Google Drive durch Fingerabdrucksensor sicherer

Google Drive 3.3 schützt den Datenzugriff mit Fingerabdrücken
Google Drive 3.3 schützt den Datenzugriff mit Fingerabdrücken (Bild: Google)

Die iOS-App von Google Drive kann Unbefugten den Zugriff auf die Clouddaten nun verwehren, weil sie den Fingerabdruck des Besitzers als Schlüssel verwenden kann. Auch andere iOS-8-Funktionen werden jetzt unterstützt.

Anzeige

Die iOS-App von Googles Cloudspeicherdienst Drive lässt sich in der neuen Version 3.3 mit dem Touch-ID-Sensor der neuen mobilen Apple-Geräte vor unbefugtem Zugriff schützen. Bislang konnte jeder, der Zugriff auf das angebundene iOS-Gerät hatte, die Daten einsehen, die der Anwender in der Cloud abgelegt hatte.

  • Google Drive 3.3 auf dem iPhone  (Bild: Apple)
  • Google Drive 3.3 auf dem iPad (Bild: Apple)
  • Google Drive 3.3 auf dem iPad (Bild: Apple)
  • Google Drive 3.3 auf dem iPad (Bild: Apple)
  • Google Drive 3.3 auf dem iPad (Bild: Apple)
  • Google Drive 3.3 auf dem iPad (Bild: Apple)
Google Drive 3.3 auf dem iPad (Bild: Apple)

iOS 8 macht es App-Entwicklern möglich, den Fingerabdrucksensor anzusprechen. Das klappt bei den Geräten iPhone 5s, iPhone 6, iPhone Plus, iPad Air 2 und iPad Mini 3. Eine ähnliche Absicherung bietet beispielsweise auch der Cloud-Notizzetteldienst Evernote für seine iOS-App an.

Die App für Google Drive ermöglicht die Verwaltung der in der Cloud gespeicherten Daten und deren Weitergabe an Dritte. Bearbeiten lassen sich die Daten in der App nur bedingt, allerdings lassen sich mit den Dateitypen verbundene Google-Apps direkt über die Oberfläche öffnen. Darüber hinaus wurde die Optik der neuen Version an die größeren Bildschirme des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus angepasst. Die App für Google Drive erlaubt es, in anderen Apps Dateien aus Google Drive zu öffnen und in Google Drive zu speichern.

Wer will, kann Videos aus Google Drive auf seinem iOS-Gerät lokal ablegen, um sie zu bearbeiten oder offline anzusehen. Das klappt über das Dateiinfosymbol Öffnen in mit dem Menüpunkt Video speichern.

Google hat außerdem eine Reihe von Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen an der App vorgenommen. Google Drive 3.3 für iPhone und iPad ist kostenlos im iTunes App Store erhältlich und rund 50 MByte groß.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 07. Nov 2014

1 dürfte aufwändig werden, aber ich finde es potentiell auch unsicherer als ein richtiges...

TheUnichi 07. Nov 2014

Du hast den Artikel aber gelesen, ja?

plutoniumsulfat 07. Nov 2014

Wieso gibt es leider bei so wenigen Apps eine Funktion, diese App mit einem zusätzlichen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  3. Media-Saturn IT-Services GmbH, Bayern
  4. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Danke Apple

    Seitan-Sushi-Fan | 03:45

  2. Re: mit Linux...

    paris | 03:29

  3. Re: Für mich liegt das nicht am Windows update...

    paris | 03:24

  4. Re: geHyptes Produkt - 99% der Leute können das...

    Shrykull | 03:13

  5. Re: Die Darstellung ist etwas einseitig

    Galde | 02:53


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel