iOS und Android: Mobotap öffnet Dolphin-Browser
Dolphin Garage für Entwickler (Bild: Mobotap)

iOS und Android Mobotap öffnet Dolphin-Browser

Der populäre alternative Browser für iOS und Android, Dolphin, wird für Entwickler geöffnet. Diese können den Browser zum einen erweitern, zum anderen als Basis für Web-Apps nutzen, die auf APIs zugreifen, die sonst nur nativen Apps zur Verfügung stehen.

Anzeige

Mit Dolphin Garage gibt Mobotap Entwicklern Zugriff auf die internen APIs des Dolphin-Browsers. Damit können zum einen Erweiterungen entwickelt werden, zum anderen in Kombination mit Adobes Phonegap Web-Apps, die Zugriff auf native APIs haben. Dennoch müssen diese Web-Apps nicht installiert oder über den App Store vertrieben werden.

Insgesamt gibt Dolphin Garage Entwicklern Zugriff auf mehr als 150 interne Dolphin-APIs, mit denen unter andrem das Browser-UI verändert, Aktionen angestoßen oder in Webseiten eingegriffen werden kann. Zudem ist es möglich, native Apps in den Browser zu integrieren.

Zum Start gibt es rund 50 Erweiterungen, darunter eine von Dropbox, mit der Daten aus dem Netz direkt in die Dropbox verfrachtet werden können.

Mit dem "Web App SDK for Phone Gap" ist es zudem möglich, viele der von Adobes Phonegap zur Verfügung gestellten nativen APIs in Web-Apps zu verwenden, ohne dass die Web-Apps dafür über den App Store vertrieben werden müssen. Das umfasst unter anderem den Zugriff auf die Kamera und lokale Dateien.


xUser 02. Jul 2012

Natürlich. Es wird ja die Namensauflösung auf Betriebssystemebene verhindert.

nomiad 02. Jul 2012

Cool ist das heute ein Plugin durch eine Extension ersetzt wird. Aber Hauptsache wir...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) Produktionssteu­erung
    Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart
  2. IT-Architekt (m/w) Banken und Versicherungen
    Capgemini Deutschland GmbH, Frankfurt am Main, Düsseldorf, München, Hannover
  3. Leiter Systemsteuerung (m/w)
    Sparkasse Herford, Herford
  4. Softwareentwickler (m/w)
    KS Software GmbH, Saarbrücken, Ratingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kalifornien im Rechner

    Google wollte fahrerlose Autos nur in virtueller Welt testen

  2. Affen-Selfie

    US-Behörde spricht Tieren Urheberrechte ab

  3. LG PW700

    LED-Projektor funkt Ton per Bluetooth an Lautsprecher

  4. Formel E

    Motorsport zum Zuhören

  5. Streaming

    Maxdome-App für Xbox One ist verfügbar

  6. Security

    Fernwartungsserver in Deutschland sicher

  7. Ancient Space

    Klassische Echtzeit-Strategie im Universum

  8. Mozilla Enhanced Tiles

    Firefox erhält nun doch Werbung für alle Nutzer

  9. Omate X

    Neue Smartwatch von Omate mit einer Woche Akkulaufzeit

  10. Bericht

    Apple-Dokumente deuten auf neues Produkt hin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutschland: E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
Deutschland
E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  1. Dead Island 2 angespielt Nur ein kopfloser Zombie ist ein guter Zombie
  2. Grey Goo angespielt Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  3. No Man's Sky Wie aus einer Telefonnummer ein Universum entsteht

Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  2. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2
  3. Microsoft-Tablet Surface Pro 3 gegen Surface Pro 2

Rogue angespielt: Das etwas bösere Assassin's Creed
Rogue angespielt
Das etwas bösere Assassin's Creed
  1. Ubisoft Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015
  2. Assassin's Creed Rogue Als Templer nach New York
  3. Assassin's Creed Unity Gameplay und Geschichte

    •  / 
    Zum Artikel