Dropbox übernimmt die App-Entwickler von Mailbox
Dropbox übernimmt die App-Entwickler von Mailbox (Bild: Dropbox)

iOS-App Dropbox übernimmt E-Mail-App Mailbox

Dropbox hat den gerade erst gestarteten Dienst Mailbox und das Entwicklerteam übernommen, das einen iOS-Mailclient mit einem innovativen Benutzerkonzept entwickelte.

Anzeige

Dropbox hat die Firma Orchestra, die die iOS-App Mailbox entwickelt hat, in einem Überraschungs-Coup übernommen. Ob Dropbox nun in diesen Markt einsteigen oder einfach nur gute Entwickler eingekauft hat, ist noch nicht absehbar.

  • Mailbox-App für iOS (Bild: Dropbox)
  • Mailbox-App für iOS (Bild: Dropbox)
  • Mailbox-App für iOS (Bild: Dropbox)
  • Mailbox-App für iOS (Bild: Dropbox)
  • Mailbox-App für iOS (Bild: Dropbox)
Mailbox-App für iOS (Bild: Dropbox)

Die App Mailbox soll dem Anwender bei der Bewältigung der E-Mailflut helfen, indem der Anwender pro Nachricht mit einer einfachen Fingerbewegung entscheiden kann, ob die jeweilige E-Mail später noch einmal vorgelegt werden soll, abgehakt und damit aus dem Posteingang entfernt, gelöscht oder in eine Liste einsortiert werden soll. Die Listen ermöglichen es, E-Mails in unterschiedliche Aufgaben zu verwandeln.

Die Mailbox-App liest die E-Mails des Anwenders aus Google Mail aus. Die App war erst ungefähr einen Monat lang auf dem Markt. Sie soll auch weiterhin angeboten und weiterentwickelt werden, schreibt Mailbox-Chef Gentry Underwood im Unternehmensblog. Er und seine 14 Mitarbeiter werden von Dropbox übernommen.

Underwood spekuliert, welche coolen Sachen möglich wären, wenn Mailbox mit der Dropbox verbunden wäre, ohne Details zu nennen. Eventuell ist damit eine Lösung gemeint, die große Anhänge nicht mehr per E-Mail verschickt, sondern nur noch Links auf die Datei in der Dropbox des Absenders enthält. Andererseits könnte Dropbox auch von dem Interface-Know-How von Mailbox profitieren.

Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Gerüchten zufolge liegt er zwischen 50 und 100 Millionen US-Dollar.

Google hatte im Juli 2012 die Entwickler des E-Mail-Programms Sparrow für Mac OS X und iOS übernommen. Damals wurde die Weiterentwicklung der Programme nach der Übernahme gestoppt. Googles eigene mobile Gmail-Clients, die das Unternehmen entwickelte, sollten durch die Akquisition aufgewertet werden, hieß es in der damaligen Ankündigung.


Spaghetticode 16. Mär 2013

Wenn ich mir so ansehe, wie das mit den Startups, die übernommen werden, so läuft, dann...

Spaghetticode 16. Mär 2013

Ich denke eher, dass das eigenständige Produkt Mailbox eingestellt wird...

Kommentieren



Anzeige

  1. Online Produkt Manager / Product Owner (m/w)
    Dievision Agentur für Kommunikation GmbH, Berlin oder Hannover
  2. Qualitätsmanager (m/w) für unsere Kundenprojekte
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg
  3. Systemarchitekt/in PTC Windchill PDMLink
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Project Manager / Project Coordinator International (m/w)
    afb Application Services AG, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  2. Seagate Supersale bei Alternate
  3. AB DIENSTAG ERHÄLTLICH: Der neue Kindle Paperwhite mit 300-ppi-Display
    ab 119,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 5G-Norma-Projekt

    Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen

  2. Oberlandesgericht

    Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden

  3. Timesyncd

    Systemd soll Googles Zeitserver nicht mehr verwenden

  4. DAB+

    WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  5. Apple Music

    Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

  6. Her Story

    Bei Mausklick Mord

  7. Android-Update

    Medion bringt Lollipop auf vier Tablets

  8. Bewerberplattform

    IT-Gehaltserwartung in deutschen Startups liegt bei 43.000 Euro

  9. First Flight

    Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor

  10. Prandtl-m

    Nasa will den Mars mit einem Gleitflugzeug erkunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  2. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar
  3. Xperia C4 Sony präsentiert neues Smartphone mit Frontblitz

IMHO: DNSSEC ist gescheitert
IMHO
DNSSEC ist gescheitert

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

  1. Re: Programmierer sind selbst schuld

    RoXX0r | 18:54

  2. Re: Ein typischer Poettering

    Mingfu | 18:54

  3. IT-Administratoren nur 27.000

    Tuxraxer007 | 18:53

  4. Re: die telekom hat wohl ein problem...

    spezi | 18:53

  5. Re: Frag doch mal dem KIM .com

    azeu | 18:52


  1. 18:49

  2. 17:32

  3. 16:55

  4. 16:33

  5. 16:05

  6. 15:22

  7. 15:04

  8. 14:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel