Anzeige
iOS 9 erlaubt Adblocker-Apps für den Safari-Browser.
iOS 9 erlaubt Adblocker-Apps für den Safari-Browser. (Bild: Apple)

iOS 9: Top-Adblocker zurückgezogen und erste Video-Sperrungen

iOS 9 erlaubt Adblocker-Apps für den Safari-Browser.
iOS 9 erlaubt Adblocker-Apps für den Safari-Browser. (Bild: Apple)

Kaum ist iOS 9 für viele iPhones und iPads verfügbar, zeigen sich erste Auswirkungen: Der Entwickler des zuvor beliebtesten Adblockers hat die App aus dem Store genommen, und Webseiten wie CNET verweigern Safari-Nutzern mit Adblockern die Videowiedergabe.

Anzeige

Der Entwickler des Adblockers Peace für den Safari-Browser hat die App bei iTunes zurückgezogen, obwohl sie die Download-Charts für Bezahlinhalte fast zwei Tage anführte. Marco Arment begründet seine Entscheidung simpel: Es fühle sich einfach nicht gut an. Ebenfalls kein gutes Gefühl dürften Nutzer von Adblock-Apps haben, die mit dem Safari-Browser CNET ansurfen: Die US-Webseite verweigert in diesem Fall die Videowiedergabe, bietet aber im Download-Bereich Adblocker für diverse Betriebssysteme und Browser an.

Marco Arment erklärt in seinem Blog-Eintrag, dass zwar einige Leute von Adblockern profitierten, manche aber darunter leiden würden - auch solche, die das nicht verdient hätten. Technisch basiert die Safari-Erweiterung auf Ghostery und sie stufte auch eher zurückhaltende Anzeigen wie die auf Arments eigener Webseite als zu blockierenden Inhalt ein. Käufer der Peace-App können sie weiterhin nutzen oder das Geld zurückfordern - etwa um damit einen anderen Ablocker für Apples iOS-9-Betriebssystem zu kaufen.

Auch Eyeo möchte mitverdienen

Passend zum Start von iOS 9 und der Öffnung des Betriebssystems für Adblocker vermeldet der Business Insider, dass Eyeo - die Firma hinter ABP - ihr Modell der Acceptable Ads (akzeptable Anzeigen) weiterverkaufen möchte. Eyeo hat mehreren Unternehmen monatliche Zahlungen angeboten, wenn diese die Whitelist in ihre Adblocker-App für iOS 9 implementieren.

Nilay Patel, Mitbegründer von The Verge, sieht indes in Apples Adblocker-Öffnung einen Angriff auf Google, da das Unternehmen mit Werbung wie gehabt einen großen Teil seines Umsatzes erwirtschaftet. In Apples eigenen Apple News und in Facebooks Instant Articles wird Werbung immer dargestellt.


eye home zur Startseite
Schnarchnase 22. Sep 2015

Das kommt auf die Arbeitsweise des Blockers an.

Seitan-Sushi-Fan 21. Sep 2015

Nicht nur, aber auf Apple-Plattformen besonders gehäuft. Selbst unter Windows ist es...

sio1Thoo 21. Sep 2015

Ja, klingt eher wie eine Schutzbehauptung um diese Technologie 64bit only anzubieten...

sio1Thoo 21. Sep 2015

Amen! Nach seiner Logik wären Lynx/w3m auch asozial. (Dieselbe Logik veranlasste...

stuempel 21. Sep 2015

So gelungen kann die Werbung nicht gewesen sein, wenn du sie nun jeweils der Konkurrenz...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler Java / Webentwickler (m/w)
    syncpilot GmbH, Puchheim bei München
  2. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  4. Mitarbeiter/in im Bereich IT Helpdesk für den 1st-Level-Support
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: Schwierig.

    Berner Rösti | 15:26

  2. Re: Vertraue keinem Kunden

    Berner Rösti | 15:24

  3. Re: Vegetarisch ernähren

    unbuntu | 15:22

  4. Re: lowcarb funktioniert auch .. (ganz ohne Sport)

    pk_erchner | 15:20

  5. Re: neue Bevormundung... na klasse

    unbuntu | 15:19


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel