Abo
  • Services:
Anzeige
Siri soll ab iOS 8.3 besser verständlich sprechen.
Siri soll ab iOS 8.3 besser verständlich sprechen. (Bild: Andreas Donath)

iOS 8.3: Siri soll nicht mehr nuscheln

Siri soll ab iOS 8.3 besser verständlich sprechen.
Siri soll ab iOS 8.3 besser verständlich sprechen. (Bild: Andreas Donath)

Apples kommendes iOS-Update auf Version 8.3 beinhaltet auch ein Update für den Sprachassistenten Siri. Die Sprachausgabe soll dann deutlich verständlicher sein als bisher, wie ein Video belegt.

Anzeige

Apples Sprachassistent Siri war bislang schon recht gut, aber im kommenden iOS 8.3 soll die Stimme noch besser verständlich sein. Die Aussprache ist einem Video zufolge, das eine Betaversion des neuen mobilen Betriebssystems im Vergleich zur vorherigen Version zeigt, in der englischsprachigen Version natürlicher. Wie die Website 9to5Mac berichtet, ist zumindest die weibliche Stimme auch bei komplizierten Wörtern gut verständlich.

Ob das auch für die männliche Stimme und für andere Sprachen gilt, wird sich noch herausstellen. Bisher ist das Update auf iOS 8.3 nur für zahlende Entwickler zugänglich. Die aktuelle iOS-Version ist 8.1.3. Derzeit ist noch nicht einmal iOS 8.2 erschienen, das aber noch vor der Apple Watch verteilt werden muss, da darin die Unterstützung für Apples Smartwatch enthalten ist.

In der ersten Beta von iOS 8.3, die Apple an seine zahlenden Entwickler verteilt hat, wurde außerdem eine Funkanbindung von Carplay entdeckt. Damit die Anbindung funktioniert, muss das Auto beziehungsweise das Entertainment-System eine Funkverbindung aufbauen können. Ob Bluetooth dafür reicht, ist nicht bekannt.

Apple ermöglicht es mit Carplay, Smartphone-Inhalte auf das Autodisplay zu bringen, damit der Fahrer die Mediensteuerung, die Navigation sowie die Telefon- und SMS-Funktion während der Fahrt bedienen kann. Dazu werden auch Sprachsynthese- und -erkennungsfunktionen genutzt.

In iOS 8.3 soll es auch weitere Änderungen wie eine neue Emoji-Auswahlfunktion, Support für Googles Zwei-Faktor-Authentifizierung sowie eine für China lokalisierte Apple-Pay-Unterstützung geben.

Außerdem soll einem Bericht von iPhone-Ticker.de zufolge eine Auswahlmöglichkeit für LTE, UMTS und Edge vorhanden sein, die nun bei allen Anbietern funktionieren soll. Getestet wurde offenbar im Netz der Deutschen Telekom. Dort gab es die Wahlmöglichkeit bisher nicht. Gerade bei instabilen LTE- oder UMTS-Verbindungen kann so eine stabilere, wenngleich langsamere Verbindung explizit ausgewählt werden. Das soll sich nicht nur auf Datenverbindungen, sondern auch auf Telefonate positiv auswirken und könnte auch die Akkulaufzeit verlängern, wenn nicht ständig zwischen zwei Verbindungsarten umgeschaltet wird.

Wann iOS 8.3 erscheint, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
HeinzHecht 19. Feb 2015

Es ist nicht zu erwarten, dass irgendein System eine komplexe Frage die...

stq66 19. Feb 2015

Weder auf Deutsch noch auf Englisch hab ich ein Problem mit der Verständlichkeit von...

Michael H. 19. Feb 2015

Richtige Informatiker haben keine Zeit um ihr Geld auszugeben :D

JanZmus 19. Feb 2015

Als die PS2 rauskam habe ich auch nirgendwo gelesen, wie pixelig und grob die Grafik...

schueppi 19. Feb 2015

Hallo sexy... ^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. ifb KG, Seehausen am Staffelsee
  3. Zentrum für Informationstechnologie ZIT, Freiburg im Breisgau
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 733,59€
  2. 379,90€
  3. 314,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  2. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  3. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  4. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  5. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor

  6. Oculus Touch im Test

    Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung

  7. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  8. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  9. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  10. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Re: Manchmal fühle ich mich auch Blind,

    M.P. | 17:26

  2. Re: Hoffentlich mit VR Support

    Moe479 | 17:25

  3. Re: VR Stand der Dinge (ich ergänze die Liste mal...

    bccc1 | 17:23

  4. Re: BATTLETECH

    Moe479 | 17:19

  5. Re: PHP ist keine Programmiersprache

    NeoTiger | 17:19


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel