Abo
  • Services:
Anzeige
Mit iOS 7.1.1 verbessert Apple die Sicherheitsfunktion Touch ID.
Mit iOS 7.1.1 verbessert Apple die Sicherheitsfunktion Touch ID. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

iOS 7.1.1: Kritisches Sicherheitsupdate für iPhone und iPad

Apple muss mehrere gefährliche Sicherheitslücken in iOS schließen und hat mit iOS 7.1.1 ein Sicherheitsupdate veröffentlicht. Zudem werden Fehler beseitigt und Touch ID für das iPhone 5S verbessert. Parallel wird für Apple TV aus Sicherheitsgründen ebenfalls eine neue Version veröffentlicht.

Anzeige

Nutzer von iOS sollten aus Sicherheitsgründen die neue Version 7.1.1 installieren. Vor allem im Browser wurden zahlreiche gefährliche Sicherheitslücken entdeckt, die Safari zum Absturz bringen können und anschließend eine fremde Codeausführung erlauben. Um die zahlreichen Fehler zu schließen, verbessert Apple die Speicherverwaltung. Insgesamt 16 CVE-IDs wurden dem Fehler zugeordnet. Die meisten wurden durch Googles Chrome Security Team entdeckt, einige durch Apple selbst.

Eine "Triple Handshake"-Attacke erlaubt es zudem Angreifern, Daten von SSL-Verbindungen abzufangen oder gar zu verändern. Dazu müssen sich die Angreifer im gleichen Netzwerk befinden wie der iOS-Nutzer. Entdeckt wurde der Fehler von Antoine Delignat-Lavaud, Karthikeyan Bhargavan und Alfredo Pironti der Prosecco Inria Paris, einem Team, das sich auf die Verifizierung von sicheren Verbindungen spezialisiert hat.

Als Gegenmaßnahme verlangt Apple bei einer Neuaushandlung der Verbindung nun das gleiche Zertifikat, das auch schon bei der Erstaushandlung angefordert wurde. Weitere Fehler in iOS betreffen den IOKit-Kernel sowie die Möglichkeit, Authentifizierungscookies des Anwenders zu entwenden.

Apple hat außerdem weitere Verbesserungen vorgenommen, die allerdings nicht im Detail angegeben wurden. So soll iOS 7.1.1 die Sicherheitsfunktion Touch ID verbessert haben, die es bisher nur für das iPhone 5S gibt. Fingerabdrücke werden laut Apple nun besser erkannt. Außerdem wurden Fehler mit externen Tastaturen im Zusammenspiel mit Voice Over beseitigt und bei der Reaktion von Eingaben gibt es Optimierungen.

IOS 7.1.1 steht für das iPhone 4 und neuer bereit. Beim iPad werden alle Tablets ab der zweiten Generation unterstützt. Außerdem gibt es das Update für den iPod Touch der 5. Generation und neuer. Ob auch ältere Geräte noch ein Update bekommen, ist unklar. Im Februar 2014 hatte Apple aus Sicherheitsgründen unerwartet sogar ein Update für das iPhone 3GS mit iOS 6 veröffentlicht.

Auch Apple TV hat ein Update erhalten

Für das Apple TV wurde iOS auf die Version 6.1.1 aktualisiert. Hier handelt es sich weitestgehend um die Fehler, die auch iOS 7 betreffen. Das Update steht für alle Apple TV der zweiten Generation bereit.


eye home zur Startseite
Breakerzeus 23. Apr 2014

Es ist Ihnen aber nicht entgangen, dass in den letzten Berichten davon die Rede war, dass...

Himmerlarschund... 23. Apr 2014

Wie kommst du darauf, dass MITM-Attacken nur im LAN möglich sind? Im LAN ist es ungleich...

as (Golem.de) 23. Apr 2014

Hallo, Nein. Wenn das der Fall ist spricht man von einem Zero Day. Kritisch ist eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  2. SCHEMA Holding GmbH, Nürnberg
  3. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart
  4. Universität zu Köln RRZK, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 349,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen


  1. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  2. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  3. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  4. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  5. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  6. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  7. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  8. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  9. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  10. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Fitnessportale Die Spielifizierung des Sports

  1. Re: Ich finde diese Spekulationen lustig

    lear | 02:02

  2. Re: Wo werden die Daten gespeichert?

    Llame | 01:47

  3. Re: 1+N-Tonnen-System

    Carlo Escobar | 01:45

  4. Re: warum Urheberrecht-Verletzung?

    Prinzeumel | 01:43

  5. Auch im incognito mode?

    Llame | 01:42


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel