Anzeige
iOptik: In den Ferne und in die Nähe schauen
iOptik: In den Ferne und in die Nähe schauen (Bild: Darpa)

iOptik Darpa gibt Kontaktlinsen mit Display in Auftrag

US-Soldaten sollen künftig Kontaktlinsen mit einem Display im Auge tragen. Darauf sollen ihnen nach der Vorstellung der Darpa Zusatzinformationen zu ihrer Umgebung eingeblendet werden.

Anzeige

Die Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) hat die Entwicklung von Kontaktlinsen mit integriertem Display in Auftrag gegeben. Darauf sollen virtuelle Inhalte dargestellt werden, die in das reale Sichtfeld des Soldaten eingeblendet werden.

  • So soll die Kontaktlinse mit Display aussehen (Bild: Darpa)
So soll die Kontaktlinse mit Display aussehen (Bild: Darpa)

Die Kontaktlinse, die die Bezeichnung iOptik trägt, solle überdimensionierte Helme mit einem Display für Virtual- und Augmented-Reality-Inhalte ersetzen, schreibt die Darpa. Diese sollten "auf kleine Farbdisplays, die sich nahe am Auge befinden, projiziert werden" Darüber sollen die Soldaten zusätzliche Informationen von der Aufklärung (Intelligence, Surveillance, Reconnaissance, ISR) über die aktuelle Lage im Feld zur Verfügung gestellt bekommen.

Die Kontaktlinse, die von dem im US-Bundesstaat Washington ansässigen Unternehmen Innovega entwickelt wird, soll es laut der Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums dem Träger ermöglichen, "gleichzeitig auf Objekte, die nahe sind und solche, die weit weg sind, zu fokussieren."

Das Projekt ist Teil des Programms Soldier Centric Imaging via Computational Cameras (Scenicc). In dessen Rahmen sollen verschiedene Techniken entwickelt werden, um ISR-Daten jedem einzelnen Soldaten zur Verfügung stellen zu können, heißt es in der Beschreibung der Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums.


tweetwolf 09. Feb 2012

Ich verstehe das Problem leider nicht so ganz. Natürlich muss die Kontaktlinse im Auge...

ichk 08. Feb 2012

Es handelt sich wohl eher um eine Art Leinwand auf die Informationen ähnlich diversen HUD...

Eve666 02. Feb 2012

Du meinst inklusive der Lebenserwartung von durchschnittlich 5min :D

Florian.R. 02. Feb 2012

...lässt grüßen!

Prypjat 02. Feb 2012

Währe auch eine möglichkeit.

Kommentieren



Anzeige

  1. Call Center Mitarbeiter (m/w) Service Center Technik
    Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Nürnberg
  2. Webentwickler, Programmierer als Sicherheitsexperte (m/w)
    OPTIMAbit GmbH, München
  3. Administrator/in für den technischen Betrieb von Windchill
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Support Engineer (m/w)
    inatec Solutions GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Gehäuselüfter im Wert von bis zu 19,99 EUR gratis beim Kauf ausgewählter Fractal-Design-Gehäuse
  2. EVGA GeForce GTX 980 Ti Hybrid
    739,00€ statt 849,95€
  3. 100€ Rabatt auf Mifcom-Silent-PCs

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Darpa

    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

  2. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  3. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  4. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  5. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  6. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale

  7. Micron

    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

  8. Hochbahn

    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

  9. ViaSat Joint Venture

    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

  10. SSDs

    Micron startet Serienfertigung von 3D-NAND-Flash



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Howto: Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
Howto
Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
  1. Verschlüsselung Nach Truecrypt kommt Veracrypt

Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

  1. Preise?

    bl | 02:12

  2. datensicherung

    Sprite007 | 01:49

  3. Re: Unitymedia war über Arbeiten informiert.

    Opferwurst | 01:41

  4. Re: Nur in Ausnahmefällen eine sinnvolle Alternative

    RipClaw | 01:38

  5. Re: Macht Google Fiber es nicht genau so?

    RipClaw | 01:26


  1. 14:35

  2. 13:25

  3. 12:46

  4. 11:03

  5. 09:21

  6. 09:03

  7. 00:24

  8. 18:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel