Inxile Torment auf Kickstarter-Rekordkurs

Es soll der geistige Nachfolger von Planescape Torment werden - und hat auf Kickstarter innerhalb kürzester Zeit sehr viel Geld gesammelt: Torment, das neue Rollenspielprojekt von Inxile Entertainment.

Anzeige

Wie viel ist ein Leben wert - alles, ein bisschen oder nichts? Das ist die vielleicht wichtigste Frage, die im Mittelpunkt von Torment: Tides of Numenera steht. Seit einigen Stunden sammelt das kalifornische Entwicklerstudio Inxile Entertainment auf Kickstarter Geld für das Programm - und kann wohl so gut wie sicher sein, die Finanzierung gestemmt zu bekommen. 900.000 US-Dollar ist das Mindestziel, nach wenigen Stunden ist bereits deutlich mehr als die Hälfte geschafft, bei einer Restlaufzeit von 30 Tagen.

Grund für den starken Zuspruch der Community dürfte unter anderem sein, dass Torment das geistige Erbe des Klassikers Planescape Torment antreten soll - für ein offizielles Sequel fehlt Inxile unter anderem die Lizenz. Das Programm soll auf der Unity-Engine basieren und für Windows-PC, Mac OS und Linux erscheinen. Es soll über Steam ebenso erhältlich sein wie als Download ohne Kopierschutz. Von vornherein ist auch eine deutsche Sprachfassung geplant.

Torment spielt in einem Universum, das auf dem vergleichsweise neuen Rollenspielszenario Numenera basiert. Auf den ersten Blick bietet es klassische Fantasy in mittelalterlich anmutender Umgebung. Allerdings ist die aktuelle Welt bereits die neunte - die acht Zivilisationen davor sind untergegangen oder haben neue Bewusstseinsebenen erreicht. Allerdings sind noch jede Menge Monumente, Artefakte und Ähnliches übrig geblieben.

Die Hauptfigur ist ein Mensch, der - wie viele vor ihm - von einem alten Halbgott als Wirt benutzt wurde. Der Halbgott wird schließlich unsterblich und verlässt seinen Wirt. Torment setzt in dem Moment ein, als das Bewusstsein dieses Menschen neu erwacht. Schwierig wird die Situation dadurch, dass ein sogenannter Angel of Entropy Jagd auf den Halbgott und blöderweise auch auf seine Hinterbliebenen macht - also auf den Spieler.

Ähnlich wie Planescape Torment soll die Handlung sehr textlastig und fast literarisch werden. Die Entwickler kündigen ein komplexes Dialogsystem an, außerdem wird es von Anfang an mehr oder weniger schwierige Entscheidungen geben. Auch ein umfangreiches Kampfsystem ist geplant.

Nach den Plänen der Entwickler soll Torment im Dezember 2014 fertig werden. Auch wenn das Team sehr erfahren ist - viele Mitglieder waren schon bei der Produktion von Planescape beteiligt -, gilt wie immer bei Kickstarter: Das Vorhaben kann in Verzug geraten oder gar scheitern, ohne dass die Unterstützer ihr Geld wiedersehen.


dreamtide11 08. Mär 2013

Wie wäre es mit einem Update? Ich finde das Projekt berichtenswürdig und es geht ja auch...

Hotohori 08. Mär 2013

Aktuell bei schon über 2 Millionen, die werden nicht nur die 3 Millionen Marke mit...

dreamtide11 07. Mär 2013

zunächst, ich stimme deinem Beitrag inhaltlich voll zu. Gut, mich interessiert das...

theonlyone 07. Mär 2013

Ich meine das ist sogar genau andersrum. Wenn du eine schlechte Plannung machst und am...

Wander 07. Mär 2013

Geniale Dialoge und Charaktere, eine tiefgründige Geschichte die existenzielle Fragen...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Leiter/in
    Silvretta Montafon Bergbahnen AG über TCI Consult GmbH, St. Gallenkirch (Österreich)
  2. Tagungstechniker/IT Supporter/IT Techniker (m/w)
    BB onsite GmbH, München
  3. Trainee (m/w) für Telematik-Anwendungen im After Sales
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Junior Fleet IT Systems Manager (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  2. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  3. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  4. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  5. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  6. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  7. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  8. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  9. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  10. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
Energieversorgung
Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.

  1. Genetik Forscher wollen Gesicht aus Genen rekonstruieren
  2. Leslie Lamport Turing-Award für LaTeX-Erfinder
  3. Bionik Pimp my Plant

LG LED Bulb ausprobiert: LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen
LG LED Bulb ausprobiert
LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen

Light + Building Zur vergangenen Lichtmesse in Frankfurt hat LG zwei LED-Lampen angekündigt, die vor allem Philips Konkurrenz machen werden. Mit 20 und 33 Watt zieht LG mit Philips gleich beziehungsweise überholt die Niederländer sogar. Wir konnten uns das 20-Watt-Exemplar bereits anschauen.

  1. Rückruf durch ESTI Schweizer Starkstrominspektorat warnt vor Billig-LED-Lampen
  2. Power over Ethernet Philips will Lichtsysteme mit Netzwerkkabeln versorgen
  3. Intelligentes Licht von Osram Lightify als Hue-Konkurrent

Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

    •  / 
    Zum Artikel