Abo
  • Services:
Anzeige
Computerkabel (Symbolbild): Richtlinie der EU-Kommission greift zu kurz.
Computerkabel (Symbolbild): Richtlinie der EU-Kommission greift zu kurz. (Bild: Kacper Pempel/Reuters)

Offenes Internet: EU arbeitet an Empfehlungen zur Netzneutralität

Computerkabel (Symbolbild): Richtlinie der EU-Kommission greift zu kurz.
Computerkabel (Symbolbild): Richtlinie der EU-Kommission greift zu kurz. (Bild: Kacper Pempel/Reuters)

Noch im Jahr 2013 will die EU den Mitgliedstaaten Empfehlungen zum Schutz eines freien Internetzugangs zu allen Angeboten machen. Ein Sprecher äußerte sich dabei zu den Drosselplänen der Telekom aber sehr vorsichtig.

In einem Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung hat Ryan Heath, Sprecher der Vizepräsidentin der EU-Kommission Neelie Kroes, Pläne der EU zum Schutz der Netzneutralität erläutert. Das Gremium sieht ein Problem darin, dass "die Netzneutralität in Europa rechtlich nur wenig geschützt" sei.

Anzeige

Dies soll sich durch eine Empfehlung der Kommission ändern, die noch 2013 den Mitgliedstaaten vorgelegt werden soll. Ob daraus auch eine EU-Richtlinie wird, die in nationales Recht umgesetzt werden muss, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Ein offenes Internet, auf das jeder zugreifen kann, sieht Heath als essenziell für Freiheit und Wirtschaft an. Zu der Drosslung von DSL-Anschlüssen, welche die deutsche Telekom 2016 umsetzen will, äußerte sich der Sprecher vorsichtig: Das sei vor allem eine Frage der Vertragsbeziehung von Provider und Kunde.

Schwieriger zu klären sei dagegen die Frage, ob ein Provider eigene Inhalte bevorzugen darf, was die Pläne der Telekom mit sogenannten "Managed Services" so vorsehen. "Es ist essenziell, dass jeder Zugang zum gesamten und offenen Internet bekommen kann, wenn er es wünscht", sagte Ryan Heath. Es dürfe, so betonte der Sprecher weiter, keine Spaltung des Internets für die Reichen und die Armen geben.

Heath erkannte aber auch an, dass die Provider für den Breitbandausbau Geld brauchen - das hatte die Telekom als einen der Gründe für die Drosselung angegeben. Dabei sei es in Ordnung, zu verschiedenen Preisen "Premium-Service und einen begrenzten Service" anzubieten. Dabei müssten aber die Provider ihre Vertragsbedingungen klar und transparent machen, um die Verbraucher zu schützen.


eye home zur Startseite
Moe479 08. Mai 2013

nein das ist eine Volumenrate oder wie erwähnt auch Kontingenttarif, flat heisst 'flach...

tingelchen 07. Mai 2013

Hast du die fertige Empfehlung denn schon gelesen um diese Aussage zu tätigen? Ausgebaut...

David64Bit 07. Mai 2013

Die EU sollte alles als Empfehlung vorhalten...aber das wird wohl nicht funktionieren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAHLE Behr GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  3. DICOS GmbH Kommunikationssysteme, Darmstadt
  4. Teledyne LeCroy GmbH, Heidelberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 149,99€
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  2. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  3. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  4. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  5. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  6. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  7. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  8. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  9. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  10. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  2. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  3. Mobilfunk Sicherheitslücke macht auch Smartphones angreifbar

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

  1. Re: Dumme Frage: Was zählt zum Begriff...

    amagol | 02:19

  2. Re: Updates lassen sehr wohl leicht deaktivieren!

    Vanger | 02:17

  3. Re: Spinnt MA denn vollkommen?

    Nemorem | 02:16

  4. Re: Mit anderen Worten...

    amagol | 02:02

  5. Re: Wer würde 1,56 $ (1,40¤) pro Monat zahlen für...

    amagol | 01:55


  1. 23:26

  2. 22:58

  3. 22:43

  4. 18:45

  5. 17:23

  6. 15:58

  7. 15:42

  8. 15:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel