Abo
  • Services:
Anzeige
ICE 3 mit Hotspot
ICE 3 mit Hotspot (Bild: Volker Emersleben/Deutsche Bahn)

Internetversorgung in Zügen: Bahn testet kostenloses WLAN

Wenn die Technik der Deutschen Telekom die kostenlose Internetversorgung für alle Fahrgäste in der ersten Klasse erreicht, soll das WLAN-Angebot auf die zweite Klasse ausgeweitet werden. Das versprach die Bahn heute bei Bekanntgabe einer Fahrpreiserhöhung.

Anzeige

Die Deutsche Bahn bietet in einem Test kostenloses WLAN in Zügen der ersten Klasse an. Das gab das Verkehrsunternehmen am 29. September 2014 im Rahmen der Ankündigung einer Fahrpreiserhöhung bekannt. "Mit dem kostenlosen Internetangebot in der ersten Klasse im ICE wollen wir testen, für wie viele Kunden wir einen stabilen und zuverlässigen Internetzugang anbieten können", sagte Ulrich Homburg, Vorstand Personenverkehr.

Dabei ist wohl noch unklar, wie viele Nutzer gleichzeitig über den Internetzugang versorgt werden können. Homburg: "Wenn wir mit unserem Partner Telekom eine stabile technische Verfügbarkeit für alle Kunden in einem ICE gewährleisten können, streben wir perspektivisch eine Ausdehnung auf die zweite Klasse an." Bahn und Telekom setzen meist auf eine Kombination von UMTS und Flash-OFDM, um bei 300 km/h eine Internetversorgung anbieten zu können.

Wegen vermeintlich "stark gestiegener Transaktionskosten" habe sich die Bahn zur Einführung einer Gebühr ab dem 4. November 2014 für Fernverkehrstickets und Bahncard-Käufe bei Zahlung mit Kreditkarte oder Paypal entschlossen. Dies gilt für Zahlungen ab 50 Euro. Abgeschafft wird die stark kritisierte Servicegebühr von fünf Euro für Kunden, die im Reisezentrum Sonderpreise buchen. Zudem steigen die Fahrpreise in der ersten Klasse nach den Angaben im Fernverkehr um durchschnittlich 2,9 Prozent.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hatte laut einem Medienbericht erklärt: "Die Bahn muss sich immer wieder auf die sich verändernde Lebensrealität der Menschen einstellen und deswegen Mobilfunk und schnelles Internet in allen Zügen und Bahnhöfen anbieten. Schnelles Internet sollte die Bahn ihren Kunden künftig kostenlos zur Verfügung stellen." In seiner Eröffnungsrede auf der Bahnmesse Innotrans wiederholte er die Forderung jedoch nicht.

"Ich möchte nichts versprechen, was wir nachher nicht einhalten können", sagte Bahnchef Rüdiger Grube der Nachrichtenagentur dpa und verwies auf laufende Tests.


eye home zur Startseite
Lari Fari 30. Sep 2014

Fahre fast jedes WE die Strecke Hannover Frankfurt und zurück. Bin fast immer pünktlich...

plutoniumsulfat 30. Sep 2014

Ah, daran liegts also. Gut, so Kurven kenne ich hier nicht, da rauschen die ICEs nämlich...

plutoniumsulfat 30. Sep 2014

Ist drüben nicht das Netz besser ausgebaut? Oder ist der Zug langsamer gefahren?

plutoniumsulfat 30. Sep 2014

Weil ja jeder Benutzer ein Skript auf seinem Handy hat, um ständig die MAC zu ändern...

muhzilla 30. Sep 2014

Tja, das ist wieder nur die halbe Wahrheit. Während es stimmt, dass der ADAC-Postbus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel
  2. WEMACOM Telekommunikation GmbH, Schwerin
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Koblenz, Ottobrunn bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ inkl. Versand
  2. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)
  3. (Core i5-6600K + Geforce GTX 1070 OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  2. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  3. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  4. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  5. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  6. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  7. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  8. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  9. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  10. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  2. Master Key Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel
  3. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: Selbst schuld

    stiGGG | 23:50

  2. Re: Linux? Tim Sweeney is jetzt an der Reihe

    RandomCitizen | 23:49

  3. nicht so einfach

    cicero | 23:49

  4. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    forenuser | 23:48

  5. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    DrWatson | 23:47


  1. 23:40

  2. 23:14

  3. 18:13

  4. 18:06

  5. 17:37

  6. 16:54

  7. 16:28

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel