Abo
  • Services:
Anzeige
Die Zentrale der CDU, das Konrad-Adenauer-Haus in Berlin
Die Zentrale der CDU, das Konrad-Adenauer-Haus in Berlin (Bild: Thomas Riele -www.arturimages.com/CC-BY-SA 2.0)

IT-Produkte müssen sicher konfiguriert werden

Die CDU-Politiker fordern, dass IT-Produkte standardmäßig "sicher" konfiguriert werden müssten. Auch wenn IoT-Produkte nicht explizit angesprochen werden, wäre dies eine sinnvolle Forderung. Fraglich ist nur, wie das umgesetzt werden soll. Denn Zertifizierungen sind der falsche Weg für IT-Sicherheit. Sie bieten oft nur wenig mehr an echter Sicherheit, benachteiligen aber Open-Source-Projekte, weil diese die entsprechenden Prozesse oft nicht durchlaufen können.

Anzeige

Angerissen wird auch die Forderung nach einer "Haftung für unsichere Produkte" - auch hier bleibt aber unklar, was genau die CDU damit meint. Denkbar wäre, einen Vorschlag von Dan Geer aufzugreifen: Wenn IT-Unternehmen für Produkte keine regelmäßigen Sicherheitsupdates bereitstellen, muss der Code unter Open-Source-Lizenz veröffentlicht werden - sonst wäre die Firma haftbar.

Weil Sicherheit im Netz ein Standortfaktor sei, soll der "europäische Datenstandort" gestärkt und die IT-Sicherheitsforschung weiter vorangetrieben werden. Damit einher geht die Forderung nach mehr "Souveränität" im Netz, um unabhängiger von Ländern außerhalb Europas zu werden. Ob die CDU für diese Forderung mit fragwürdigem Nutzen bereits etliche Milliarden für den Aufbau von Infrastrukturen zur Produktion eigener Chips eingeplant hat, bleibt offen.

Doppelrolle des BSI

Die CDU möchte außerdem das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zu einer "zentralen Stelle für Fragen der Informations- und Cybersicherheit ausbauen". Unerwähnt bleibt die problematische Doppelrolle des BSI in Verbindung mit dem umstrittenen Inlandsgeheimdienst, dem Verfassungsschutz. BSI und die Verfassungsschützer nutzen zum Teil dieselben Gebäude.

Sinnvoll ist die Forderung nach einem Computer Emergency Response Team (Cert), das sich nicht nur um den Schutz der Bundesbehörden kümmert, sondern auch um die Belange der Bürger. Grundsätzlich könnte ein solches Cert auch außerhalb des BSI gegründet werden.

Lobend erwähnt wird die Zusammenarbeit verschiedener Behörden im sogenannten "Cyber-Abwehrzentrum" beim BSI. Der Bundesrechnungshof hatte das Gremium kritisiert, Verfassungsexperten sehen in der Zusammenarbeit von Geheimdiensten und Polizeibehörden außerdem rechtliche Probleme.

Insgesamt sind die Beschlüsse sehr vage und oberflächlich und lassen nur wenig Ausblick auf das zu, was die Union tatsächlich umsetzen will. Der Ansatz zur Stärkung der "Cybersouveränität" ist unter Experten zu Recht umstritten - die CDU sollte sich vielleicht noch einmal die Debatte um das "Schlandnet" zu Gemüte führen.

 Internetsicherheit: Die CDU will Cybersouverän werden

eye home zur Startseite
Tuxianer 02. Okt 2016

Erst mal muss die Hardware überhaupt "sichere" Nutzungsmöglichkeit anbieten: Ein Switch...

sfe (Golem.de) 02. Okt 2016

closed. Sebastian Fels (golem.de)

HSB-Admin 01. Okt 2016

... in allen Ämtern und Behörden - Das hätte mir gefallen. Stattdessen kommt wieder so...

Moe479 01. Okt 2016

kranke säue schießt man ja gemein hin ab, denn die gefährden den bestand, dass weiß jeder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main
  2. IT-Dienstleistungszentrum Berlin Anstalt des öffentlichen Rechts, Berlin
  3. über Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. Anklam Extrakt GmbH, Anklam


Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,00€ inkl. Versand
  2. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Exilim EX-FR 110H

    Casio stellt Actionkamera für die Nacht vor

  2. Webmailer

    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen

  3. A1 Telekom Austria

    Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE

  4. Pebble am Ende

    Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt

  5. Handheld

    Nintendo zahlt bis zu 20.000 US-Dollar für 3DS-Hacks

  6. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern

  7. Traditionsbruch

    Apple will KI-Forschungsergebnisse veröffentlichen

  8. Cloudspeicher

    Dropbox plant Offline-Modus für Mobilanwender

  9. Apple

    Akkuprobleme des iPhone 6S betreffen mehr Geräte als gedacht

  10. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Digitale Zähler und "Nachtarif" würden das...

    pseudonymer | 11:29

  2. Re: An alle Selbsfahrenden-Auto-Fans

    Prinzeumel | 11:29

  3. Re: Schade!

    SoWhy | 11:28

  4. Re: Nicht schlecht für den Anfang, aber...

    Kuckii | 11:28

  5. Re: Das gibtsdoch schon lange....

    david_rieger | 11:27


  1. 11:38

  2. 11:05

  3. 10:53

  4. 10:23

  5. 10:14

  6. 09:05

  7. 07:34

  8. 07:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel