Internetnutzer: Ein Drittel liest Zeitungen nur noch online
Zeitungen und Zeitschriften nur noch digital (Bild: W3B)

Internetnutzer Ein Drittel liest Zeitungen nur noch online

Ihre gewohnten Zeitungen und Zeitschriften lesen immer mehr Internetnutzer nur noch online. Jeder sechste Befragte würde dafür auch Geld bezahlen.

Anzeige

Jeder dritte deutsche Internetnutzer liest seine Zeitungen und Zeitschriften ausschließlich digital. Das ergab die aktuelle Nutzerbefragung W3B-Report, die am 5. Juni 2013 vorgestellt wurde. Trotz steigender Beliebtheit von Tablets und Smartphones haben dabei stationäre PCs und Notebooks die größte Bedeutung: 28 Prozent der befragten Internetnutzer lesen auf diesen Geräten ihre gewohnten Medien. Es folgen Smartphones und Handys mit 15 Prozent und Tablets mit 13 Prozent.

Zahlungsbereitschaft für digitale redaktionelle Inhalte in Form von Nachrichten, Artikeln und Informationen hatte jeder sechste Befragte.

Eine höhere Zahlungsbereitschaft gibt es für Musik und Filme. Die Hälfte der befragten Internetnutzer ist nach eigenen Angaben bereit, für diese digitalen Inhalte zu zahlen. Gut ein Viertel dagegen lehnt jede Form von Paid Content grundsätzlich ab.

Laut Angaben des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) erreichen Zeitungen im Internet 41,1 Prozent der Deutschen. Das entspricht einer Reichweite von 28,9 Millionen Unique Usern im durchschnittlichen Monat. Der Verlegerverband stützt sich auf eine Auswertung der Agof durch die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft.

Wie die Studie weiter ausweist, sind unter den Nutzern der Internetangebote von Zeitungen insbesondere junge Leute: 64,7 Prozent der 14- bis 29-Jährigen lesen danach online Zeitung, in der Altersgruppe der 30- bis 49-Jährigen ist es die Hälfte (50,8 Prozent).

Die große Herausforderung liege für die Verlage jetzt darin, die Nutzer dafür zu gewinnen, auch für digitale Inhalte zu bezahlen, so die Verleger. Die deutschen Zeitungen bieten rund 400 Apps für Smartphones und Tablets an, knapp zwei Drittel davon kostenpflichtig.


sardello 06. Jun 2013

Und was sind Internetnutzer aus deren Sicht? Auch ist mir nicht nachvollziehbar warum die...

gnilebein 06. Jun 2013

Die kanadische Zeitung "la presse" hatte bisher eine Printausgabe und hat gezeigt das man...

Das_Schaf 06. Jun 2013

8,90 EUR ist für eine lokale Zeitung noch recht günstig. In meiner Region will das...

Chili 06. Jun 2013

Ist vielleicht nur ein Detail, aber bei der Unfähigkeit oder dem Widerwillen unserer...

Kernschmelze 06. Jun 2013

Früher hat es für mich noch Sinn gemacht. Da gab es kein Internet, keine Handys etc. Da...

Kommentieren



Anzeige

  1. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg
  2. IT-Senior Consultant CRM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  4. (Junior) Consultant (m/w) Big Data / Business Intelligence / Data Warehouse
    saracus consulting GmbH, Münster und Baden-Dättwil (Schweiz)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  2. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  3. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  4. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  5. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  6. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  7. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  8. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  9. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  10. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

    •  / 
    Zum Artikel