Internetnutzer: 49 Prozent würden die Musik-CD nicht vermissen
Musik-CD-Kunde in Hongkong (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

Internetnutzer 49 Prozent würden die Musik-CD nicht vermissen

Musik-CDs verstauben im Regal, die Songs werden als Datei auf dem Rechner oder in der Cloud gespeichert. Von den unter 24-Jährigen würden lediglich 39 Prozent der CD nachtrauern.

Anzeige

Nur jedem zweiten Internetnutzer (51 Prozent) würde die Möglichkeit fehlen, Musik auf CD zu kaufen. Bei den Jüngeren bis 24 Jahren würden lediglich 39 Prozent der CD nachtrauern, in der Altersgruppe über 45 Jahre sind es 57 Prozent. Das ergab eine Umfrage von Goldmedia im Auftrag des IT-Branchenverbandes Bitkom, die am 23. August 2012 vorgelegt wurde. Befragt wurden 2.000 Internetnutzer im Alter zwischen 15 und 64 Jahren in Deutschland.

Onlineangebote für Downloads und Streaming von Musikdateien werden zunehmend genutzt. "Die CD hat es in diesem Umfeld immer schwerer", sagt Bitkom-Experte Michael Schidlack. Die CDs wanderten aus den Regalen und Schränken in die Cloud. Auch MP3- oder CD-Player würden weniger genutzt.

Nach der aktuellen DCN-Studie (PDF) haben im Jahr 2011 insgesamt 22,1 Millionen Personen Musik, Filme, TV-Serien, E-Books und Hörbücher online genutzt oder aus dem Internet heruntergeladen. Dies ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 11 Prozent. 14,8 Millionen Menschen nutzten Streamingverfahren. Dabei gaben 40 Prozent der Befragten an, Musik häufiger als im Vorjahr gestreamt zu haben. Als Quellen bevorzugten 7,9 Millionen Personen Videostreaming-Plattformen, wie etwa Youtube, und 6,1 Millionen Onliner suchten am häufigsten Onlineradios und -mediatheken auf.

Neben illegalen Downloads hat sich das Streamripping als zusätzliche Nutzungsform fest etabliert: Nahezu die Hälfte aller Downloader hat diese Dienste im Jahr 2011 verwendet. Insgesamt haben im vergangenen Jahr 3,7 Millionen Deutsche (23 Prozent der Mediendownloader) keine legalen Angebote, sondern ausschließlich illegale Quellen oder Streamripping genutzt, um die gewünschten Inhalte dauerhaft zu speichern.


sofias 26. Aug 2012

ma sollte auchmal anmerken das mp3 ein rottenaltes format ist und eine menge schlechter...

cyroxx 24. Aug 2012

In diesem und im vorherigen Satz wird Streamripping zumindest in die Nähe "illegale...

SIDESTRE4M 24. Aug 2012

Du meinst sowas wie zum Beispiel Secret of Mana damals in der Big Box. Da gabs im...

amp amp nico 24. Aug 2012

Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. Wenn ich die Pizza gegessen habe, ist die...

katzenpisse 23. Aug 2012

Ich lade gerne und viel Musik herunter, um meinen Musikdurst zu stillen. Radio/Webradio...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmanager ERP Solutions (m/w)
    über CONusio GmbH, Aschaffenburg
  2. Research Scientist (m/w) - Learning Systems
    Siemens AG, München
  3. IT-Spezialist (m/w) Applikationsmanagement
    Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München
  4. Informaticien ou géo-informaticien (m/w)
    La Direction Générale des Collectivités Territoriales (DGCT) über Centrum für internationale Migration und Entwicklung, Mauritanie

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Agenda

    Ein Papier, das alle enttäuscht

  2. WRT-Node

    Bastelplatine mit OpenWRT und WLAN

  3. Spiegelreflexkamera

    Schwarzer Punkt gegen helle Punkte der Nikon D810

  4. Cliffhanger Productions

    Shadowrun Online und die Nano-Drachen

  5. Star Citizen

    52 Millionen US-Dollar für ein Jetpack

  6. Virtualisierung

    Parallels Desktop 10 macht Tempo

  7. Zertifikate

    Google will vor SHA-1 warnen

  8. Mitfahrdienst auf neuen Wegen

    Uber will eigenen Lieferservice aufbauen

  9. Test Ultimate Evil Edition

    Diablo 3 zum Dritten

  10. Kaspersky Antivirus

    Sicherheitssoftware mit Webcam-Sperre und Ransomware-Schutz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Banana Pi im Test: Bananen sind keine Himbeeren
Banana Pi im Test
Bananen sind keine Himbeeren
  1. Eric Anholt Freier Grafiktreiber für Raspberry Pi von Broadcom
  2. Raspberry Pi Compute Module ist lieferbar
  3. PiUSV im Test Raspberry Pi per USV sauber herunterfahren

Grey Goo angespielt: Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
Grey Goo angespielt
Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  1. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  2. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3
  3. Wargaming Seeschlachten mit World of Warships

Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  2. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2
  3. Microsoft-Tablet Surface Pro 3 gegen Surface Pro 2

    •  / 
    Zum Artikel