Abo
  • Services:
Anzeige
Waipu TV für Android unterstützt weitere Geräte.
Waipu TV für Android unterstützt weitere Geräte. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Internetfernsehen: Waipu TV unterstützt Tablets und Android TV

Waipu TV für Android unterstützt weitere Geräte.
Waipu TV für Android unterstützt weitere Geräte. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit einem Update der Android-App unterstützt Waipu TV auch Tablets sowie Android TV. Damit kann das Internetfernsehen auf mehr Geräten verwendet werden. Die Einschränkungen bei den Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe bestehen weiterhin.

Die Waipu-TV-App für Android unterstützt mit der Version 1.6 auch die Plattform Android TV. Damit kann der Fernsehdienst auf ersten Streamingboxen und Smart-TVs genutzt werden. In der Android-Welt wird die Installation auf Tablets ermöglicht, um das Internetfernsehen auf mobilen Geräten mit großem Display nutzen zu können. Außerdem soll es mit dem Update nicht mehr vorkommen, dass sich Anwender erneut anmelden müssen. Bis Ende des Jahres sind Apps für Amazons Fire-TV-Geräte und das Apple TV geplant.

Anzeige

Das Besondere ist das eigene Glasfasernetz

Waipu TV nutzt einen besonderen technischen Aufbau im Hintergrund, um Fernsehinhalte über das Internet zu übertragen. Dazu verwendet der Dienst des Unternehmens Exaring ein eigenes Glasfasernetz mit 12.000 km Länge. Exaring hatte vor einigen Jahrzehnten geholfen, ein Glasfasernetz in Deutschland aufzubauen und sich dabei eine eigene Glasfaserleitung reserviert, die jetzt für Waipu TV verwendet wird.

Mit dem eigenen Glasfasernetz will Exaring Engpässe umgehen, die im Internet immer wieder auftreten. Der Fernsehstream wird von Exaring erst möglichst dicht am Anschluss des Kunden ins reguläre Netz geleitet. Die Entwickler von Waipu TV sehen sich damit im Vorteil gegenüber der Konkurrenz, bei der es vor allem abends Wartezeiten beim Kanalwechsel geben kann. Diese Probleme soll es auch langfristig mit Waipu TV nicht geben.

Einschränkungen bei Sendern von ProSiebenSat.1

Seit zwei Wochen können Kunden von Waipu TV Sendungen der Fernsehsender der ProSiebenSat.1-Gruppe weder aufnehmen noch pausieren. Diese Funktionen sind nicht verfügbar, weil sich die ProSiebenSat.1-Gruppe daran stört. Waipu TV verhandelt weiter mit ProSiebenSat.1. In den kommenden Wochen soll es eine Lösung dafür geben.

  • Der Kanalwechsel geschieht ohne lästige Wartezeit. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mit einem Fingerwisch nach oben landet das Fernsehbild auf dem Fernseher. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Waipu TV wird mit dem Smartphone bedient. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Waipu TV erlaubt die Wiedergabe auf bis zu vier Endgeräten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Während auf dem Fernseher ein Sender läuft, kann auf dem Smartphone gezappt werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Zu Waipu TV gehört auch eine elektronische Programmzeitschrift. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Waipu TV lernt aus dem Verhalten des Nutzers und gibt darauf abgestimmte Empfehlungen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • In einer aufgenommenen Sendung kann beliebig gespult werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Zusammenspiel zwischen Smartphone und Fernseher erfolgt über Googles Chromecast. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Jede Fernsehsendung kann in der Cloud gespeichert werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Zu jeder Sendung gibt es weitere Informationen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die elektrische Programmzeitschrift soll bei der Orientierung helfen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Eine Übersicht zeigt die geplanten Aufnahmen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Während auf dem Fernseher ein Sender läuft, kann auf dem Smartphone gezappt werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bestandskunden wurde eine Gutschrift angeboten, wenn sie vor der Deaktivierung der Aufnahme- und Pausefunktion ein Abo mit Aufnahmefunktion gebucht hatten. Je nach abgeschlossenem Abo gab es eine Gutschrift von 5 Euro, 10 Euro oder 15 Euro.

Waipu TV 1.6 für die Android-Plattformt steht im Play Store zum Herunterladen bereit.


eye home zur Startseite
killerplauze 04. Nov 2016

Sic!

Themenstart

SchmuseTigger 04. Nov 2016

Kohle natürlich. Du zahlst Waipu Geld für TV. Wenn du es aufnehmen und vor allem Werbung...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. über Hays AG, Karlsfeld
  4. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 5€ Gratis-PSN-Guthaben zur PlayStation-Plus-Mitgliedschaft)
  2. Gratis H3 Headset by B&O beim Kauf des LG G5 Smartphones

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Klassisches White Collar Crime

    JouMxyzptlk | 06:34

  2. Re: Lenkradsteuerung?

    Andi K. | 04:32

  3. Re: Das Ultimative Update

    Andi K. | 04:25

  4. Re: Mensch Hauke

    teenriot* | 04:18

  5. Re: Mehr macht bei EWE eh keinen Sinn

    NaruHina | 03:47


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel