Abo
  • Services:
Anzeige
Peter Kruse auf der Re:publica 2010
Peter Kruse auf der Re:publica 2010 (Bild: Wikipedia.org/CC BY 2.0)

Internet-Vordenker: Peter Kruse ist tot

Peter Kruse auf der Re:publica 2010
Peter Kruse auf der Re:publica 2010 (Bild: Wikipedia.org/CC BY 2.0)

Der Bremer Unternehmer und Visionär Peter Kruse ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Wegbegleiter und Mitarbeiter reagieren bestürzt. Kruse habe noch Großes vorgehabt.

Anzeige

Der Psychologe, Netzwerkforscher und Unternehmer Peter Kruse ist tot. Er starb im Alter von 60 Jahren an Herzversagen, wie das von ihm gegründete Bremer Unternehmen Nextpractice mitteilte. Als Wissenschaftler und Psychologe befasste sich Kruse mehr als 15 Jahre lang mit den Eigenschaften und Verhaltensweisen intelligenter Netzwerke - und damit auch mit dem Zusammenwirken von Menschen und dem Einfluss des Internet auf die Gesellschaft. Mit dem Schwerpunkt der Nutzung der kollektiven Intelligenz gründete er Anfang der 1990er Jahre auch seine Unternehmensberatung.

Bekannt wurde Kruse für seine Vorträge auf Tagungen im In- und Ausland. Die Fachwelt lobte den Internetexperten als "Netzkultur-Guru", als Vordenker des "Change-Managements" und erklärte ihn zu einem der führenden Fachleute des Personalwesens. Internetfachleute und Mitarbeiter von Nextpractice reagierten bestürzt auf die Todesnachricht. Kruse habe noch Großes verwirklichen wollen, schrieben die Firmenchefs im Namen der Mitarbeiter. Zu seinen Plänen zählte demnach der Aufbau eines eigenen Instituts, das die komplexen Prozesse der Gesellschaft besser verständlich machen sollte. Man habe sich "von Herzen gewünscht", dass Kruse diesen Plan noch hätte verwirklichen können.

Trauernde Anhänger beschrieben ihn als tiefgründig, smart, witzig. Fachleute und Journalisten erinnerten mit Postings auf Twitter und in Netzwerken an den Verstorbenen, der "eine neue Qualität von Arbeit und Führung" entwickelt habe.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 05. Jun 2015

Ich finde es nur etwas seltsam, dass so wichtige Personen früh sterben.

bremse 04. Jun 2015

Macht doch nichts. Hier war der Nachruf. Wer ihn nicht kannte, könnte dadurch etwas auf...

TheBigLou13 04. Jun 2015

Ich auch nicht, aber ich finde ihn sehr sympatisch UND er wirkt sehr intellgent und auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Software AG, Saarbrücken
  3. Lecos GmbH, Leipzig
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Dr Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Es ist einfach in meinen Augen zu teuer.

    Seasdfgas | 18:50

  2. Jahr bitte in 2017 ändern... ;)

    eddie8 | 18:49

  3. Re: das hat mit Fachkräftemangel

    derbumm | 18:46

  4. "Derzeit suchen viele Bundesbehörden technisches...

    Seismoid | 18:43

  5. Re: in real life würde das heißen....

    violator | 18:37


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel