Abo
  • Services:
Anzeige
Quic soll nach dem Willen Googles ein offizieller Standard für das Internet werden.
Quic soll nach dem Willen Googles ein offizieller Standard für das Internet werden. (Bild: Andrew Hart, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Internet-Protokoll: Quic soll der neue Kick für sicheres Surfen werden

Quic soll nach dem Willen Googles ein offizieller Standard für das Internet werden.
Quic soll nach dem Willen Googles ein offizieller Standard für das Internet werden. (Bild: Andrew Hart, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Googles Netzwerk-Spezialisten haben Quic 2012 als schnelle Alternative zu verschlüsselten TCP-Verbindungen erdacht. Die Internet Engineering Task Force will das neue Protokoll zum Internet-Standard führen. Wir erklären die Grundideen von Quic.

Es ist ein fürchterlich abgedroschener Spruch, und der Konzern Google will ihm immer wieder gerecht werden: "Time is money". Darum hat Google Quic erfunden. Das Akronym steht für Quick UDP Internet Connections. Das neue Protokoll soll insbesondere bei verschlüsselten Web-Verbindungen für deutlich kürze Reaktionszeiten und schneller ladende Webseiten sorgen. "Da ist Google ganz offen. Das ist einfach bares Geld für die", erklärt Netzwerkexperte Lars Eggert die Motivation des Internetkonzerns.

Anzeige

Eggert hat die sogenannten Bird-of-Feather-Diskussionen (BOF) zu Quic bei der Internet Engineering Task Force (IETF) geleitet. Er meint, ein besseres Web sorge für mehr Werbeeinblendungen und für mehr Klicks. Das bedeute mehr Geld für Google. Dennoch würden alle im Web von der Beschleunigung profitieren. Auch deshalb hat das Plenum während des letzten IETF-Meetings im Juni 2016 in Berlin entschieden, Quic durch die Task Force zu standardisieren.

Verschlüsselung boomt

Konkret handelt es sich bei Quic um ein schnelles Transportprotokoll, das standardmäßig die Verschlüsselung des gesamten Datenverkehrs vorsieht. Bislang sichern Anwendungen vertrauliche Daten zwischen Servern und Surfern ab, indem ein zusätzliches Verschlüsselungsprotokoll eingesetzt wird. Dieses verschlüsselt die übertragenen Daten vor dem Transport und entschlüsselt sie nach dem Empfang wieder. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn Bankgeschäfte online erledigt oder Kundendaten bei einem Online-Shop erfasst werden.

Der HTTPS-Standard sieht vor, dass zusätzlich zwischen dem reinen Datentransport über das Transport Control Protocol (TCP) und der Web-Anwendung nach dem Hypertext Transfer Protocol eine Verschlüsselung nach dem Transport-Layer-Security-Verfahren TLS aktiviert wird. Seit den Enthüllungen von Edward Snowden bieten aber immer mehr Webanbieter ihre Seiten nur noch per HTTPS an. Dadurch hoffen sie, die Privatsphäre ihrer Webseiten-Besucher besser schützen zu können.

Dabei hat die Methode, die Verschlüsselung wie bei HTTPS erst mit der Anwendung einzusetzen und nicht bereits auf der Verbindungsebene, gravierende Nachteile. So benötigt TCP oft mehrere Hundert Millisekunden, um bei einem Handshake überhaupt eine Verbindung herzustellen. Die Zeit für den aufwendigen Zertifikats- und Schlüsselaustausch, mit dem die Verschlüsselung initialisiert wird, kommt dazu. Darüber hinaus kümmert sich TCP darum, dass die Daten vollständig und in der richtigen Reihenfolge beim Empfänger ankommen.

Das kann bei Datenverlust oder Fehlübertragung zu längeren Wartezeiten führen, bis fehlende Pakete erneut übertragen wurden und der restliche Datentransport fortgesetzt werden kann. Da in der Regel bei den meisten Web-Anwendungen mehrere TCP-Verbindungen nötig sind, um etwa Daten aus verschiedenen Quellen anzeigen zu können, addieren sich die Verzögerungszeiten im schlimmsten Fall. Quic hingegen bietet neue Übertragungsmechanismen an, die diese Schwächen weitestgehend vermeiden.

Alles in einem Aufwasch 

eye home zur Startseite
Magroll 10. Nov 2016

Als selbst gemachte Not sehe ich das Thema Sicherheit nun wirklich nicht. Wir haben 600...

tingelchen 09. Nov 2016

Das ist soweit richtig und dagegen sage ich auch nichts. Generell sind...

Proctrap 08. Nov 2016

Bitte noch mal den Artikel lesen. Hier geht es um eine Standardisierung.

Vielfalt 08. Nov 2016

Hast du zufällig die Stelle mit Time is Money überlesen?

486dx4-160 07. Nov 2016

...agt die unvoreingenommene und hier völlig neutrale Internet-Messinstanz Google.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Stockdorf
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Bundesnachrichtendienst, Berlin, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. (Rabattcode: MB10)
  3. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  2. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  3. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  4. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  5. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  6. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  7. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  8. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  9. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen

  10. Aktionsbündnis Gigabit

    Nordrhein-Westfalen soll flächendeckend Glasfaser erhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Prozessoren Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
  2. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  3. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation

  1. Re: Dauernd das gleiche Spiel mit anderen Artworks...

    Koto | 20:08

  2. Re: Inbegriff von Abzocke

    Koto | 20:06

  3. Re: Zombies...

    Berner Rösti | 20:05

  4. Re: hochwasser ? einfach verbieten!

    User_x | 20:05

  5. Re: Selbst schuld, einfach zu teuer und zu...

    wasabi | 20:03


  1. 18:21

  2. 18:16

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 16:57

  6. 16:53

  7. 16:47

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel