Abo
  • Services:
Anzeige
Internet Explorer 11
Internet Explorer 11 (Bild: Microsoft)

HTML5 Video mit DRM

Anzeige

Videos kann bereits der Internet Explorer 10 über das entsprechende HTML5-Tag abspielen. Beim IE11 erweitert Microsoft die Videounterstützung um neue Standards für Untertitel und adaptives Streaming mittels Dynamic Adaptive Streaming over HTTP (MPEG DASH). Damit kann die Videoqualität dynamisch an die verfügbare Bandbreite angepasst werden. Die HTML5-Version von Youtube unterstützt MPEG DASH bereits.

  • Der Internet Explorer 11 macht Vorschläge beim Tippen.
  • Der Internet Explorer 11 macht Vorschläge beim Tippen.
  • Der Internet Explorer 11 macht Vorschläge beim Tippen.
  • Telefonnummern werden erkannt und können mit einem Klick angewählt werden.
  • Telefonnummern werden erkannt und können mit einem Klick angewählt werden.
  • Hardwarebeschleunigung soll Spiele schneller machen.
  • Zwei IE-Fenster Side-by-Side
  • Zwei IE-Fenster Side-by-Side
  • Bis zu 100 Tabs pro Browserfenster
  • IE11 mit Adressleiste ...
  • ... und ohne
  • Die Tableiste wird auf Wunsch immer eingeblendet.
  • Webseiten auf den Startbildschirm pinnen
  • Webseiten auf den Startbildschirm pinnen
  • Schneller Zugriff auf Bookmarks
  • Schneller Zugriff auf angepinnte Seiten
  • Tableiste lässt sich durchscrollen.
  • Teilenfunktion direkt aus dem Browser aufrufen
  • Tabs werden über mehrere Geräte synchronisiert.
  • IE11 ist im Sunspider laut Microsoft spitze.
Tableiste lässt sich durchscrollen.

Zudem unterstützt der IE11 die umstrittenen Encrypted Media Extensions, um per DRM geschützte Videoinhalte abzuspielen. Microsoft demonstrierte das mit einer Webversion des US-Video-Anbieters Netflix, die komplett im Browser läuft, obwohl die Inhalte kopiergeschützt sind. Die Technik nutzt Netflix auch für seine App für Google Chrome OS, das ebenfalls die notwendige DRM-Technik unterstützt.

Synchronisierung

Der IE11 synchronisiert Tabs, Verlauf, Bookmarks und Einstellungen über mehrere Windows-Geräte, so dass Nutzer überall die gleiche Umgebung vorfinden und das Surfen auf einem anderen Gerät fortsetzen können.

Kein WebRTC

Der IE11 unterstützt viele neue Webstandards, auch solche, die noch in der Entwicklung sind, und Microsoft führt seinerseits auch neue Techniken ein, beispielsweise Snap-Punkte für Bildergalerien oder Zoom-Optionen, mit denen direkt zu bestimmten Punkten einer Seite gezoomt werden kann.

WebRTC zur Echtzeitkommunikation im Web unterstützt der IE11 allerdings nicht, Chrome und Firefox tun dies bereits. Microsoft beteiligt sich aber an der Entwicklung von WebRTC und stellt in Aussicht, dass die Technik künftig auch im IE zur Verfügung stehen wird. Noch ändere sich die Spezifikation aber recht häufig, so Microsoft.

 Optimiert für TouchF12-Entwicklerwerkzeuge grundlegend überarbeitet 

eye home zur Startseite
Julius Csar 09. Okt 2013

Dann nenne mir eine vernünftige Alternative z.B. zu Windows, die mindestens auf dem...

Th3Dan 01. Jul 2013

Naja also so bis Version 9 hat der IE den Name Browser absolut nicht verdient. Wenn ich...

Th3Dan 01. Jul 2013

Mag vielleicht stimmen, aber Bing zählt da definitiv nicht dazu. Ich habe eine Zeit lang...

HerrMannelig 30. Jun 2013

und was ist mit der Startzeit des Browser? Chrome klicke ich an und er ist da. IE klicke...

ww 28. Jun 2013

Und da Microsoft seit vielen Jahrzehnten das vertrauenswürdigste, transparenteste und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 6,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: "Wer unbedingt LTE nutzen möchte"

    David64Bit | 20:36

  2. Re: Nur zu 50% versichert

    AllDayPiano | 20:34

  3. Re: Manipulative Bildauswahl

    Vögelchen | 20:29

  4. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    David64Bit | 20:28

  5. Re: in real life würde das heißen....

    lear | 20:12


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel