Preview des Internet Explorer 10 für Windows 7 ist da.
Preview des Internet Explorer 10 für Windows 7 ist da. (Bild: Microsoft)

Internet Explorer 10 Preview für Windows 7 ist da

Microsoft hat wie angekündigt die Preview des Internet Explorer 10 für Windows 7 veröffentlicht. Der neue Browser bringt eine bessere Unterstützung von Webstandards, wird mit Do-not-Track-Funktion ausgeliefert und bringt einen verbesserten Sicherheitsmodus.

Anzeige

Vor einem Monat hat Microsoft die Preview-Version des Internet Explorer 10 für Windows 7 angekündigt, pünktlich ist sie nun auch für Windows Server 2008 verfügbar. Die Preview-Version des Internet Explorer 10 steht unter anderem in deutscher Sprache zum Herunterladen bereit. Bisher ist der Internet Explorer 10 nur Bestandteil von Windows 8.

Der Internet Explorer 10 für Windows 7 entspricht von den Funktionen her der Desktopversion des Browsers für Windows 8. Die Metro-Oberfläche und die Fingerbedienung gibt es für die Windows-7-Version nicht. Der Internet Explorer 10 für Windows 7 basiert auf den gleichen Standards wie der Browser für Windows 8. Der Browser verbessert unter anderem die Unterstützung von CSS und HTML5. Außerdem hat der Browser eine neue Javascript-Engine.

Do-Not-Track-Funktion ist standardmäßig aktiv

In der Preview-Version ist eine Do-Not-Track-Funktion standarmäßig aktiv. Bei Googles Chrome-Browser wurde die Funktion erst kürzlich integriert, ist in diesem aber standardmäßig nicht aktiviert. Vor allem Werbetreibende kritisieren das Vorgehen von Microsoft.

Für eine erhöhte Sicherheit sorgt ein optionaler "Enhanced Protected Mode", der Teile des Betriebssystems vor dem Browser blockiert. Der Browser kann etwa nicht mehr ohne weiteres auf das Dokumentenverzeichnis zugreifen. Der Nutzer muss dem erst explizit zustimmen. Dieser Modus ist standardmäßig nicht aktiv und muss manuell eingeschaltet werden.

Mit der Funktion Flip Ahead versucht der Browser zu erahnen, welches die nächste Seite ist. Wird diese erkannt, kann mit dem Vorwärts-Knopf eine Seite vorgeblättert werden. Der Nutzer muss dann nicht auf der Webseite suchen, wo der Link zum Blättern auf die nächste Seite zu finden ist. Auch diese Funktion ist standardmäßig ausgeschaltet, weil dazu der Browserverlauf an Microsoft gesendet wird, was nicht jeder Nutzer mag.

Wann die Arbeiten am Internet Explorer für Windows 7 abgeschlossen sein sollen, ist noch nicht bekannt. Zunächst will Microsoft die Rückmeldungen von Entwicklern und Kunden abwarten.


elgooG 15. Nov 2012

Also wer den IE schlecht findet, "kennt sich nicht mit Computern aus"? Du weißt schon...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt/in PTC Windchill PDMLink
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Fachinformatiker (m/w) - Anwendungsentwicklung
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  3. Softwareentwickler (m/w)
    SCHLEUPEN AG, Moers
  4. Interne IT- und Operations-Mitarbeiter (m/w)
    ATIX AG, Unterschleißheim

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. PlayStation 4 - Konsole Ultimate Player 1TB Edition
    399,00€ - Release 15.07.
  2. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18
  3. Games-Downloads Angebote
    (u. a. Bioshock Infinite 7,49€, Xcom Enemy Unknown 4,99€, Boderlands 2 7,49€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BND-Sonderermittler Graulich

    Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

  2. 5G-Norma-Projekt

    Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen

  3. Oberlandesgericht

    Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden

  4. Timesyncd

    Systemd soll Googles Zeitserver nicht mehr verwenden

  5. DAB+

    WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  6. Apple Music

    Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

  7. Her Story

    Bei Mausklick Mord

  8. Android-Update

    Medion bringt Lollipop auf vier Tablets

  9. Bewerberplattform

    IT-Gehaltserwartung in deutschen Startups liegt bei 43.000 Euro

  10. First Flight

    Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  2. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar
  3. Xperia C4 Sony präsentiert neues Smartphone mit Frontblitz

IMHO: DNSSEC ist gescheitert
IMHO
DNSSEC ist gescheitert

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

  1. Kaugummitausch im 2. WK?

    petergriffin | 23:06

  2. Re: Bringt sich wenig...

    Ninos | 23:04

  3. Re: Supra-Wegtoring

    MacKlappstuhl | 22:59

  4. Re: ENDLICH Trim-Support für Fremdhersteller!

    stiGGG | 22:57

  5. Re: Zahlen weit an der Realität vorbei

    DrWatson | 22:55


  1. 20:54

  2. 18:49

  3. 17:32

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:05

  7. 15:22

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel