Abo
  • Services:
Anzeige
Das Weblog der Internationalen Fernmeldeunion
Das Weblog der Internationalen Fernmeldeunion (Bild: Screenshot Golem.de)

Internationale Fernmeldeunion: UN lassen ITU-Blog weitgehend ungeschützt

Das Weblog der Internationalen Fernmeldeunion
Das Weblog der Internationalen Fernmeldeunion (Bild: Screenshot Golem.de)

Es gibt unsichere Passwörter und solche, die noch weniger Schutz bieten: Die Internationale Fernmeldeunion hat ihr Blog mit dem Nutzernamen "Admin" gleich noch mit demselben Passwort versehen. Ein deutscher Blogger hat die UN-Organisation darauf aufmerksam gemacht.

Nutzername: Admin. Passwort: Admin. Normalerweise lassen nur unerfahrene Nutzer die Standardeinstellungen für den Backend-Zugang eines Blogs unverändert. Ein deutscher Blogger hat herausgefunden, dass die Internationale Fernmeldeunion (ITU) ihren Blog-Zugang mit diesen unsicheren Zugangsdaten versehen hat.

Anzeige
  • Der Admin-Zugang zum ITU-Weblog (Screenshot: Golem.de)
  • Das Bearbeiten der Blogposts wäre möglich gewesen. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch neue Einträge hätten wir erstellen können. (Screenshot: Golem.de)
Der Admin-Zugang zum ITU-Weblog (Screenshot: Golem.de)

Wir haben das ausprobiert und hätten theoretisch sämtliche Einstellungen des ITU-Blogs ändern können - darunter die Sichtbarkeit von Blogposts, die Deaktivierung von Kommentaren und die E-Mail-Adresse für Benachrichtigungen. Auch das Löschen von Blogeinträgen wäre möglich gewesen sowie die Übernahme des Blogs, das Posten von Links auf Malware-Seiten oder der Einbau von Schadcode.

Der Blogger hat die UN-Organisation in einer E-Mail auf die unsicheren Zugangsdaten aufmerksam gemacht. In der vergangenen Nacht hat die ITU die Zugangsdaten geändert.

Die Internationale Fernmeldeunion mit Sitz in Genf ist eine Sonderorganisation der UN. Sie ist zuständig für die Planung und Koordination von Telekommunikationsnetzen und -diensten weltweit.

Die Passwortspezialisten von Splashdata haben sich Millionen Passwörter weltweit angesehen und vor wenigen Wochen eine Liste mit den schlechtesten Passwörtern veröffentlicht - "Admin" war nicht dabei. An erster Stelle steht "password", gefolgt von "123456" und "12345678".


eye home zur Startseite
jayrworthington 28. Nov 2012

Und ausgerechnet solche Flachpfeiffen wollen sich zur Kontrollinstanz des Internet's...

Der ohne Name 28. Nov 2012



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München, Hannover, Münster, Frankfurt/Main, Düsseldorf
  2. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden
  3. hmmh multimediahaus AG, Berlin
  4. ZF Friedrichshafen AG, Passau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. ab 219,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Wenn nicht Elon Musk wer dann?

    emuuu | 22:14

  2. Re: Sehr seltsam

    sundilsan | 22:12

  3. Re: Ditech 2.0

    ThaKilla | 22:10

  4. Re: Preiswert!

    thorben | 22:10

  5. Re: Preise für Gaming PC bei Silentmaxx? Oder...

    Eheran | 22:07


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel