International Day for Privacy: Weltweite Proteste gegen Videoüberwachung am 23. Februar
(Bild: Anonymous)

International Day for Privacy Weltweite Proteste gegen Videoüberwachung am 23. Februar

Anonymous will den International Day for Privacy mit der Operation Big Brother unterstützen und kündigt Enthüllungen im Internet über staatliche Überwachung an. Der Protesttag richtet sich besonders gegen Indect.

Anzeige

Zum 1. internationalen Tag für Datenschutz und Privatsphäre (International Day for Privacy) am 23. Februar 2013 werden Veranstaltungen und Proteste in über 70 Städten weltweit erwartet. Das gab die Piratenpartei bekannt. Mit den Aktionen solle auf die zunehmende, bereits alltäglich gewordene Überwachung im öffentlichen Raum aufmerksam gemacht und gegen eine Ausweitung der Sicherheitsgesetzgebung mobilisiert werden.

Geplant sind Paperstorms, kreativer Protest und bunte, Aufmerksamkeit erregende Aktionen. Anonymous ruft zur Unterstützung des Protesttages zur Operation Big Brother auf. Dabei sollen im Internet Geheimnisse über staatliche Überwachung und die Überwacher enthüllt werden. Zudem wollen die Hacktivisten über das Thema Überwachung informieren. "Wir sind davon überzeugt, dass freies Wissen die beste Waffe gegen jede Form der Unterdrückung darstellt", hieß es von Anonymous.

Die Mitorganisatorin Christine Haasler erklärte: "Wir glauben, dass Bürgern das Ausmaß, in dem sie bereits heute permanent überwacht werden, gar nicht bewusst ist. Unsere Bundesregierung will derzeit nicht nur noch mehr Videoüberwachung im öffentlichen Raum durchsetzen. Sie lässt neue Trojaner-Software einkaufen und entwickelt für über 3 Millionen Euro eine eigene Variante. Sie will Vorratsdatenspeicherung auch für Reisedaten und bezahlt aus weiteren Steuergeldern Millionenbeträge für umstrittene Forschungsprojekte wie CleanIT, Caminsens, Adis und die 'Forschung für zivile Sicherheit'."

Auf EU-Ebene werden über 10 Millionen Euro in das Projekt Indect investiert. Das Ziel von Indect ist die Entwicklung eines umfassenden Überwachungsprogramms, welches nicht nur das Internet betrifft, sondern auch die Videoaufzeichnung auf öffentlichen Plätzen über Drohnen. "Alle Bürger werden gleichermaßen als potenzielle Verbrecher und Terroristen behandelt, der Datenschutz mit Füßen getreten. Damit muss Schluss sein", sagte Haasler.


Anonymer Nutzer 21. Feb 2013

gegen wen kaempft wer jetzt ?! micro$oft und $ap gegen minderheiten ?! hebraeisch...

jayrworthington 19. Feb 2013

Ooops, die lief in doitschland noch nicht. Never mind ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Engineer/SE (m/w)
    HWI IT e.K., Teningen
  2. Software-Entwickler (m/w) Continuous Integration
    e.solutions GmbH, Ulm
  3. Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Junior SAP Basis Berater (m/w)
    OEDIV KG, Bielefeld

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Dallas Buyers Club 7,90€, Wolverine 7,90€, 96 Hours 7,90€, Lord of War 7,97€, A-Team...
  2. Chappie / District 9 / Elysium (exklusiv bei amazon.de) [Blu-ray]
    19,99€
  3. Grand Budapest Hotel [Blu-ray]
    8,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telefonie und Internet

    Störungen bei O2 und 1und1 in Berlin

  2. Telltale

    Details und Trailer zu Minecraft Story Mode veröffentlicht

  3. Geheimdienst

    NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus

  4. Raumfahrt

    Russisches Versorgungsschiff erreicht ISS

  5. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  6. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  7. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  8. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  9. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  10. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

  1. Re: Das Dach der Busse mit Solarzellen pflastern...

    plutoniumsulfat | 14:50

  2. Re: Hat die BVG zu viel Geld?

    plutoniumsulfat | 14:46

  3. Re: zu leise gibt es nicht

    plutoniumsulfat | 14:45

  4. Re: Dresden hat die Klimaproblematik listig gelöst..

    plutoniumsulfat | 14:45

  5. Re: Nicht so schwer zu verstehen

    plutoniumsulfat | 14:44


  1. 14:50

  2. 14:34

  3. 12:32

  4. 12:17

  5. 14:04

  6. 11:55

  7. 10:37

  8. 09:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel