Interactivecorp: Ask.com kauft About.com für 300 Millionen US-Dollar
(Bild: About.com)

Interactivecorp Ask.com kauft About.com für 300 Millionen US-Dollar

In einem Bieterwettstreit um About.com hat sich Interactivecorp durchgesetzt. Die Ratgeber- und Fachartikelplattform About.com hat laut Comscore 52 Millionen Unique Visitors im Monat.

Anzeige

Der Verlag der New York Times hat About.com für 300 Millionen US-Dollar an Interactivecorp verkauft. Das gab die New York Times Company am 26. August 2012 bekannt. Auch Answers.com hatte für die Firma geboten und vor zwei Wochen einen vorläufigen Kaufvertrag über 270 Millionen US-Dollar geschlossen.

About.com bietet Informationen zu Themen wie Haushalt, Kinderheilkunde, Finanzmanagement, Elektronik oder Wetter. Die Artikel werden von einem Team von bezahlten Experten, sogenannten Guides, geschrieben. Inhalte auf der Website sind Fachartikel, Onlinekurse, interaktive Tests und Videos.

About.com wurde 1997 von The Mining Company in New York City gestartet und im Jahr 2000 für rund 690 Millionen US-Dollar an Primedia verkauft. New York Times Company kaufte die Website im Jahr 2005 für 410 Millionen US-Dollar und setzte sich gegen konkurrierende Bieter wie Google, Yahoo, AOL und Askjeeves durch.

Der Aufsichtsratschef der New York Times Company, Arthur Sulzberger Jr., erklärte: "About.com hat seit der Übernahme im Jahr 2005 einen starken Beitrag zu unserem Unternehmen geleistet." Dazu zählten frühe Erfahrungen in der Suchmaschinenoptimierung, Umsätze mit Cost-per-Click- und Bannerwerbung. Mit dem Verkauf wolle sich der Medienkonzern auf "das Wachstum seiner Kernmarken lokal, national und auf globaler Ebene konzentrieren."

In Juli 2012 hatte Times eine Abschreibung in Höhe von 195 Millionen US-Dollar auf About-.com vorgenommen. In dem Monat hatte About.com laut Comscore 52 Millionen Unique Visitors.

Interactivecorp ist Betreiber der Kontaktplattform Match.com, der früheren Suchmaschine Ask.com, des Onlinestadtführers Citysearch und vieler weiterer Webangebote.


lisgoem8 27. Aug 2012

Ich meine ask gehört verboten ^^

Kommentieren



Anzeige

  1. Service Manager IT-Vertrieb (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Enterprise Architekt IT (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Systembetreuer/-in IT-Operations (Solaris, Oracle)
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  4. Oracle DBAs mit Fokus auf Golden Gate (m/w)
    Reply GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android Wear

    Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen

  2. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  3. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  4. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  5. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  6. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  7. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  8. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  9. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  10. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  2. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  3. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

    •  / 
    Zum Artikel