Intelligentes Adressbuch: Cobook 1.0 für OS X gleicht Daten mit Facebook & Co. ab
Adressbuch gleicht Daten mit Facebook, LinkedIn und Twitter ab. (Bild: Cobook)

Intelligentes Adressbuch Cobook 1.0 für OS X gleicht Daten mit Facebook & Co. ab

Mit Cobook haben Kaspars und Janis Dancis ein intelligentes Adressbuch für Mac OS X entwickelt, das ein lokales Adressbuch mit den in sozialen Netzwerken hinterlegten Kontaktdaten kombiniert.

Anzeige

Cobook gleicht seine Daten mit dem Standardadressbuch von Mac OS X ab und gewährt schnellen Zugriff auf die Daten über ein Icon in der Menüzeile am oberen Bildschirmrand. Der größte Vorteil von Cobook besteht aber in der Möglichkeit, Kontaktdaten aus Facebook, LinkedIn und Twitter zu importieren.

Die in Cobook gespeicherten Daten können mit Tags organisiert werden und die Funktion "Quick Add" ermöglicht es, einen Kontakt schnell hinzuzufügen und die zugehörigen Details später nachzutragen.

Seit rund einem Jahr arbeiten Kaspars und Janis Dancis an Cobook. Um die Entwicklung ihrer App zu beschleunigen, haben sich die beiden Entwickler HackFwd angeschlossen, dem von Xing-Gründer Lars Hinrichs gegründeten Startup-Finanzierer, der sich ausschließlich an Programmierer richtet.

  • Cobook 1.0 für Mac OS X
  • Cobook 1.0 für Mac OS X
  • Cobook 1.0 für Mac OS X
Cobook 1.0 für Mac OS X

Cobook 1.0 kann ab sofort kostenlos im Mac App Store heruntergeladen werden. Künftig soll die App um zusätzliche kostenpflichtige Funktionen für Unternehmensnutzer und Powernutzer erweitert werden. Für die nächste Version von Cobook ist der Abgleich der Kontaktdaten mit Google Contact und Xing geplant.


Noppen 25. Mai 2012

Du hast offensichtlich überhaupt nicht verstanden, was dieses Tool ist und macht.

MovieKnight 25. Mai 2012

Ich finds auch immer wieder nervig. Mir würde es ja schon reichen, wenn die Links zu...

MacGT 24. Mai 2012

Das hätte ich jetzt nicht erwartet.... und jedes iPhone und jedes Symbian Handy. Aber...

Kommentieren



Anzeige

  1. SEO Manager (m/w)
    redcoon GmbH, Aschaffenburg
  2. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  3. Softwareentwickler Finanzwesen für den Third-Level-Support (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Bentwisch (bei Rostock)
  4. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Europäischer Gerichtshof

    Framende Links sind keine Urheberrechtsverletzung

  2. IP-Telefonie

    DDoS-Angriff legt Sipgate lahm

  3. Mobiles Bezahlen

    Überwiegend positive Erfahrungsberichte zu Apple Pay

  4. UniPi+

    Das Raspberry Pi B+, in Aluminium gehüllt

  5. Ubuntu 14.10

    Zum Geburtstag kaum Neues

  6. Deutsche Telekom

    "Verdienen nicht genug für den Ausbau für Milliarden GByte"

  7. Raumfahrt

    Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift

  8. Kingdom Come Tech Alpha

    Verirrte Schafe und geplagte Farmer

  9. Verwaltung

    Berliner Steuerbehörden wollen wieder MS Office nutzen

  10. Anno

    Erschaffe ein Königreich auf dem iPad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel